Sinn und Zweck von VPN am Player

  • Es ist ja technisch gesehen ein nettes Feature, dass man an den Himedia Q5/10Q Geräten mit VPN auf eine entsprechend eingerichtete Freigabe connecten kann,
    und vielleicht teste ich das mal blos so zum Spaß aus, ob es auch wirklich funktioniert.


    Nur verstehe ich den tieferen Sinn nicht. Ich meine, was wäre da eine klassische Anwendung dafür, da die Kistchen doch zu nahezu 100% im Heimnetz laufen?


    Box mitnehmen in den Urlaub mit Connect auf die Home-NAS?


    Oder hat da sonst noch jemand ne Idee dafür?


    Oder habe ich die Funktion 180Grad falsch verstanden, und die Box baut einen VPN-Tunnel auf?

    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · SONY KD-65XF9005 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

  • Hi
    simple gesagt ist es um deine Verbindung(en) von der box Richtung internet zu Tunneln



    Zitat von [url='http://www.android-mediaplayer.de/index.php?user/1798-sprengbox/'

    sprengbox[/url]]was wäre da eine klassische Anwendung dafür, da die Kistchen doch zu nahezu 100% im Heimnetz laufen?


    1 - du hast einen Netflix account and möchtest Das volle US-Angebot auch in DE nutzen
    2 - youtube gema sperre umgehen
    3- sky im urlaub schauen


    Viele dienste nutzen geo ip location um Nutzer zu sperren



    oder um einfach deine privatsphäre zu schützen.


    es gibt viele gründe warum man VPN über die box nutzen soll
    ich hoffe das hilft dir etwas


    LG

  • VPN (im Gegensatz zu einem Auslands-Proxy) ändert doch in der Regel nicht den Geo-Standort bzgl. dem Standort der das VPN bereitstellt, da zumindest bei meiner
    Konstellation der VPN-Master sich am Router oder am NAS befindet, also in heimischen Gefielden.


    Die anderen Sachen kann ich nachvollziehen, allerdings nicht bei einer Nutzung zuhause.

    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · SONY KD-65XF9005 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

    Einmal editiert, zuletzt von sprengbox ()

  • Hi sprengbox


    Die Konfig die du hast ist halt nutzlich um :Über das Internet auf dein Heimnetzwek zugreifen zu können


    NAS, Router, BOX ect...


    das ist eine "sicherheitsmaßnahme"


    damit kannst du gewährleisten das nur die VPN nutzer zugriff auf dein heim netzwerk haben und deine geräte müssen nicht direckt mit dem inet verbunden werden.
    und somit wird keine Direkte verbindung von außen zugelassen.

  • Ich weiß schon, was ein VPN ist und was es macht, nutze es ja auch bereits am Router um von Außerhalb auf lokale Dinge zugreifen zu können.
    Dies war aber nicht die Frage.


    Es geht mir ja darum, warum ich mit der Mediabox eine VPN-Verbindung in mein Heimnetz aufbauen sollte, solange die Box sich selbst
    zuhause befindet.


    Die Geo-Sperren, die du angesprochen hast, werden ja dadurch nicht umgangen, da die Box bei einer VPN Verbindung die Konditionen
    des Routers benutzt.


    Der einzige Anwendungszweck, den ich sehe, ist die Box im Urlaub mitgenommen um die Medien des Heimnetzes damit abzuspielen.
    Allerdings ist dabei VPN durch seinen großen Overhead nicht die optimale Lösung dafür. Besser wäre da wohl eine ftps oder https Freigabe
    am Router/NAS in Verbindung mit einem DynDNS-Account (was ich auch nutze).

    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · SONY KD-65XF9005 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

  • Dies war aber nicht die Frage.


    Es geht mir ja darum, warum ich mit der Mediabox eine VPN-Verbindung in mein Heimnetz aufbauen sollte, solange die Box sich selbst

    hmmm


    es gibt keine Notwendigkeit dafür, bzw. ich kann keine erkennen



    Der Rest: sehe ich genauso., und hätte ich genau so gelöst.



    LG

  • ich habe zb einen router, bei dem kein VPN funktiomiert (oder es ist zu schwer, keiner weiss was.. ich habe die easybox 904). deswegen habe ich VPN auf dem computer mit viscosity und OpenVPN sowie auf dem iPad und iPhone. mit denen bin ich unterwegs, deswegen VPN und beim saugen mit dem rechner ist ja auch klar.


    da ich mit dem mediaplayer auch streams oder amazon sehen will, brauche ich dort auch VPN.. zum schutz vor abmahnanwälten und natürlich georestricts.


    das ist also bei mir der grund, warum es über den mediaplayer läuft.. einen router der telefonie kann, 5GhZ und noch VPN wäre die fritzbox 7490.. die kostet ca 170 euro. ausserdem weiss ich nicht, ob die openVPN kann, oder ob man dazu noch freetz braucht. alles zu teuer für meinen geschmack..


    ein weiterer vorteil bei VPN über den rechner, tablet und mediaplayer: der wechsel von us, europa oder deutschen servern ist sekundenschnell vollzogen und ich kann jedes einzelne gerät mit versch. IP standorten laufen lassen.. wenn der VPN anbieter das erlaubt (meiner zb drei geräte).


    amazon läuft ja nur über deutsche ip, manche streams nur über us.. usw. ausserdem sind manche server im ausland schneller als die deutschen.. deswegen ist ein schneller wechsel auch sinnvoll.

  • alles zu teuer für meinen geschmack

    auf dem iPad und iPhone. mit denen bin ich unterwegs

    hmmmm....



    Ansonsten hab ichs verstanden, danke ;)

    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · SONY KD-65XF9005 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.