Hilfestellung bei NAS-Einbindung Ausustor 6404T

  • Hallo zusammen,


    ich betreibe schon seit längerem einen Q10, mittlerweile einen Pro, als Mediaplayer im Heimnetzwerk und bin soweit zufrieden. Da mein Arbeitszimmer-PC (inkl. der verbauten Festplatten) bereits sehr betagt ist und die Speicherkapazität an ihre Grenzen stößt, habe ich mir ein NAS zugelegt, welches Anfang nä. Woche eintreffen wird.


    Aktuelle Konfiguration:

    1. Arbeitszimmer (DSL-Anschluß)

    Router: FritzBox 7490

    Aktueller PC als Daten-Server (rund 5 TB Daten auf 3 FP) per LAN an 7490


    2. Wohnzimmer:

    Repeater: Fritz 4040 via WLAN an 7490

    Himedia Q10 Pro via LAN an Repeater (alternativ via WLAN)


    Neu:

    Asustor 6404T - 4x4TB (2x LAN)


    Leider habe ich bzgl. Netzwerken lediglich rudimentäre Kenntnisse. Ich bin mir unsicher, wie ich das NAS am besten einbinde. In erster Linie soll es als Media-Fileserver (Musik/Videos) für das Wohnzimmer dienen, aber auch zum Speichern bzw. als Quelle von allgemeinen & Fotodateien für das Arbeitszimmer/Heimnetz.

    Daher einige Fragen:

    1. Macht es Sinn, das NAS zunächst direkt an die 7490 anzuschließen, um dort die Dateien zu transferieren und es dann im Wohnzimmer zu platzieren und via LAN über die 4040 dem Q10 zur Verfügung zu stellen?

    1a. Oder reicht die WLAN-Kapazität aus, um das NAS via WLAN direkt im Wohnzimmer zu befüllen? Mir ist unklar, was mehr bremst, die Schreibgeschwindigkeit der FP oder das WLAN (Verbindung angeblich aktuell bei 230 Mbit/s zwischen den Boxen)

    2. Könnte man später NAS und Q10 evtl. auch direkt via LAN-Kabel oder USB verbinden? Falls ja, gibt es dadurch Nachteile bei der allgemeinen NAS-Nutzung im Heimnetz? Auf externe Daten könnte der Q10 via WLAN zugreifen.

    3. Welches RAID würdet Ihr bevorzugen 1, 5 oder Alternative? Bin mir unsicher, da man häufiger liest, dass bei 5 nach dem Ausfall einer FP ein hohes Risiko besteht, dass weitere FP während des Wiederherstellungsprozesses auch ausfallen. Andererseits halbiert RAID 1 die Kapazität, während man bei 5 rund 2/3 nutzen könnte.
    4.Hat jmd Erfahrung mit Asustor als Mediaplayer (HDMI- und SPDIF-Ausgänge vorhanden)?


    Besten Dank schon mal für Eure Antworten. Gerne nehme ich auch weitergehende Anregungen auf.

  • Ob Fritz Box Anschluß oder Repeater, läuft alles über Netzwerk der Fritze. Man könnte das NAS theoretisch direkt an den Q10 hängen, dafür brauchst du wahrscheinlich ein anderes Netzwerkkabel, ein Crossover ( kein Patchkabel), macht aber keinen Sinn meiner Meinung da ja alles auf das NAS zugreifen soll.

    Als Raid bei 4 Platten würde ich Raid 5 nehmen, schnell und sicher.

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • solch ein NAS macht aber Lüftergeräusche, dies kann im Wohnzimmer störend sein g_ugly

    Sollte beim Standort beachtet werden ;)

    LG Berny


    Ich bin zwar nicht dumm ,aber ich kann nicht alles wissen



    Herzlich
    Willkommen

  • Noch was, die 2 Lan Anschlüsse beide anschliessen und dann auf Link Aggregation gehen in den NAS Einstellungen.

    Am besten, an die Fritz Box einen gescheiten Switch anschließen und alle Geräte über diesen laufen lassen. Switche kosten nicht die Welt und leisten meist mehr als sie der Fritz Box. Die Größe des Switch musst du anhand deiner Geräte bemessen und dann noch ein paar Ports mehr einplanen für später.

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

    Einmal editiert, zuletzt von Nasenbohrer ()

  • solch ein NAS macht aber Lüftergeräusche, dies kann im Wohnzimmer störend sein g_ugly

    Sollte beim Standort beachtet werden ;)

    Wie gesagt, der Standort ließe sich ändern und wenn es zu laut wird dann kommt das NAS halt ins Arbeitszimmer. Da das NAS aber über HDMI und SPDIF verfügt, will ich halt mal schauen, ob es sich auch als "Mediaplayer" eignet.

  • ja das war lediglich ein Tipp, evtl. passt es ja so und der Lüfter nervt nich ;)

    LG Berny


    Ich bin zwar nicht dumm ,aber ich kann nicht alles wissen



    Herzlich
    Willkommen

  • Nimm nicht den eingebauten, ans Netzwerk damit und über Q10 schauen.

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • Ob Fritz Box Anschluß oder Repeater, läuft alles über Netzwerk der Fritze ...

    Mag sein, aber der direkte Anschluß des NAS am Router (FB 7490), an dem auch der PC hängt, ist zwecks Befüllung mit ca 5 TB ca. 4-5x schneller als ein Anschluß am Repeater. Offensichtlich bremst das WLAN doch sehr stark beim Dateitransfer.
    PS: Die Lüftergeräusche waren beim Testbetrieb minimal. Bei laufender Musik oder TV-Ton hört man gar nichts. Werde den NAS dann aus Platzgründen wohl wieder ins Wohnzimmer stellen, wenn alle Daten transferiert sind.

  • Deshalb die Aussage, dass NAS an die Fritze zu hängen. :*

    Ich schrieb ja, direkt an die Feitz Box oder noch besser, einen eigenen Switch an die Fritz Box und das NAS daran. Nochmal lesen. bl_jump

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • Letzter Versuch.

    1. Einen gescheiten Switch mit genügend Ports an die Fritz Box.

    2. NAS und alle Geräte im gleichen Raum der Fritz Box per Lan an den Switch. NAS mit beiden Lan-Anschlüssen anschliessen und in den Einstellungen des NAS "Link-Aggregation" aktivieren, dies hat aber nur Vorteile wenn mehrere Geräte gleichzeit auf das NAS zugreifen. Da es aber keine Kosten verursacht, nutzen.

    3. Dein Q10 im Wohnzimmer per WLan über einen Mesh-Repeater oder besser per Kabel ( vielleicht mal ein DLan probieren) anschließen.

    4. Spaß haben.


    Da dein PC ja jetzt am selben Switch wie dein NAS hängt, hast du die volle Geschwindigkeit beim kopieren vom Rechner zum NAS. Zum Streamen von Inhalten sollte ja dein WLan ausreichen.

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • PS: Solltest du die interne Platte des Q10 befüllen wollen, besorg dir für kleines Geld eine Kopierstation, die über USB am Rechner hängt und wo du die Platte einfach rein stellst.

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • Noch was, die 2 Lan Anschlüsse beide anschliessen und dann auf Link Aggregation gehen in den NAS Einstellungen.

    Am besten, an die Fritz Box einen gescheiten Switch anschließen und alle Geräte über diesen laufen lassen. Switche kosten nicht die Welt und leisten meist mehr als sie der Fritz Box. Die Größe des Switch musst du anhand deiner Geräte bemessen und dann noch ein paar Ports mehr einplanen für später.

    Hallo Nasenbohrer,


    warum soll Kainleiner die Linkaggregation aktivieren? Die Fritzbox kann damit nicht umgehend und extra einen Switch holen??? Für was? Es werden trotzdem keine 2.000 Bit übertragen. Da ein NAS in der Regel Geräusche macht, hätte ICH folgenden Vorschlag:


    1. Fritzbox im Arbeitszimmer so lassen.

    2. NAS ins Arbeitszimmer stellen und per LAN an den Router 7490

    3. Fritzbox 4040 als Repeater lassen, wo es steht.

    4. Q10Pro an der Fritzbox 4040 per LAN ranhängen.

    5. Am NAS SMB Protokoll aktivieren (SMBv1) --> höher hat leider auf meinem Q5Pro nicht funktioniert

    6. Filme auf das NAS kopieren

    7. Ordner freigeben und Freigabe für den Q10Pro setzen

    8. SMB als Quelle am Q10Pro einstellen und fertig


    Meine Konstellation sieht bei mir wie folgt aus:

    Router (UDM) im OG --> Switch im OG --> Verbindung zum Arbeitszimmer EG (NAS) und zum Q5Pro im OG

    ALLE Filme liegen auf dem NAS. SMBv1 auf dem NAS ist aktiviert. Ein gemeinsamer Ordner "Video" ist aktiv und der Q5Pro darf lesend zugreifen. Ich hatte noch NIE Problem über das Netzwerk. Ich kann im OG auf dem Q5Pro einen .MKV Film mit Codec h265 und Dolby Atmos abspielen OHNE Problem. Gleichzeitig streamen meine beiden Söhne GLEICHZEITIG zwei andere Filme vom NAS (DS918+) ohne das hier irgendwas stockt. --> Aber ich habe alles per LAN verbunden. Ggf. vielleicht über einen Adapter für die Übertragung über die Stromleitung nachdenken. Je nach dicker der Wände und WLAN Performance zwischen FB7490 und FB4040.


    kainleiner: Probiere es mal. Sollte aber gehen.

    HiMedia Q5Pro 2.1.4 Customs Firmware von Moere22 :thumbup:

    Synology DS918+ (4x6TB Ironwolf) im Raid 6

    Unifi Dream Machine (UDM)

  • War nur ein Vorschlag, da er sich dazu nicht geäußert hat, ist die Sache für mich erledigt.

    PS: Fragt man 3 Leute kommen 4 Ideen. Jeder hat so seine Meinung.

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • Hallo Nasenbohrer,


    es war nicht böse gemeint. Nur macht Linkaggregation nur Sinn, so wie mein Kenntnisstand ist, dass es bei mehreren/vielen Benutzern Vorteile bringt. Durch den Zusammenschluss steigt die Übertragungsrate nicht auf 2GB beim Zusammenschluss von 2x 1GB Anschlüssen. Selbst wenn es gänge, müssten die HDD's das auch leisten. Aber die sind ja schon bei 1GB Netzwerk an der Grenze. ;) Naja, und SSD's im RAID Verbund, im privaten Sektor, macht -glaube ich- kann jemand.

    HiMedia Q5Pro 2.1.4 Customs Firmware von Moere22 :thumbup:

    Synology DS918+ (4x6TB Ironwolf) im Raid 6

    Unifi Dream Machine (UDM)

  • Ich schrieb, "dass das erst Sinn macht wenn mehrere Geräte zugreifen, da es aber keine Kosten verusacht, kann man es ja anschließen".

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

  • Ach ja, hast du es schonmal Ausprobiert?

    PS: Wieviel MBit waren nochmal 1MB? Hmmmm ca. 105MB sind genau wieviel MBit?

    Gruß Michael


    Mediaplayer: Zidoo Z1000 Pro Firmware v6.0.22_G, Q10 Pro fürs Schlafzimmer.

    TV: LG Oled E8 65

    Sound: Samsung HW N950

    Receiver: VU+ Ultimo 4K ( natürlich mit VTI ) + Sky Q

    BluRay: Panasonic DMP UB704

    NAS: Asustor AS5102T

    Wan: Kabel 560 Mbit down + 50 Mbit up

    Netzwerk: Fritz Box 6591 + Zyxel 24 Port Manage Switch hinter Fritze

    Einmal editiert, zuletzt von Nasenbohrer ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!