Ton und Bild zunehmend versetzt.....

  • Hallo Zusammen,


    ich weiss, ein leidiges Thema, welches immer wieder auftaucht. Egal welche Foren ich durchforste, wieviele Threats ich auch lese, es geht immer um das gleiche Thema, aber nie finde ich einen Lösungsansatz.


    Auch ich habe die Problematik, dass während eines Film`s, Ton und Bild zunehmend, ab ca. 80 min, asynchron werden. Das Bild hinkt immer hinterher. Auffallend ist es bei Filmen im Format MKV (H264 codec), mit einer Framerate 23.976. Sobald ich den Film dann spule, oder kurz auf Pause setze und wieder starte, passen Bild und Ton dann wieder. Ich habe mittlerweile auch alle Einstellungen des HiMedia durch. Momentan habe ich den HDMI Output auf "Auto". Die automatische HDMI Anpassung "aktiviert" und die Frame Rate Adaption auf "AUS". Die Output Einstellung ist auf 1080p/60Hz.


    Es ist dabei völlig gleich, ob ich die Output Einstellung auf 1080p/50Hz und die Frame Rate Adaption auf "EIN" stelle, oder die automatische HDMI Anpassung deaktiviere. Es ist jedes Mal der gleiche Effekt. Auch eine automatische LipSync im AVR bring keine Abhilfe.


    Ich bin so langsam wirklich mit meinem Latein am Ende. Ich hoffe hier hat jemand einen guten Rat hier.


    Mein Setup:


    HiMedia Q10 Pro (aktuelle original Firmware / 1x interne Platte / 1x externe Platte)


    Denon AVR X3400h


    Epson EH-TW 9300W


    • Offizieller Beitrag

    Wie schaust du deine Filme? Mit KODI und Wrapper? Im MediaCenter?

    Gruß

    moere


    Zidoo X9S | HiMedia Q5 Pro | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win10, iR | Vodafone GigaTV 4K Box

    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 4 Pro | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)


    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | VidOn Box | EWEAT EW902


    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

  • Wie schaust du deine Filme? Mit KODI und Wrapper? Im MediaCenter?

    Immer über den HiMedia eigenen Player. Kodi habe ich erst ca. seit einem halben Jahr eingerichtet, allerdings spiele ich die Filme hier ebenfalls über den HiMedia eigenen Player ab und nich über Kodi. Diese Problematik ist auch unabhängig von Kodi, MediaCenter, oder dem Aufrufen der Dateien direkt über den internen Explorer.

  • Im generellen habe ich damit keine Probleme.

    Im Videoplayer von Kodi gäbe es ja noch advancedsettings.xml Einstellungen aber die greifen nätürlich nicht beim Nativen.

    Ich steuere alles über Kodi, über den Wrapper steuert er dann den nativen Player der Box an.

    Ohne einen Clip (cut) des Streams (asychron) kann man nichts weiter darüber sagen.

    Clips (cuts) herstellen kannst du mit MKVToolnix.(hier in der Registerkarte "Ausgabe"(Einteilungsmodus eine dementsprechende Stelle rausschneiden.)


    Auch würde hier ein Test am PC mit VLC z.b. diese These bestätigen.(ist es der Stream oder der Player).

    • Offizieller Beitrag

    Immer über den HiMedia eigenen Player.

    Dann kann es nur an der Firmware oder aber an deiner Verkabelung bzw. Hardwarekonfiguration liegen. Hast Du zufällig ein Monitor/Fernseher zur Hand, um es mal mit diesem direkt zu testen? Vielleicht ist ja die Kombination aus Beamer und AVR einfach nicht mit dem Himedia kompatibel. Wichtig wäre eventuell noch CEC zu deaktivieren.

    Gruß

    moere


    Zidoo X9S | HiMedia Q5 Pro | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win10, iR | Vodafone GigaTV 4K Box

    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 4 Pro | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)


    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | VidOn Box | EWEAT EW902


    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    • Offizieller Beitrag

    Wenn ein Film nach 80 Minuten in der Synchronität schwächen ausweisst, dann reicht es leider nicht, dieses hier einfach mal pauschal in den Raum zu setzen, sondern Detail Informationen sind elementar wichtig.


    • Wie angeschlossen
    • Welche Laufmeter stehen hier auf dem Papier. (Wir hatten hier schon User die 70 Meter und mehr zum Beamer zu überbrücken hatten.)
    • Wie wird denn nun Gestreamt per LAN oder WLAN
    • Sind diese Probleme immer schon vorhanden gewesen, oder erst mit Wechsel auf einem Mediaplayer oder Beamer aufgetaucht
    • Wie ist es mit der Synchronität bestellt, wenn direkt angeschlossen wird, ob nun am, Beamer oder am TV. hier wäre die simpelste Verifizierung versuchen das ganze mal mit AVR an einem TV nachzustellen.
    • Gibt es irgendein Format, was diese Probleme nicht macht


    Das wären so die typischen Fragen, die einmal zu beantworten wären.

    Gruss Lony


    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO Z9s, ZIDOO X9s, UGOOS AM6 Plus, VERO 4K+, Nvidia Shield TV Pro,

    DUNE-HD Pro VISION 4K Solo

    TV :Sony KD-75XD9405, LG 49SM8500PLA

    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 14.0.5

    AVR Denon X3600H

    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2

    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED, DS216Play - 2 x 2TB WD RED

  • Wenn ein Film nach 80 Minuten in der Synchronität schwächen ausweisst, dann reicht es leider nicht, dieses hier einfach mal pauschal in den Raum zu setzen, sondern Detail Informationen sind elementar wichtig.


    • Wie angeschlossen
    • Welche Laufmeter stehen hier auf dem Papier. (Wir hatten hier schon User die 70 Meter und mehr zum Beamer zu überbrücken hatten.)
    • Wie wird denn nun Gestreamt per LAN oder WLAN
    • Sind diese Probleme immer schon vorhanden gewesen, oder erst mit Wechsel auf einem Mediaplayer oder Beamer aufgetaucht
    • Wie ist es mit der Synchronität bestellt, wenn direkt angeschlossen wird, ob nun am, Beamer oder am TV. hier wäre die simpelste Verifizierung versuchen das ganze mal mit AVR an einem TV nachzustellen.
    • Gibt es irgendein Format, was diese Probleme nicht macht


    Das wären so die typischen Fragen, die einmal zu beantworten wären.

    Guten Morgen Lony,


    ich versuche einmal Deine Punkte zu beantworten:


    Angeschlossen sind die Komponenten standardmäßig. Media Player ---> Receiver ----> Beamer. Zwischen Media Player und Receiver hängt noch ein Darbee 5000S. Media Player zum Receiver 1,5m 4K 2.0 HDMI Kabel. Receiver zum Beamer 15m optisches HDMI Kabel. Es wird nicht gestreamt, die Filme liegen auf einer 3.5 Zoll internen Platte, sowie auf einer 2.5 Zoll externen Platte. Die Probleme kamen meiner Meinung erst, nach dem letzten offiziellen Update des Media Players im Oktober letzten Jahres.


    Derzeit teste ich die Verbindung mit einem angeschlossenen Monitor, direkt am Receiver. Allerdings mit einem kürzeren HDMI Kabel. Bis jetzt habe ich 2 Filme durchlaufen und testen können. Diese liefen gut und ohne einen feststellbaren Versatz. Der dritte Test läuft gerade ( Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1) Ich bin gerade bei 1 Stunde und 52 Minuten. Es ist wieder ein Tonversatz drin. Dieser fing bei ca. 1 Stunde und 35 minunten an und wird zunehmend schlimmer.


    Bei den Formaten bin ich mir unsicher. Es scheint, als würden ISO`s immer funktionieren. MKV nur wenn die Files 24 oder 25p haben.


    Liebe Grüße

    • Offizieller Beitrag

    Diese liefen gut und ohne einen feststellbaren Versatz. Der dritte Test läuft gerade ( Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1) Ich bin gerade bei 1 Stunde und 52 Minuten. Es ist wieder ein Tonversatz drin. Dieser fing bei ca. 1 Stunde und 35 minunten an und wird zunehmend schlimmer.

    OK, die beiden Filme die nun gut liefen, liefen aber auf der Ursprünglichen Konstellation aus dem Ruder, oder liefen die da noch nicht ? Sorry wenn ich nachfrage, mir geht es nun explizit um die Source, ob da eventuell ein Fehler vorhanden ist.


    Ansonsten um nun ein technisches Problem auszuschließen , müsste man auch noch einmal die ursprüngliche Firmware (2.14) testen, ob da nun wirklich alles läuft.

    Gruss Lony


    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO Z9s, ZIDOO X9s, UGOOS AM6 Plus, VERO 4K+, Nvidia Shield TV Pro,

    DUNE-HD Pro VISION 4K Solo

    TV :Sony KD-75XD9405, LG 49SM8500PLA

    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 14.0.5

    AVR Denon X3600H

    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2

    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED, DS216Play - 2 x 2TB WD RED

  • So, ich habe Heute noch 3X einen Film unter bestimmten Voraussetzungen laufen gelassen.


    1. HDMI Kabel direkt in den Monitor

    2. Automatic frame Rate adaption im HiMedia AUS und Lip Sync im Receiver AUS

    3. Lip Sync im Receiver korrigiert AN und Automatic frame Rate adaption im HiMedia AUS

    4. Anderen HDMI Ausgang am Receiver genutzt und Darbee 5000s entfernt


    Eine saubere Wiedergabe hatte ich nur, als der Media Player direkt am Monitor angeschlossen war.


    Mit meinen ganzen Tests, konnte ich somit alle Komponenten ausschließen, bis auf den Receiver. Irgendetwas scheint mein Denon nicht zu mögen. Was ich dennoch sehr mehrkwürdig finde. Nun kann es doch wirklich nur noch an den Frameraten liegen, oder?


    LG

  • OK, die beiden Filme die nun gut liefen, liefen aber auf der Ursprünglichen Konstellation aus dem Ruder, oder liefen die da noch nicht ? Sorry wenn ich nachfrage, mir geht es nun explizit um die Source, ob da eventuell ein Fehler vorhanden ist.


    Ansonsten um nun ein technisches Problem auszuschließen , müsste man auch noch einmal die ursprüngliche Firmware (2.14) testen, ob da nun wirklich alles läuft.

    Hi Lony, ich kann nicht mehr sagen welche Filme das waren. Teste aktuell mit H…. Po…., da diese Filme immer sehr lang sind. Die Verzögerung tritt wirklich IMMER erst ab über 1er Stunde auf und wird dann kontinuierlich immer schlimmer. Da ich es bei vielen verschiedenen Filmen schon feststellen konnte, und die Filme bei normalem Anschluss ohne Receiver auch normal durchlaufen, gehe ich einmal davon aus, dass es nicht an den Files liegt.

    • Offizieller Beitrag

    Hi Lony, ich kann nicht mehr sagen welche Filme das waren. Teste aktuell mit H…. Po…., da diese Filme immer sehr lang sind. Die Verzögerung tritt wirklich IMMER erst ab über 1er Stunde auf und wird dann kontinuierlich immer schlimmer. Da ich es bei vielen verschiedenen Filmen schon feststellen konnte, und die Filme bei normalem Anschluss ohne Receiver auch normal durchlaufen, gehe ich einmal davon aus, dass es nicht an den Files liegt.

    Irgendwie passt das alles nicht, die Firmware hast Du doch neu installiert und doch auch im Safe Mode ???

    Gruss Lony


    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO Z9s, ZIDOO X9s, UGOOS AM6 Plus, VERO 4K+, Nvidia Shield TV Pro,

    DUNE-HD Pro VISION 4K Solo

    TV :Sony KD-75XD9405, LG 49SM8500PLA

    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 14.0.5

    AVR Denon X3600H

    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2

    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED, DS216Play - 2 x 2TB WD RED

  • Gehen wir mal davon aus das diese Gerätekonstellation bei fast jeden Besitzer eines Himedias vorliegt.

    Dann gibt es nur 2 Ausnahmen in deiner Kette:

    1. Diesen "Bildverbesserer" Darbee 5000s.

    2. Den Beamer "Epson EH-TW 9300W".

    Als erstes fast niemand hat einen Bildverbesserer, oder besser, ich habe hier noch nie etwas davon gelesen.Wozu taugt der eigentlich, hast du ein so schlechten TV, oder Beamer??? Fragen über Fragen. Also raus aus der Kette.(da dieser Bildverbesserer das Bild aufgebereitet, mit Alogorythmen und entsprechender Hardware, also das Bild "Manipuliert", vielleicht ist die Belastung nach 1 bis 1 /2 Std. dann so hoch das es beim demuxen zur "Asynchronität führt).

    Wenn dieses erledigt ist haben wir eine Grundkonfiguration "Himedia>AVR>TV und oder Beamer", hier sollte dieser Fehler dann nicht vorkommen.


    Den Beamer von Epson würde ich an dieser Stelle kein Fehlverhalten unterstellen, weil er ja nur den vorliegenden Stream wiedergeben muß, bzw. durch Patches sicherlich Änderungen erfahren hat.

  • Hi, diese Befürchtung hatte ich auch bereits schon und hatte auch bereits die Konselation ohne Darbee ausprobiert. Brachte auch keine Besserung. Der Darbee schärft das Bild nach, indem er dunkle und helle Teile im Bild je nach Einstellung verstärken kann. Meine Komponenten sind überhaupt nicht schlecht. Gerade der Beamer ist ein super 4K Beamer, mit hervorragendem Bild. Allerdings mit Darbee, hat man tatsächlich noch einmal von der Schärfe her ein Plus im Bild. Kann ich nur empfehlen.


    *Update*: Ich habe nun beim Denon einmal die "Auto Lip Sync" Funktion ausgeschaltet. Im HiMedia die "Frame Rate Adaption" wieder aktiviert und die "Automatische HDMI Anpassung deaktiviert. Danach wieder meinen "Testfilm" laufen lassen. Es scheint zu funktionieren jetzt. Ich hatte dieses Mal keinen Versatz im Bild und Ton. Ich werde Heute Abend noch einmal einen anderen Film testen und dann berichten.

  • Update*: Ich habe nun beim Denon einmal die "Auto Lip Sync" Funktion ausgeschaltet. Im HiMedia die "Frame Rate Adaption" wieder aktiviert und die "Automatische HDMI Anpassung deaktiviert. Danach wieder meinen "Testfilm" laufen lassen. Es scheint zu funktionieren jetzt. Ich hatte dieses Mal keinen Versatz im Bild und Ton. Ich werde Heute Abend noch einmal einen anderen Film testen und dann berichten.

    Die Auto Lip-Sync Funktion in meinem AVR habe ich noch nie gebraucht...

    Aber es sind die richtigen Einstellungen die du im Himedia vorgenommen hast.


    Gerade der Beamer ist ein super 4K Beamer, mit hervorragendem Bild. Allerdings mit Darbee, hat man tatsächlich noch einmal von der Schärfe her ein Plus im Bild. Kann ich nur empfehlen.

    Wie nahe sitzt du eigentlich am Beamer? Wenn ein Bild zu scharf wird bekommt es Doppelkonturen.

    Normalerweise sollte hier der Beamer ausreichen. Außerdem je schärfer ich ein Bild mache, je mehr wird es "unnatürlich".

    Aber an dieser Stelle jedem sein Schaukelpferd. :S

  • Hey, wir sitzen ca. 4.8 Meter von der Leinwand weg. Es ist auch nicht die Art Schärfe, die Doppelkonturen bringt. Es sieht, je nach Stärke wie man es einstellt, eher immer künstlicher aus. Man kann das Gerät aber in der Stärke einstellen. Das Werbevideo zeigt es ganz gut.


    https://www.bhphotovideo.com/c/product/1332940-REG/darbeevision_dvp_5000s_hdmi_video_processor.html


    Allerdings ist das aktuelle Gerät nur für 1080P Inhalt. Es ist bereits zum Dezember ein neuer Darbee angekündigt, der auch 4K HDR durchschleift.


    Lohnt sich auf alle Fälle.

  • Da dieser Tread jetzt abdriftet in OT. Nur noch soviel hast du es ohne Darbee versucht??

    Wie gesagt ist in deiner Kette der am wenigsten hier im Forum ausprobierte Weg.

    Nur noch soviel ein Kästchen (Blackbox) mit einem Processor und Algorithmen, dieses sollte schon ein Beamer bieten. ein neuerer TV sowieso.

  • ja, ohne Darbee habe ich es auch bereits versucht. Das gleiche Spiel.

    Hi, diese Befürchtung hatte ich auch bereits schon und hatte auch bereits die Konselation ohne Darbee ausprobiert. Brachte auch keine Besserung. Der Darbee schärft das Bild nach, indem er dunkle und helle Teile im Bild je nach Einstellung verstärken kann. Meine Komponenten sind überhaupt nicht schlecht. Gerade der Beamer ist ein super 4K Beamer, mit hervorragendem Bild. Allerdings mit Darbee, hat man tatsächlich noch einmal von der Schärfe her ein Plus im Bild. Kann ich nur empfehlen.


    *Update*: Ich habe nun beim Denon einmal die "Auto Lip Sync" Funktion ausgeschaltet. Im HiMedia die "Frame Rate Adaption" wieder aktiviert und die "Automatische HDMI Anpassung deaktiviert. Danach wieder meinen "Testfilm" laufen lassen. Es scheint zu funktionieren jetzt. Ich hatte dieses Mal keinen Versatz im Bild und Ton. Ich werde Heute Abend noch einmal einen anderen Film testen und dann berichten.

    so, vorhin Monster Hunter als Untouched ISO geschaut. Nun kam der Versatz bereits nach ca. 50 Minuten. Den Film kurz auf Pause gemacht und dann passte der Ton wieder bis zum Schluss. Es ist wie verhext. Ich kann es mir einfach nicht erklären.

  • Eine saubere Wiedergabe hatte ich nur, als der Media Player direkt am Monitor angeschlossen war.

    Also ist der Fehler doch nicht der HiMedia. Sondern es liegt in deiner Kette!!

    Hast du mal nach Energieeinstellungen gesehen, die können sowas nach einiger Zeit auch hervorrufen, wenn dieses erst nach 1 Stunde oder später auftaucht, würde ich hier mal genauer nachsehen.