Projekt Raspberry Pi 4 Model B 4 GB

  • Hi Sky,


    bin neugierig, wie sich das "Projekt Pi" bei Dir so entwickelt hat??


    Nutzt Du für MM-Inhalte jetzt LibreElec oder die Kodi-Distribution für den Pi4B? Mich würde mal interessieren, welche der beiden Varianten Dir mehr zusagt? Ich sehe im Moment eigentlich keinen Vorteil darin, LibreElec zu nutzen ... aber vielleicht siehst Du das ja anders und es gibt Gründe dafür.

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hallo Messer,

    ich muss einräumen dass ich LibreElec auch kaum nutze, sondern KODI über Raspbian Buster nutze.

    Ich habe jetzt auch den Noobs-Bootmanager rausgenommen und Raspbian alleine auf eine SD Karte gebannt.

    Ich habe aber noch Probleme bei der Grafikeinstellung und bekomme die config.txt nicht abgeändert, da schreibgeschützt.

    Müsste für meinen TV bzw. WQHD Monitor den Overscan aktivieren; so habe ich bis jetzt unter Raspbian einen schwarzen Rahmen.

    Auch die Updatefunktion des OS finde ich so schnell nicht. Hast Du da Tipps?


    ZU KODI auf dem Pi: Mit Autoframerateswitch hat der native KODI-Player immer noch seine Probleme. Gerade Videos mit 120 Hz sind gruselig.

    Hier ist Zidoo mit dem internen Softwareplayer immer noch top!

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Ich habe aber noch Probleme bei der Grafikeinstellung und bekomme die config.txt nicht abgeändert, da schreibgeschützt.

    Hast Du es mal mit "sudo nano /boot/config.txt" versucht? OK, OK, nano ist nicht gerade der beste Editor, aber über "sudo" sollte es auch mit einem anderen klappen.

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ja, das hatte ich auch schon gefunden, hat aber leider nicht geklappt. In einem Forum hatte man mir deshalb geraten nicht über NOOBS zu booten, doch habe ich das Problem weiterhin, dass ich den Overscan nicht überschreiben kann, da die config.txt schreibgeschützt bleibt.

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Und wie sieht's aus mit "sudo chmod 0777 /boot/config.txt" ?

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich glaube es reicht wenn ich eine "#" bei Overscan entferne. Muss ich mal testen, klappt das denn bei Dir?

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Ich hab das Teil an einem Standard-Full-HD-Monitor angeschlossen und daher keine Probleme.

    Das Thema "Overscan" hat sich für mich noch nicht gestellt. Aber die config.txt kann ich nach dem chmod-Befehl auf jeden Fall anpassen.


    Auch die Updatefunktion des OS finde ich so schnell nicht. Hast Du da Tipps

    Ich mache das wie folgt:

    1. "sudo apt-get update"
    2. Sicherstellen, dass genügend Speicherplatz vorhanden ist mit: "df -h" (Ergebnis merken für nächsten Schritt ;) )
    3. "sudo apt-get upgrade" (wenn genügend Platz vorhanden, Ausführung entsprechend bestätigen)
    4. Sollte die Meldung kommen, dass unerfüllte Abhängigkeiten identifiziert wurden, dann "sudo apt autoremove" und danach nochmals bei 1 anfangen.
    5. Und am Schluss dann "sudo reboot" (hätte ich beinahe vergessen)

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    2 Mal editiert, zuletzt von messer ()

  • Moin Skylinebasser ,


    wie sicherst Du eigentlich die Einstellungen und Anwendungen auf Deinem Pi?


    Ich habe mir zwar ein Script geschrieben, um mit DD die Partitionen in Images auf mein NAS-System zu sichern, aber das ist auch nicht das gelbe vom Ei. rsync ist zwar nett, pumpt mir aber auch das komplette System auf den Plattenknecht. Und mit tar stehe ich persönlich momentan auf Kriegsfuss :-(


    Hast Du schon mal so was ähnliches wie Titanium-Backup für die Pi-Box gefunden oder einen anderen Ansatz?

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Sorry, damit habe ich mich noch gar nicht beschäftigt, da ich eine größere SD drin habe und die OS nun separiere.

    Der Pi wird bei mir auch keinen Produktivrechner ersetzen, dafür habe ich meinen iMac und Windows Rechner.

    Er soll mir als erweiterter Mediaplayer und ggf. Spiele Emulator dienen.

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Produktivrechner

    Produktiv nutze ich die Kiste auch nicht - vielmehr als Experimentierbox ... und für den Fall, dass ich mir mal wieder was zerschossen habe, brauche ich halt eine Backup-Funktion.


    eine größere SD drin habe und die OS nun separiere

    Arbeitest Du wirklich mit einer SD? Warum packst Du nicht eine kleine SSD dran - dann wird die Kiste auch deutlich schneller (vorausgesetzt, dass der USB-Controller für die SSD nicht total veraltet ist).

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich glaube ein Problem könnte sein, dass der Raspberry 4B so weit mir bekannt (noch) kein USB Boot unterstützt. Es sei denn das ist in letzter Zeit nach gepatcht worden.

  • Moin Grenor ,


    vom Prinzip her hast Du recht, der Pi4B bootet derzeit immer über die SD-Karte, allerdings benötigt die Box nur die Partition /boot auf der Karte und den Rest kann man auf eine Festplatte oder SSD "umziehen" (das kann man z. B. bei PINN bei der Installation auswählen). Und wenn außer der /boot-Partition alles via USB geladen wird, dann ist der Boot-Vorgang insgesamt deutlich schneller.


    Es sei denn das ist in letzter Zeit nach gepatcht worden.

    Da sind die Entwickler aktuell dran (siehe hier: https://github.com/raspberrypi…firmware/release-notes.md ).


    Und die Beta-Version scheint zu funktionieren: https://www.raspberrypi.org/fo…8f655340e4dfa078b080f2ccd

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von messer ()

  • Also aktuell hat Kodi Leia unter Raspbian Buster oft Playback Probleme von ISOs. Abstürze sind bei mir die Regel. Unter LibreElec habe ich das nicht.

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Da ich nur sehr selten ISOs nutze, ist mir das noch gar nicht aufgefallen :-( ...


    ... in den nächsten Tagen werde ich das mal bei mir checken.

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Muss das etwas relativieren, auch unter purem LibreElec in der neuesten Version gibt es ab und an Abstürze.

    120 fps packt Kodi im Autoframerateswitch nicht sauber.

    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

  • Hi Skylinebasser ,


    mit den ISOs hast Du mir was eingehandelt ... bislang waren die einfach in einem Verzeichnis auf meinem Plattenknecht abgelegt (weil meine Holde die Steuerung für MKVs sowieso einfacher findet). Und nun habe ich mal angefangen, das Durcheinander einigermaßen in Ordnung zu bringen ... und siehe da, nun kann auch Kodi damit was anfangen ;-) ...


    Allerdings konnte ich bei meinen 3 Tests bislang keine Abstürze generieren - schick mir doch bitte mal 'ne PM, bei welchen Filmen das Symptom bei Dir auftritt - vielleicht habe ich ja auch einen davon bei mir in den Datensicherungen.

    Viele Grüsse
    messer


    PS: Den Like-Button zu drücken, tut nicht weh!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!