XBMC 13 für HiMedia Q5 quad-core 4K

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • XBMC 13 für HiMedia Q5 quad-core 4K

    In einem russischen Forum wird auch über die Firmware des Q5 4K diskutiert (forum.ixbt.com/topic.cgi?id=60:4267-2).
    Ein User hat die gesammelten Firmware-Versionen und auch das XBMC Paket unter einem Dropbox Account zusammengefasst: dropbox.com/sh/40gu142pvppc0hb…_09rpk2V-Kw833IctONa?dl=0 .
    Dort befinden sich auch die Dateien xbmc13.1_201407181.apk und xbmc13.1_201407182.apk
  • Na - die xbmc Version dreh ich mir doch mal sofort rein.
    Zur aktuellen Firmware fehlt dann eigentlich nur noch das Gerät... ;)
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von showDown ()

  • Tja... wegen des Gerätes :) suche ich auch schon seit im Juli zum ersten Mal über den Q5 4K berichtet wurde. Ist aber in D noch nicht zu bekommen. Und aus China traue ich mich nicht...

    Ich werde wohl erstmal meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: die Originalfirmware (Kernel) disassemblieren, da es ja für den Hi3798C wieder nirgendwo Sourcen gibt.
  • Die himedia xbmc 13.1 habe ich nun mal ausprobiert auf dem Q10.
    Sie hat tatsächlich Hardwareunterstützung für den hisilicon. Wenn man die Taste O drückt, wird im xbmc Infofenster der Dialog eines "HiPlayer" im xbmc DVDPlayer angezeigt.

    Sogar 3DISO läßt sich abspielen - allerdings in der gleichen Quali wie damals unter der FW Version 1.05.

    Es gibt keinen 24hz Mode - alle Videos werden im DVDPlayer mit 60hz auf dem TV abgespielt. 3D Umstellung dann ggf. über den TV - auch bei 3DBD. Im Gegensatz zum NEO minix-xbmc habe ich die entsprechende 3D Funktion für full 3D auch zur Verfügung. Es ruckelt nicht aber die 3D Darstellung ist unerträglich.

    Half 3D mkv TAB Formate laufen einwandfrei und so wie es ausschaut ruckelfrei, aber so richtig flüssig finde ich es im ersten Moment auch nicht.
    DTS und DD WIedergabe funzt unter der Version ebenfalls - HD kann ich wegen SPDIF Setup nicht prüfen.
    Allerdings fehlt für Audio die Trancode Version - d.h. 5.1 FLAC werden nicht in DD-5.1 transcodiert sondern in PCM 2.0 wiedergegeben.

    Für fortgeschrittende Tests habe ich jetzt keine Zeit - aber ein intensiverer Test lohnt bestimmt.
    Es gibt 2 apk Versionen - nur die xbmc13.1_201407182.apk lässt sich bei mir installieren. Die xbmc13.1_201407181.apk Inhalte haben ein aktuelles Datum und die Version scheint custom gestrickt - oder man versuchte, die custom einfach in ein zip zu komprimieren, was natürlich zu einer Fehlermeldung führt.

    @moere: Du kennst dich damit ja ganz gut aus - vielleicht kannst du die Inhalte der apk lauffähig anlegen?
    Aber wohl dickes Manko: In 24hz läuft in der himedia xbmc 13.1 jedenfalls kein Video. Aber: Auf meinem LG-TV wird auch alles in 60hz vom TV Player abgespielt - muss also nicht immer auch mit einem Defizit verbunden sein.
    Der erste Eindruck vermittelt, dass diese xbmc Version zumindest besser geeignet ist, als die Frodo 12.2 vom Dezember.
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von showDown ()

  • Hab das Thema mal separat angelegt.

    ich schaue mir die XBMC Version mal an und melde mich!
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • Hab mir das mal eben schnell angeschaut... also ich hab die APK mal neu gebaut, aber auch mit neumachen kommt der Installationsfehler. Da muss in den Ordnern irgendwo ein Fehler sein. Also eine Datei muss da fehlen. Aber warum soll die xbmc13.1_201407181.apk denn neuer sein? Die ist von der Größe kleiner und von der Version her auch .
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • Das Dateidatum im apk würde darauf hinweisen, dass diese Version neuer und möglicherweise selbstgestrickt ist. Die andere scheint das Original zu sein.
    Soweit ich gestern noch eingestiegen bin, ist diese Version noch nicht der Bringer. Die 60hz Wiedergabe von 23,976fps Sourcen ist auf Dauer jedenfalls "anstrengend" für meine Augen.
    3DBD-ISO startet und man bemerkt hier klar die HW Unterstützung - doch der 3DS Effekt ist unerträglich.
    3D Material kann ich nicht auf 2D Wiedergeben (keine Option dafür im DVDPlayer in xbmc) - daher für den Einsatz auf einem 2D TV nicht mehr einsatzfähig. In SPMC kann ich direkt auf 2D umschalten - im nativen himedia Player natürlich auch.
    Eigentlich sollten diese Defizite alle lösbar sein, wenn man seitens himedia seine Hausaufgaben ordentlich macht. Die HW Implementierung des hisilicon ist doch jedenfalls möglich!

    Funktioniert denn HD-DTS in dieser xbmc Version?
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von showDown ()

  • Hi - es gibt doch immer wieder Überraschungen...
    Das sehe ich mir schnellstmöglich mal an. Das klingt sehr spannend.

    Da es sich um eine Gotham-version handelt, müsste doch auch die Einbindung externer Player via playercorefactory gut funktionieren, So liessen sich für die genannten Punkte (23.976 Hz, 3D) doch gute "Kompromissversionen" bauen... :)

    Freu mich schon auf heute abend . .. danke für Eure Recherchen...

    Eine Frage noch: da noch niemand hier einen Himedia 4K - Player hat .. sollte der Thread nicht in die XBMC-Rubrik verschoben werden ?

    SaEt9000
  • Jupp, hab es jetzt umbezeichnet und verschoben...
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • SaEt9000 schrieb:

    Da es sich um eine Gotham-version handelt, müsste doch auch die Einbindung externer Player via playercorefactory gut funktionieren, So liessen sich für die genannten Punkte (23.976 Hz, 3D) doch gute "Kompromissversionen" bauen...


    Das ist richtig. Allerdings ist diese Version Lichjahre von der Funktionalität eines SPMC entfernt.
    Spannend ist natürlich, dass alle SD und HD Videoquellen über den internen DVDPlayer bei voller HW Unterstützung auch direkt vom NAS ohne Mount bezogen werden können.
    Alles in Sachen 3D dann weiter über den nativen himedia Player über die playercorefactory.xml.
    3DBD-ISO müssten dann immer noch gemountet werden.
    Und die nicht vorhandene 24p Unterstützung in xbmc bedeutet eine wesentlich schlechtere Videoqualität unter dem Strich - trotz HW Beschleunigung. Der 3:2 Pulldown ist derzeit nicht das Gelbe vom Ei.
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0
  • Genau so sehe ich das auch.
    Für mich wäre eine HW-unterstütze SD und DVD-Wiedergabe unter xbmc ein Riesengewinn. Es stört mich inzwischen schon immer mal wieder sehr, dass ich die älteren oder im interlaced-Format aufgenommenen DVDs nicht wirklich unter xbmc sehen kann (das Bild ertrage ich auf Dauer einfach nicht) - und das obwohl der HimediaVideoplayer das gut kann. Aber ohne richtige Menüsteuerung ist das manchmal - und z.B. gerade für Kinder - nicht mehr zumutbar.

    Bei bluray stört mich das mount-Thema für die Einbindung des nativen Player weniger. Und da hier die 24 p Unterstützung gut ist, wäre das für mich ein guter Kompromiss :)

    Vielleicht geht mit der Version dann auch live-TV... ich bin so aufgeregt... :) :) :thumbsup:

    Mal abgesehen davon, dass SPMC derzeit (noch) auch mein Favorit ist... welche Vorteile siehts Du bei SPMC noch gegenüber der 13.1. ?

    SaEt9000
  • Die Vorteile von SPMC kommen vor Allem zum Tragen, wenn die volle HW Unterstützung vorliegt.
    Das ist beim NEO8 ganz gut nachvollziehbar. Bei 3D Wiedergabe wird automatisch umgeschlatet in den 3D Mode OU oder SbS - und zurück zur GUI wieder in 2D. Wie beim himedia.
    Zusammen mit dem Frequency Switcher Addon dann noch Auto Framerate Erkennung und Auto HDMI Switching - das ist jetzt abewr nicht SPMC spezifisch, sondern liegt an der amlogic HW Unterstützung in xbmc. SPMC funktioniert optional als Launcher. Das Exit Menü hat weitaus mehr Optionen - auch Herunterfahren oder Abschalt Timer. Mausunterstützung für "Optionen" - langer Mausklick links.
    Neben aktivierter HW Unterstützung gleichzeitig Aktivierung Multiproz Unterstützung für Softwaremode.

    Es gibt noch mehr Features aber das ist soweit der grund, warum ich diesen Mediacenter bevorzuge. Leider derzeit zur aktualisierten amlogic HW Unterstützung nicht kompatibel.
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0
  • hab übrigends die XBMC MiniX App gerade mal auseinader genommen und habe festgestellt, das die neue Version aus der aktuellen SPMC gebaut wurde. :D Die haben in einem Ordner vergessen das Logo zu löschen :D
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • Klar. Ohne die Unterstützung von HardwareGuru und Koying könnte minix ein customized xbmc nicht anbieten. Es sind einige Developer Grössen eingebunden - was ich vorab schon vermutete, hat sich während des Beta Tests mehr als bestätigt. Allerdings basiert die Version dann lediglich auf die 13.3 - Koying ist bei 13.3.2 angelangt. Was denkst du wohl, wer die 3DBD-ISO in minix-xbmc einbindet? Minix ist lediglich in die FW eingebunden.
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0
  • so - gestern abend habe ich mir die apks vom o.g. link gezogen und fröhlich losgelegt.
    Eines Vorweg: natürlich war die Zeit viel zu knapp, um bereits so etwas wie ein vorläufiges Fazit ziehen zu können.
    Aber ein paar Dinge habe ich schon mal feststellen können.

    Ich habe mir die beiden Dateien aus dem Hauptordner gezogen und habe mir dann noch die apks aus dem XBMC-Ordner gezogen. Da waren zwar vermeintliche kyrillische Zeichen im Dateinamen - aber egal.

    Die erste Datei (Variante aus dem xbmc-Ordner) liess sich nicht über kodi installieren - also habe ich die kodi-alpha wieder deinstalliert. SPMC läuft aber problemlos parallel.

    Nach der Installation habe ich mir die settings angesehen - keine Besonderheiten zu erkennen. Da es sich um eine Gotham 13.1. handelt, habe ich bei der HW-Videobeschleunigung mediacodec recht schnell deaktiviert. libstagefrigth aber aktiv gelassen.
    Welche Auswirkungen das konkret hat, weiss ich noch nicht genau.
    Bei meinen Tests habe ich immer das Problem, dass ich die meisten Konfigurationen und erste Tests über hicontrol mache (TV ist besetzt :( ) - ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass das den Q10II hin und wieder zu stark belastet und somit keine echten Aussagen über die Alltagstauglichkeit machbar sind.
    So oder so, hatte ich allerdings schon rel. oft einen crash zurück zum Desktop zu verzeichnen. Manchmal startete ich auch die Videodatei, aber: kein Bild. XBMC stellte aber den laufenden Player dar, den man erst stoppen musste. Etwas merkwürdig.
    Unter der Haube ist wie bei der damaligen 12.2 Version ein DVDPlayer und ein HPlayer integriert. Aufgrund des etwas merkwürdigen Verhaltens des Players deutet das darauf hin, dass eine playercorefactory entsprechend angepasst werden muss, damit die richtigen Dateien, mit dem richtigen Player starten. Da ist also etwas Forschungsarbeit gefragt.

    Im Laufe des Abends gab es aber auch Erfolge.
    Alle meine getesteten HD-files liefen im Player perfekt. Egal ob 1080i oder 720p.Auch die, die ich sonst nur mit dem externen himediaplayer zum laufen bekommen habe. Das war schon mal gut. Eine BD-iso hab ich getestet, die ging auch. Allerdings lief meine Matrix in VC1 nicht flüssig. Seltsam - na mal sehen.
    Für vernünftige DVD-tests waren meine Augen dann einfach zu müde - der erste Eindruck war aber gut. Hier muss ich noch genauer vergleichen.
    Ein seltsamer Effekt trat bei SD-files auf. Die wurden zwar in guter Bildqualität, offensichtlich mit Himedia-HW-Unterstützung abgespielt. Allerdings in gestauchtem Format (links und rechts schwarze Ränder, 16:9 wurde als 4:3 dargestellt, 4:3 als 2:3 :) ). Die Ursache dafür habe ich noch nicht finden können - es schien nichts mit den xbmc-Einstellungen zu tun zu haben. Evtl. etwas in den Original-Player-Einstellungen oder ich habe die falsche apk erwischt...

    heute mache ich sicher wieder weiter - und melde mich dann wieder.

    SaEt9000
  • Wie findest du die Bildqualität unter xbmc?
    Die 24p Darstellung im nativen himedia Player scheint mir wesentlich besser als die über 60hz im DVDPlayer.
    Leider kann man ja über FB nicht auf 24p umschalten, obwohl der interne native Player das ja kann.
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0
  • Mittlerweile bin ich etwas voran gekommen und so langsam steigt auch der Optimismus. :thumbsup:

    Qualitativ kann ich derzeit bei 24 Hz Video keinen Unterschied zwischen hiplayer in 60 Hz und dem himedia Player im 24 Hz Modus ausmachen. Von der Bedienung würde ich dauerhaft aber nach wie vor den himediaPlayer bevorzugen, da der automatisch auf 24 Hz umschaltet. Hier bin ich allerdings noch nicht so weit, dass ich mit BD-isos vernünftig getestet hätte. Derzeit rede ich nur von mkv und ts Dateien.

    Das Problem mit der ungewöhnlich gestauchten Darstellung von SD-video habe ich gelöst. Ich hatte hier die Option zur Vollbild oder 16:9 Anzeige nicht gefunden, weil sie nicht da war :)
    Wenn ich allerdings ein SD-Video mit dem DVD-Player öffne, bekomme ich auch die Videooptionen für die Bild-Anzeige und kann sie dort ändern und für alle als Vorgabe abspeichern. Dann greift das auch für Videos in SD. Die Qualität ist wirklich um Längen besser als in sonstigen XBMC/kodi Versionen :)

    Die HD-Bildqualtität ist bei mir identisch wie beim himediaVideoplayer. Also top ! Hatte ich ja oben schon beschrieben, dass ich das sofort feststellen konnte. VC1-Video geht übrigens auch - keine Ahnung, was ich da zuerst falsch geacht hatte.

    Hin und wieder habe ich den Effekt, dass das Video beim Wechsel der Player (HiPlayer/DVDPlayer) nicht startet. Das scheint etwas mit den Vorgängen im Hintergrund zu tun zu haben, die der himedia so anstellt um isos abspielen zu können (mountpoinst anlegen etc.). Wenn ich dann auf "Abspielen mit..." gehe und den richtigen Player neu auswähle, dann funktioniert es.

    Endgültige Aussagen zur DVD-Bildqualität kann ich noch nicht machen, erste Versuche machen aber echt Mut. Der DVDPlayer in dieser Version scheint nicht ganz 1:1 auf den himediaPlayer zuzugreifen, ist aber auch nicht das typische xbmc-geflimmer und gekräusel bei interlaced video oder 4:3. Vor allem in allen Tests immer zu 100% flüssig.

    Ich habe mich bei meinen Tests erst mal nur auf Dateien bezogen, die auf der internen FP liegen.
    Ich denke, dass ich für Netzwerktests und auch BD-iso erst mal alle mount-scripte deaktivieren muss, da sich hier die Funtkionalitäten sonst gegenseitig lahm legen. Das Thema hatten wir früher schon mal erörtert.

    Ach so - playercorefactor hat sofort funktioniert. Es scheint also erst mal nichts gegen Parallelbetrieb HiPlayer und HimediaVideoplayer zu sprechen. :)

    SaEt9000
  • es sind ja wieder ein paar Stunden vergangen - Zeit um weitere Erkenntnisse mit Euch zu teilen.

    DVD:
    DVD-Ordner oder iso werden nur vom DVD-Player abgespielt. Der integrierte Hiplayer kann das nicht. Die Bildqualität erscheint mir - nach mehreren Tests als sehr brauchbar - auch wenn ich behaupten würde, dass das Abspielen von DVD-Video mit dem HimediaVideoplayer doch noch leicht die Nase vorn hat.
    Also während bei HD-Video und SD-Video als Datei (mpg. etc) KEIN qualitativer Unterschied zwischen HiPlayer und HimediaVideoplayer auszumachen ist, sind leichte Unterschiede bei DVD auszumachen.
    ABER: die Wiedergabe und Bedienung ist immer flüssig und die Qualität ist aus meiner Sicht gut, besser als bei anderen XBMC-Versionen z.B. auch als bei SPMC.
    Ich habe mich in den meisten Fällen für eine Widergabe OHNE Deinterlacing entschieden, weil die Interlaceffekte (da wo sie überhaupt vorhanden sein können) auf meinem 42" Plasma nur geringfügig sichtbar sind. Sie stören kaum und das Bild hat so die größte Schärfe. Bei Filmen oder halbwegs modernen Serien gibt es eh keinerlei interlace-Artefakte.
    Ich habe mich für "4:3 Video als Zoom" in den Videogrundeinstellungen entschieden und im DVD-Player dann 16:9 als Basiseinstellung für alle Videos eingestellt.

    HD-Video und bluray:
    wie jetzt schon mehrfach erwähnt wird HD-Video mit dem integrierten HiPlayer in perfekter Qualität dargestellt. Die Bedienung geht sehr gut auch via SMB !! Einen 24 Hz-Modus hat der HiPlayer aber nicht auch kommt er nicht mit bluray.iso klar. Somit bleibt hier nach wie vor die Option diese Videos via Wrapper (SMB oder XBMC) und dem externen HimediaVideoplayer zu starten - also wie gehabt. Dank playercroefactory geht das.
    Der Start von HD-Video mit dem DVDPlayer geht zwar auch - anscheinend werden aber hier dann die Originalroutinene aus XBMC genutzt und demnach muss in den Grundeinstellungen mediacodec deaktiviert werden, sonst kann das hier zum crash führen. Die Wiedergabe via libstagefright ist bei mir alerdings nicht immer vollkommen flüssgi, VC-1 codierte videos ruckeln stark und 24 Hz Videodarstellung geht natürlich auch nicht. Also für mich ist das keine Option - ist aber auch nicht nötig. :)

    SaEt9000
  • so - nachdem ich nun auf dem himedia Q10ii komplett auf diese Version umgestiegen bin, ist hier mein Fazit:
    • alle HD und SD-Video (außer DVD) werden von dieser Version mit dem integrierten hiplayer perfekt und zu 100% abgespielt - Top-Bildqualität
    • der hiplayer ist im look-and-feel 1:1 zu allen xbmc-Funktionen und flüssig zu bedienen, voll in xbmc integriert
    • eine Eigenheit des hiplayers: er kehrt nach komplettem Abspielen des videos nicht automatisch zu xbmc zurück sondern hinterlässt den Bildschirm schwarz, man muss die stop-taste im Menü manuell betätigen, damit man zum skin zurückkehrt
    • medicodec und libstagefright sind zwar verfügbar, sollten aber in dieser Version abgeschaltet werden, damit es keinen crash gibt
    • sonst sehr stabil
    • DVD wird per DVDPlayer in Software wiedergegeben - Menüführung klappt, Bildquali ist in Ordnung (nicht perfekt aber flüssig)
    • für bluray-iso verwende ich per playercorefactory und SMBWrapper weiterhin den externen Himedia Videoplayer weil der automatisch auf 24Hz switched
    • hiplayer und DVDPlayer können SMB nutzen - damit bessere Netzwerkintegration und scriptmounting nicht mehr nötig, nur für bluray-iso mache ich noch das "mounting" via Himedia LAN-Center und input-befehlen
    • skins funktionieren (CCM und hybrid getestet ) - allerdings gibt es dann Probleme mit den widgets-scripts, warum auch immer...
    Insgesamt lässt sich festhalten, dass ich diese xbmc-Variante nun bevorzuge, da mir das Handling des internen hiplayers deutlich besser gefällt als das des externen HimediaVideoplayers - das ist sicher Geschmackssache also kein wirklicher Pluspunkt, allerdings scheint mir die Navigation via SMB auf Dauer stabiler und performanter als aus dem mountpfad heraus. Ausserdem kann man so sein NAS jederzeit dazu schalten (evtl. sogar WOL) und muss den player nicht neu starten.
    Die fehlerhaften widgets sind sicher ein kleiner Minuspunkt, aber die kann ich derzeit verschmerzen, da sich trotzdem tolle Menüs und skins nutzen lassen.

    SaEt9000
  • 24fps Sourcen werden ja alle auf 60hz abgespielt, da das himedia-xbmc 24p definitiv nicht unterstützt und diese Funktion auch systemisch nicht aktivierbar ist (Fernbedienung). ich hatte den Eindruck, dass die 24fps Quellen qualitativ sichtbar schlechter sind. Ich sah nicht nur regelmässige (sehr kleine) Ruckler. Fast nboch schlimmer ist ein weiches und unscharfes Bild, dass ich sowohl bei SD als auch bei HD deutlich wahrgenommen hatte.
    Daher bevorzuge ich weiterhin ein xbmc mit nativer himedia Player Integration.

    Ich denke, das Mounten ist lästig und auch irgendwie unstabil - aber unter dem Strich doch qualitativ wertiger bzgl. der Videoausgabequalität.
    mfg
    showDown.
    __________________________________________________________
    TV LG42LM620 * Denon AVR 2106 * Teufel LT3 * 2x3TB Medion NAS
    Himedia Q10-IIENemmc@FW1.0.7 * Minix NEO X8-H@FW 008 * SPMC 14.2.0

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von showDown ()