Falscher Zeitindex bei TS / M2TS Dateien

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ab sofort ist das Weihnachtsgewinnspiel 2019 freigeschaltet ! Viel Glück an alle die mitmachen.
  • Falscher Zeitindex bei TS / M2TS Dateien

    Ich habe etwas ungewöhnliches gefunden und möchte mal fragen, ob andere das auch haben, bzw, vorher schon mal bemerkt haben:

    Ich habe Probleme beim Abspielen von TS oder auch M2TS Dateien. Es scheint, dass diese Dateien mit einem unsauberen Timeindex arbeiten. Das bedeutet, das z. B. Minute 15.00.00 einer TS Datei nicht Minute 15.00.00 einer MKV Datei entspricht. Je nachdem wie oft man spult oder mit den Nummentasten in Prozenten duch den Film springt, vegrößert sich die Ungenauigkeit. Auffälig geworden ist es bei der Darstellung von externen SRT Untertitel Dateien. Der Untertitel der in der SRT bei Minute 15.00.00 kommen soll kommt auch... aber eben an einer falschen Stelle des Filmes.. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um einen Bug handelt, denn so etwas können andere, ältere Geräte auch abspielen.

    Hat von Euch vielleicht jemand solche Erfahrungen schon mal gemacht und gibt es vielleicht eine andere Lösung ausser ca. 25 TB an Filmmaterial von TS nach MKV zu wandeln (das dauert sicher Monate...)

    Vielen Dank im Voraus für sachdienliche Hinweise!
  • Lance schrieb:

    Hat von Euch vielleicht jemand solche Erfahrungen schon mal gemacht und gibt es vielleicht eine andere Lösung ausser ca. 25 TB an Filmmaterial von TS nach MKV zu wandeln (das dauert sicher Monate...)
    Du wirst hier wenige finden, die nur mit den Formaten TS und M2TS arbeiten, die meisten haben alles in einer ISO oder aber generieren grundsätzlich bei einer ISO eine MKV mit allen UTs und Force Subs, von daher wird es nicht einfacher. Das alles hätte man natürlich auch gerne vor dem Kauf gewusst, so wäre dann die Entscheidung auch hinsichtlich eines Players zu einem mit HW Unterstützung unter KODI gelaufen. Hier verbessere ich mich nachträglich, sorry TS hattest Du natürlich in Deinem Anliegen genannt. Noch einmal nachbessern g_biggrin NVidia Shield wurde Dir ja empfohlen, also haben die Antwortenden alles richtig gemacht.

    Welche FW ist denn auf dem X20 installiert, mit "immer die aktuellste" können wir da so nichts anfangen, weil die meisten nur von dem Online Update ausgehen.

    Danke Lony
    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO X9s, EWEAT R9_Plus, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Also im generellen ist der TS Stream ein Sateliten Stream der fehleranfällig ist, da er eine weite Strecke zurücklegt und Wetterbedingen ausgesetzt ist.Toleranzen in der aufbereitung usw.

    Das mal zum Vorwort.

    Program Clock Reference (PCR)
    Um dem Dekoder eine zeit- und geschwindigkeitsrichtige Darstellung zu ermöglichen, enthält das Programm eine Program Clock Reference (PCR). Der 33 bit große Zahlenwert gibt den jeweils aktuellen Zählerstand zum Zeitpunkt der Aussendung (bzw. Transportstromerstellung) einer mit 27 MHz angetriebenen Referenzuhr wieder.
    Um den PCR-Wert des gewählten Programms zu finden, müssen die Pakete untersucht werden, deren PID der in der dem Programm zugehörigen PMT im Feld PCR_PID angegeben ist. Üblicherweise wird die PID verwendet, in der das Video des Programms übertragen wird. Ist in den Paketen ein Adaptationsfeld vorhanden, dies ist typischerweise alle 40 ms der Fall, enthält das Adaptationsfeld (u. a.) den PCR-Wert.
    Der PCR-Wert ist sehr eng toleriert. Zum einen darf die absolute Zeit zwischen zwei Paketen mit einer PCR-Information nicht mehr als 50 ms betragen, zum anderen darf das Jitter der einzelnen Werte nicht größer als 500 ns sein

    Das habe ich aus Wiki.

    In solch einem Fall ist es immer besser den Counter des Streams (Zeit auf 0 zu setzen, gilt für Video Audio und UT).
    Dies kann man z.b. mit TSMuxer machen.
    Aus obriger Erklärung sieht man schon das eine Toleranzzeit von 50ms ausreichen um den Stream asynchron zu machen (Tonverschiebung, Bildverschiebung, Untertitelverschiebung)
    Ein Receiver der diese vorher aufgenommenden Files bearbeitet verrücksichtigt das, weil er Toleranzen der PCR in gewisserweise reparieren kann, mit dem Ergebnis das für eine kurze Zeit ein Aussetzer im Material verhanden ist. Der dann vom Muxer bearbeitet wird imdem er ein ganzes Stück des Streams herausschneidet..Das macht sich natürlich im anzusehenen Material nicht so gut. Aber es gibt keine Alternative dazu.

    Fazit wenn der Stream asynchron ist muss man die fehlerhaften Stellen finden und rausschneiden.
    Diese können nur wenige Programme TS Doktor ist eines allerdings Shareware, und näturlich Haenlein Software DVR Studio oder ä. die für die Bearbeitung und Authoring von TS Streams zuständig sind.
    Pansonic TX 58DXX789
    HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.14 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.5 (Leia) mit Skin MQ8
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB Ironwolf
    Synology DS 1618+ mit 6x 12 TB Ironwolf
  • Leute, erstmal Danke für Eure Antworten. Das TS Format ist natürlich ein traditionelles Relikt, welches ich von Anbeginn mache. Schon damals auf dem HDX-1000 (Popcorn A-100 Clone) wollte ich ein unkomprimiertes Containerformat von der BluRay auf die Festplatte bringen, MKV war zwar schon bekannt, aber mit dem TsMuxer ging es ja kinderleicht und recht schnell. Sowas wie MKVToolnix kam ja erst später... ich glaube , in den ersten Versionen konnten M2TS Files mit Moritz seinerm Muxer noch garnicht eingelesen werden. TS war schon immer zickig, wenn es darum ging eine GENAUEN Sprungpunkt zu finden. Mein Popcorn C-300 konnte das schon besser... und selbst im Schlafzimmer habe ich eine 60 Euro Androidschachtel, die das kann... Auch der Egreat A-10 hat das gut gemacht. Vor allem, haben ALLE Kisten, (selbst wenn die "Landung" beim Sprung scheisse war), die Untertitel sofort wieder mit dem Film synchronisiert.

    Nichtsdestotrotz... bei dem Zidoo stimt was nicht und hier ist das Problem: Wenn man eine TS/M2TS Datei nimmt, die 2 Audiosprachen hat, und mitten im Film auf die andere umschaltet, wird die Abspielzeit auf 0.00.00 gesetzt... sowohl im Display und auch in der Info. Der Film ist jetzt also bei 0, obwohl wir ja mitten drin sind. Dieser 0-Punkt wird auch gewertet, wenn man den Film jetzt für 5 Minuten kuckt und dann stoppt und an der gleichen Stelle beginnen möchte... wir sind dann bei 0 plus 5 Minuten und das ist dann IRGENDWO im Film...und DAHER sind die Untertitel teilweise über Minuten oder sogar Stunden raus.

    Ich würde Euch bitten (wenn es möglich ist) mal eine TS-Datei mit 2 Tonspuren auf euren Zidoos (Z9, Z1000 oder was auch immer) laufen zu lassen um herauszufinden, ob das ein X20 Problem oder eine generelles ist. Einfach zu 50% springen und dann mal Tonspur umsschalten. Wenn die Uhr dann o.oo.oo anzeigt, dann ist das meiner Meinung nach nicht richtig.

    Mit dem Kodi-eigenen Player funktioniert das auf dem X20 übrigens fehlerlos, der native kann das nicht... Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gewollt ist.


    Aber natürlich kann der Zidoo1000 andere Sachen, die mir gut gefallen und die ich lange gesucht habe, von daher kein Problem, der Muxvorgang zu MKV läuft bereits...sind ja nur knapp 550 Filme.... g_lol
  • Wenn das so ist wie du sagst...Naja patchen.

    Habe bereits im Post darüber geraten alles auf 0 zu Muxen.
    TS Format ist kein BD Format sondern reiner Transport Stream.Da steht auch viel Scheiss drin (Teltext etc)
    Deshalb kommt man ums neumuxen nicht herum..Hast du schon mal einen TS Stream nach m2ts gemuxt (vielleicht noch mit Fehlern im TS Stream). Schöner Mist.
    Nicht jede Box unterstützt dieses Format und dann auch noch mit 2 Tonspuren und UT, das kannste knicken.

    P.S. Frage wer muxt den sein Material in TS?
    Ich habe meine ganzen TS Projekte (Fernseh Aufnahmen) in m2ts gemuxt. oder DVR Studio dazu genommen, und eine BD authort..
    Pansonic TX 58DXX789
    HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.14 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.5 (Leia) mit Skin MQ8
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB Ironwolf
    Synology DS 1618+ mit 6x 12 TB Ironwolf