Synology nas neu einrichten?

  • Ja, so könnte man es zusammenfassen.

    Wobei ich selbst noch 10 Einzellaufwerke an der Box betreibe, die ich nie in ein NAS einbauen würde.

  • Ich habe bereits DSM 7.0 installiert, da scheint es diese Option "Verwalten" nicht mehr zu geben :(

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: LG OLED65B9DLA OLED TV, Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP AVR/Sound: Marantz NR1711 7.2, Teufel Ultima 7.1 Surround Android-Mediaplayer: Zidoo Z9X, Android TV Sticks 4K & FHD

    Konsolen: Sony PS5, Sony PS4 Pro, Xbox One X & PS3 Slim 250GB
    |ehemalige Mediaplayer: Zidoo X9s, Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Der kommt bei mir immer wieder mit einem neuen Speicherpool, alternativ RAID-Typ auf 1 oder 5 ändern oder einen sog. Hot Spare erzeugen.

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: LG OLED65B9DLA OLED TV, Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP AVR/Sound: Marantz NR1711 7.2, Teufel Ultima 7.1 Surround Android-Mediaplayer: Zidoo Z9X, Android TV Sticks 4K & FHD

    Konsolen: Sony PS5, Sony PS4 Pro, Xbox One X & PS3 Slim 250GB
    |ehemalige Mediaplayer: Zidoo X9s, Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Hier mal der Link für DSM V7.0

    Laufwerke hinzufügen, um die Kapazität des Speicherpools zu erhöhen | DSM - Synology Knowledge Center


    Laut Synology steht auf der Homepage:Zitat

    Anmerkung:

    • Ab DSM 7.0 unterstützen alle neu erstellten Speicherpools mehrere Volumes und bieten damit mehr Flexibilität. Sie können in einem Speicherpool ein oder mehrere Volumes erstellen und den einzelnen Volumes verschiedene Kapazitäten zuweisen.

    Wenn du jetzt vom Speicherpool (1.Platte) ein Backup, oder die Daten gesichert hast, kannst du doch einen Neuen Speicherpool erstellen und diesen dann vergrößern...mit der 2.Platte.

  • Hallo Skylinebasser


    Bei meinen Links auf die DSM-Dokumentation kannst Du auf der Webseite oben Links zwischen den Versionen DSM 6.2 und 7.0 umschalten. Alles Weitere kannst Du dann in den Kapiteln zum


    DSM 7.0 Speichermananger


    oder


    DSM 7.0 Speicherpool


    entnehmen.


    Natürlich entscheidet immer Jeder für sich selbst, wie er ein NAS-System einrichtet und auf was er dabei besonderen Wert legt, auf Datensicherheit, auf Ausfallsicherheit oder eben auf Beides!


    Wie schon oben geschrieben steigt das Risiko bei dem Ausfall einer Festplatte ALLE Daten des RAID-0 oder JBOD-Verbund zu verlieren, ins astronomische!


    Ein RAID-Festplattenverbund mit einem Level ab 1 aufwärts stellt immer lediglich einen AUSFALLSCHUTZ dar, auf keinen Fall aber eine Datensicherung!


    Dazu kommt bei einem RAID-Level-1 (Spiegelung) noch, das unter widrigen Umständen evtl. bei einem Fehler dieser noch auf die 2. Festplatte gespiegelt wird und dadurch auch auf dieser partielle oder alle Daten beschädigen kann!


    Ab einem RAID-Level von 5 entfällt dieses Risiko, weil es technisch verhindert wird bzw. nicht möglich ist!


    Bei einem NAS-Basisgehäuse mit 2 Einschüben kommt neben den Hochrisiko-Raid-Leveln 0 bzw. JBOD nur die Spiegelung, also RAID-Level-1 in Frage. Ab 3 Einschüben dann auch RAID-5.


    Was aber KEINER der RAID-Level bieten kann ist eine Datensicherheit! Für diese ist der Benutzer immer selbst verantwortlich, indem er für die dazu notwendige Datensicherung sorgen muss!


    Ich persönlich setze, sowohl privat als auch beruflich, aus den dargelegten Gründen ausschließlich RAID-Verbunde mit einem Level größer gleich 5 ein!


    Ob man dann auch gleich ein HOTSPARE-Laufwerk mit vorsieht, welches bei einem Ausfall dann sofort als Ersatz einspringt muss jeder mit sich selbst ausmachen!


    Auch sollte man darauf achten, falls möglich, beim Zusammenstellen eines NAS-Systems immer Festplatten aus verschiedenen Chargen zu bekommen um eine größere Streuung der Fehlermöglichkeiten zu erreichen.


    Auch ohne den Einsatz eines RAID-Verbundes solltest Du also auf jeden Fall, je nach Wichtigkeit Deiner Daten, eine entsprechend ausgestaltete und vor ALLEM regelmäßige Sicherung Deiner Daten vorsehen!


    Obiwan Kenoby

  • obiwan: Danke Dir nochmals für Deine Ausführungen. Hab ich nun durch Euch nochmals besser verstanden. Da ich aber bei meiner DS220+ bleiben werde, sind meine Möglichkeiten begrenzt.Ich habe es aber (fast) immer so gehalten wichtige Daten mehrfach zu sichern. Ein kleiner Gau auf einem PC, der mir Mal abrauchte und durch dem mir leider einige Bilder verloren gingen, hat mich eines besseren gelehrt.

    Was aber das DSM Manual angeht - so finde ich das oft nicht zielführend. ich hatte mich nun am iDomix Video orientiert und finde wie gesagt in DSM 7 nicht die angesprochene Möglichkeit über => Verwaltung ein 2. Volume in den Speicherpool zu integrieren.

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: LG OLED65B9DLA OLED TV, Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP AVR/Sound: Marantz NR1711 7.2, Teufel Ultima 7.1 Surround Android-Mediaplayer: Zidoo Z9X, Android TV Sticks 4K & FHD

    Konsolen: Sony PS5, Sony PS4 Pro, Xbox One X & PS3 Slim 250GB
    |ehemalige Mediaplayer: Zidoo X9s, Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X