Beiträge von zusammen

    Das ist doch der Knackpunkt

    Alle HDMI Quellen (Magenta Receiver, Shield, Cube, PC) wandern zu den HDMI Ins vom Switch. Switch HDMI Out A geht zu HDMI1 vom TV. Switch HDMI Out B (Audio Only) liefert ein 720p Schwarzbild und geht zu HDMI In 1 vom AVR.

    Der AVR kann kein keine HD Formate (Ton).ein Bild in Dolby Vsion liefert bestimmt HD Ton, der alte AVR kann diese HD Tonformate nicht konvertieren geschweige denn wiedergeben.Mal versucht den Audio Ton von Film (Dolby Vision) in ein von AVR konvertierbares Format umzuwandeln?

    Den 1. Link kannst du nicht löschen er wurde vom Himedia angelegt und betrifft deine interne Festplatte.

    Oder andersrum erst wenn du die Platte entfernst ist die Verknüpfung zur Platte weg. Die SD Card heißt nicht Device D, sondern SD Karte C::

    Bitte alle externen Festplatten abziehen bevor du das machst.(natürlich mit neubooten usw. Festplatten nur bei stehender Box anziehen.) Damit auch gewährleiset ist das die interne Festplatte Device:D heißt.

    Also ich verstehe dein Problem nicht..

    Was macht der AVR (HDMI 1.3 ) in der Kette, der kann weder HD Töne noch 4K Bild+ Dolby Vision?

    Die Kette sollte Shield>Switch>TV sein.

    Die untere Schilderung mit einem anderen AVR ergibt für mich keinen Sinn bitte Kette posten.

    Auch für die letzte Kette kann ich keine Erklärung finden.

    Hi doubledutch schau mal was ich gepostet habe:


    Danach an der Mediabox LAN anklicken 192.168.....hinzufügen Verzeichnis D oder ä. Benutzer und Passwort eintragen. Shortcut anlegen.

    evtl. alle bisherigen Shortcuts entfernen und neu anlegen.

    Natürlich kannst du immer wieder die angelegten Shortcuts löschen.Du mußt sie nur mit dem richtigen Pfad evtl. Benutzer und Passwort neu anlegen.


    Schau doch mal nach ob Kodi nichts für dich ist, ich benutze kein Media-Center. Viel bessere Multimedia Sammlung und mehr..., später mal über TMM oder ä. nachdenken.Nach und nach in die Sache reinwachsen.Dafür ist dieses Forum da.

    Viel Spaß mit deiner Himedia-Box.

    doubledutch ,


    Ein Problem hätte ich noch: Ich möchte per FTP vom PC aus auf den HiMedia zugreifen können (Festplatte ist eingebaut) und habe nach einem geeigneten FTP Server gesucht.

    benutze selbst kein FTP sondern nur CIFS(SMB).

    Wenn du dieses Protokoll benutzen willst mußt du folgendermassen vorgehen:


    Freigabe am PC einrichten (dieses gilt für Win10 pro) über CIFS(SMB).


    Privates Netzwerk einrichten.

    Medienstreaming aktivieren.

    Datei und Druckerfreigabe anklicken

    1.0 Datei oder Laufwerk die freizugegeben sind anklicken


    1.1. oben in der Explorerleiste den Reiter "Freigeben" anklicken, jetzt weiter zu

    1.2. Erweiterte Sicherheit anklicken

    1.3 auf Hinzufügen klicken..

    1.4. Prinzipal auswählen anklicken

    1.5. Erweitert anklicken und "Jetzt suchen" anklicken

    1.6. Aus dem Menü jetzt NETWORK suchen und anklicken Vollzugriff geben.

    unten auf der Registerkarte Berechtigungseinträge für untergeordnete Ordner anhaken.

    1.7. Alle Registerkarten wieder schliessen.

    1.8. Windows neustarten.


    Achtung bitte kontrollieren ob SMB 1.0/CIFS Dateifreigabe aktiviert ist.


    Falls nicht bitte folgendermassen aktivieren


    Auf Apps und Features klicken rechts in der Karte die Einstellung Programme und Features anklicken auf der

    öffnenden Karte links Windows Features aktivieren oder deaktivieren anklicken.

    In der Registerkarte jetzt auf den Eintrag Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS Dateifreigabe jetzt gehen und

    Server und Client Protokoll aktivieren mit OK bestätigen. Rechner neustarten.


    An der Medienbox Samba (SMB) aktivieren.Netzwerk aktualisieren dazu alle Geräte neubooten.



    Danach an der Mediabox LAN anklicken 192.168.....hinzufügen Verzeichnis D oder ä. Benutzer und Passwort eintragen. Shortcut anlegen.

    evtl. alle bisherigen Shortcuts entfernen und neu anlegen.


    Für alle die keine Windows 10 pro Version haben, man kann sie für wenig Geld bei Amazon oder ä. updaten.

    Der entscheidene Punkt ist bei vorherigen Versionen das man keiner Netzwerkgruppe angehören darf. Weil dafür

    immer ein extra Benutzer mit Passwort in Windows hinterlegt werden muss.

    Selbst dann klappt es nicht sofort weil evtl. noch Registryeinträge geändert werden müssen.


    Wenn du jetzt z.b. deine FP an der Android-Box ansprechen willst findest du sie in deinen Netzwerk wieder.

    Hier in Explorer auf Registerkarte Ansicht gehen, Netzlaufwerk verbinden öffnen und dann schlägt Windows den nächsten freien Buchstaben vor

    Auf durchsuchen gehen jetzt wird dein Netzwerk angezeigt. Im Netzwerk jetzt auf Android_xxx usw. gehen, öffen share >media_rw anklicken und Laufwerk aussuchen klicken und verbinden. Jetzt hast du eine Verbindung zur Box und zurück.

    Viel Glück...

    Also erstmal dafür ist ein Forum da.

    1. Es gibt eine neue FW für Q10 pro. die 2.17 Dabei mußt du für dich entscheiden welche Version es sein soll.

    Eine OFW ist die offizielle FW des Herstellers hier müssen die Einstellungen (deutsch, Root usw.). gemacht werden. Es befinden sich sehr viele unnütze Programme dabei. (Blothware) außerdem wird die Hostlist in der Whitelist nicht aktualisiert.(Zugriffe aus dem Internet auf die Box).

    Diese wird in der CFW Custom Firmware (Benutzerdefinierte Firmware, auch als Aftermarket-Firmware bezeichnet, ist eine inoffizielle geänderte Version der Firmware). Hierbei ist es möglich die Einstellungen und Menüs schon Benutzergerecht einzustellen, die Box Rootfähig zu machen usw.

    Da mußt du dich hier und an anderer Stelle mal einlesen, der Link ist für die OFW 2.17, es gibt auf diesem Board auch eine CFW 2.17 von @pccristi.

    https://www.futeko.com/newforum/index.php?topic=4864.0

    Man kann dann dem Ersteller dieser CFW einen kleinen Obolus für seine Arbeit zukommen lassen.


    2. Zu der Verwechselung der Festplatten an der Box, bitte hier den Patch von messer installieren.(statischer Mount).


    3. um eine Oberfläche (Aussehen) zu ändern bzw. ändern zu können ,mußt du entweder eine CFW oder eien anderen Launcher benutzen..

    So denke das reicht erstmal lese dich ein bißchen mehr in das Board ein, dann erscheint dir die Sache nicht mehr so kompliziert.

    Wie Lony schon postete braucht keiner das Meida Center vom Q10 pro.

    Installiere Kodi und stell den Wrapper so ein das deine Medien alle über Kodi bzw. Nativen Player (Q10 pro) abgespielt werden


    Zu der anderen Frage das wird sehr wahrscheinlich eine OFW sein.Mit moere22 CFW sieht die 2.14 Oberfläche anders aus. Einfach mal ausprobieren.

    Oder vielleicht gleich auf die 2.17 FW patchen.

    Das muß jeder selbst wissen.

    Ich meine für eine solche Arbeit bin ich gerne bereit 10€ pro Jahr zu zahlen. Niemand kann soviel Zeit in ein Projekt stecken und keinen Lohn dafür bekommen.

    Les dir mal durch wieviel Zeit die Entwickler in den Code gesteckt haben, das jeder davon profitiert.

    Für alle die sich dafür interessieren hier mal die Links:


    Release Build - https://release.tinymediamanager.org/

    Pre-Release-Build - https://prerelease.tinymediamanager.org/

    nächtlicher Build - https://nightly.tinymediamanager.org/


    Im Moment ist kein automatisches Upgrade auf v4 möglich, aber wir haben ein Tutorial geschrieben, wie Sie Ihre v3-Installation auf

    v4 aktualisieren können.


    https://www.tinymediamanager.org/docs/upgrade-v4

    Lieber Spender,


    wir haben die Veröffentlichung von tinyMediaManager v4 noch nicht öffentlich angekündigt, aber Sie sind einer der ersten Benutzer,

    die Zugriff darauf erhalten.


    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, wechselt tinyMediaManager zu einem jährlichen Lizenzmodell. Ab der kommenden Version v4 muss

    tinyMediaManager mit einem Lizenzcode freigeschaltet werden, um alle Funktionen anbieten zu können.


    Sie haben uns in der Vergangenheit mit einer großzügigen Spende unterstützt, daher werden wir Ihnen mit einem großen DANKE antworten,

    indem wir Ihnen kostenlose Lizenzcodes geben, solange tinyMediaManager gewartet wird.


    Neu in der V4.0.1


    + gebündelte JRE und neu geschriebener Launcher (kein installiertes Java mehr erforderlich)

    + echte HiDPI-Unterstützung (leicht verändertes Erscheinungsbild, um eine korrekte Skalierung der Benutzeroberfläche zu erreichen)

    + IMDB-Bewertungen für fast jeden Schaber einmischen, ohne dass Universalschaber erforderlich sind

    + Universal TV Show Scraper

    + komplett überarbeitete libmediainfo Verwendung:

    - Volle Unterstützung beim Lesen / Schreiben von mediainfo XML-Dateien

    - bessere Unterstützung von Disc-Strukturen (Ordner .iso und VIDEO_TS / BDMV / HVDVD_TS)

    - Mehrere Korrekturen zum Auslesen von Daten aus libmediainfo

    + Verbessertes Filtermanagement

    + neue Kommandozeilenschnittstelle

    + mediainfo Integration für Trakt.tv

    + Unterstützung für den Zugriff auf die Windows-Taskleiste / das MacOS-Dock

    + Es wurde eine echte Suche nach regulären Ausdrücken für Filme / Filmsets / TV-Showtitel hinzugefügt

    + Fehlende Episoden in der Staffelübersicht anzeigen

    + Bereitstellung von Grafiken aus TMDB für die Trakt.tv-Suche

    + Showlink-Unterstützung für Filme hinzugefügt

    x bessere Leistung bei der Suche nach regulären Ausdrücken

    x Feste Behandlung von MP2 / MP3-Streams

    x Verbessertes Herunterladen von YouTube-Trailern

    x KodiRPC: Verbessern Sie den Abgleich

    Es gibt für mp3 Dateien das Programm mp3merge. Das benutze ich um ein Gapless im Auto zu erzeugen, da mein Autoradio nur max 99 Tracks pro CD erkennt.

    So ist es leicht mehrere hunderte mp3 zu zusammen zumuxen.Man hat natürlich keine Tag Anzeige aber das ist egal.

    Ja gab es.

    Mein erstes Netzwerk Zuhause mit meinen Söhnen war ein 10Base2. Kabel waren flexible Koaxialkabel es wurden T-Stücke und BNC Anschlüße verwendet.

    Netzwerke mußten immer mit einem 50-Ohm-BNC-Abschlusswiderstand (Terminator) abgeschlossen werden, bei falscher oder nicht vorhandener Terminierung kam es durch Signalreflexionen zu Übertragungsfehlern. Das waren noch Zeiten. Erstes Spiel für PC das netzwerkfähig war ist ANNO 1602.

    Wobei immer neue Patche herauskamen, weil die Netzwerkverbindung war damals sehr defizil. Da wurde noch IPX- DOS Protokoll verwendet.

    Damals musste man richtig Gehirmschmalz ins Heim-Netzwerk stecken.

    Auf jeden Fall sollte UPNP eingeschaltet sein. Jetzt kannst du mit z.b. VLC als PVR Client installieren und nach der IP Adresse des Sat IP Receivers sehen.Danach kannst du eine m3u Liste der Programme vom Sat- IP Server beziehen.Aber auch mit dem Addon PVR Client für Kodi sollte es gehen. Wie moere22 bereits postete.

    Da du doch in Standort B eiene VPN Tunnel hast kommst du doch in Standort A in dein Netzwerk. Von da routet der Router die IP des NAS.

    Du kannst auch eine statische Route (Port zu Port Verbindung machen, denke daran ein Port von Standort B nach Standort A, ein weiterer zürck von Standort A nach Standort B).

    Du musst natürlich für Standort A auch eine Freigbe im NAS einrichten.

    Ich habe es so verstanden das Standort A auf NAS an Standort B zugreifen will...

    Du brauchst doch intern keine VPN Verbindung zu deinem Q5 pro.

    Über die Last und damit die Geschwindigkeit kann ich keine Auskunft geben. Da ich keine genaueren Angaben habe...