"Noch" Unwissender sucht Media-Player mit Atmos und 4K

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Noch" Unwissender sucht Media-Player mit Atmos und 4K

    Ich suche einen 4K Media Player, der gut mit meiner neuen Soundbar zusammen arbeitet, da mein TV das nicht so leistet. Hier ist die Bar: samsung.com/ch/audio-video/soundbar-hw-q90r/

    Bei den Audiofunktionen ist angegeben: Dolby Atmos, Dolby Digital, Dolby 5.1ch / Dolby DD+, DTS-X, DTS Digital Surround, DTS 5.1 ch

    Ich hätte gern die Möglichkeit alle (wichtigen) Dienste/Apps darauf zu haben, also Netflix (inkl. Atmos), Prime, YouTube etc.

    Film-Files vom NAS sollten auch problemlos in 4K gestreamt werden können.

    Eine gewisse Zukunftssicherheit wäre toll. Also das der Player möglichst lange Update-fähig ist.

    Ein recht niedriger Preis wäre toll. Vielleicht irgendwas um/unter 250,-? Gern auch weniger. Wenn es aber nicht drunter geht, dann eben nicht.

    Bin für alle Tipps jetzt schon dankbar!

    Edit:

    • Welches Betriebssystem soll der Mediaplayer haben

      Bin flexibel, aber eigentlich drängt sich hier ja wohl Andorid auf. Von mir aus gern.

    • Welche Video Files / Container und Codecs werden abgespielt

      so viele wie möglich? Lässt sich schwer beantworten. ;)

    • Welche Audio Files werden abgespielt

      Nichts besonders. Das übliche.

    • Soll der Mediaplayer 3D fähig sein

      Muss nicht.

    • Welche Netzwerkanbindung ist erforderlich

      LAN, WLAN

    • Soll der Mediaplayer eine externe oder interne Festplatte aufnehmen können

      Wäre gut.


    • Soll der Mediaplayer Mehrkanalfähig sein, d.h. neben DTS und DD auch DTS-HD-MA / HR, DDP, Dolby True HD unterstützen

      Äh, habe ich noch zu wenig Wissen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AnDr.Oid ()

  • Hi
    Ich möchte dich ja nicht enttäuschen aber mit Netflix und co ist es echt nicht leicht da du bei den meisten Boxen nur SD Quallität bekommst ;)
    Evtl. schaust du das ja direkt über dein TV, denn die meisten können ja netflix und prime :)
    Oder schau dir mal eine nvidia shield an , ob diese dir Atmos wie zum beispiel über netflix auf deine Soundbar schickt kann ich nicht sagen .
    Ich hab eine LG Atmos soundbar und da läuft über mein TV Netflix natürlich auch in Atmos :)
    LG Berny

    Ich bin zwar nicht dumm ,aber ich kann nicht alles wissen


    Herzlich
    Willkommen
  • Und ich werfe immer wieder meine paar Cent in den Hut:

    Wenn Du von allem das Beste willst, solltest Du Dir überlegen zweigleisig zu fahren. Also Streaming vom NAS mit einem qualitativ hochwertigen Player (Zidoo, Zappiti, HiMedia wären da meine erste Wahl) und die App-Geschichten würde ich, entweder wie oben beschrieben, über Deinen Smart TV machen, oder auch hier, wenn es bildqualitativ Premium sein soll/muss Chromecast Ultra. Beim Streamen das beste Gerät, da selbst YouTube in 4K HDR, Netflix 4K HDR, Amazon Prime 4K HDR... Außerdem laufen alle anderen Apps auch (Magenta TV, Sky, Sat1-RTL2 Apps, etc etc) nettes Feature ist auch dass Du Deinen Bildschirm am Handy/Tablet spiegeln kannst, also Bilder, Texte etc. Egal ob iOS oder Android. Bei iOS muss Google Home installiert werden.

    Shield TV wäre keine Option für mich.
  • Also Du schreibst, dass Deine Soundbar Atmos DTS:X, etc verarbeiten kann, gleichzeitig führst Du auf, dass Du keine Ahnung von Soundformaten hast, Dein zukünftiger Mediaplayer aber soll soviele Filearten wie möglich abspielen soll..... Wenn Du uns Unwissende mal ein wenig erhellen könntest in Bezug auf:

    -Was hast Du denn derzeit für Files, Formate
    -Was hast Du wie zukünftig vor abzuspielen? Digitalisierte Kino-Filme?, selbstgedrehte Filme?,.... Oder möchtest Du einfach Netflix/Prime in bestmöglicher Qualität sehen?
    -Hast Du überhaupt einen 4K-TV? Wenn ja hat Dieser dann HDR?
    -Wenn Du gerne Festplatten an und/oder in einen Mediaplayer bevorzugst, brauchst Du kein NAS


    Hier wird Dir die ganze Bandbreite an Möglichkeiten vorgeschlagen, aber ohne nöhere Infis wird das alles Kaffeesatzleserei (_)o
  • Die shield würde aber alle seine Anforderungen erfüllen. Ich mein kann ja sein daß die shield vor einem Jahr noch ein scheiß Mediaplayer war aber mittlerweile ist sie echt ein top Gerät und würde Software mäßig wirklich verbessert beispielsweise durch das neueste Android 9 pie Update vor einer Woche unterstützt sie jetzt auch automatische Farbraum Anpassung Dolby Atmos in Netflix und eben ales was er will, dass neueste kodi 18 ist perfekt auf sie zugeschnitten und alles funktioniert jetzt da auch was passthrough aller Tonformate.,Auflösung und refresh rate Anpassung angeht. Und falls er es brauch auch 4k und Hdr in Netflix und Amazon Prime

    Grüsse
  • NVIDIA Shield oder zweigleisig fahren ( Fire Tv Stick 4K + einen der üblichen Verdächtigen)

    Nur ist die zweigleisige Variante eher was für Fummler und Bastler ))


    Nimm die Shield und Ende.
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Wetek Hub, Nvidia Shield (2017)

    NAS: Synology DS 218 Play
  • @Lanni

    Er schreibt, dass der Player eine interne/externe Platte aufnehmen soll. Als ich die Shield 2017 testweise zu Hause hatte, konnte die Kiste mit meinen externen HDDs nix anfangen. Hat sich das per Update auch geändert? Wenn er eine interne Platte haben will, fällt Shield definitiv raus.
  • Interne Platte geht natürlich nicht.

    Als NAS User stöpsel ich auch eher selten irgendwelche Festplatten oder Sticks an meine Mediaplayer An der Shield habe ich jeweils eine 4 TB und 6 Tb + diverse USB Sticks ausprobiert.......da gab es auch keinerlei Stress.

    Interessantes Thema - diese probleme waren mir nämlich bisher gar nicht bekannt. Ich habe nur irgendwann mitbekommen, dass durch ein großes Update viele Problemchen behoben wurden. Tja :thumbsup:
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Wetek Hub, Nvidia Shield (2017)

    NAS: Synology DS 218 Play
  • Vielen Dank schon mal für den Input. Ich habe mir meinen TV vor der Soundbar geholt. Ist ein Samsung Q6, was heißt der hat kein Dolby Atmos. Den würde ich mir heute so nicht nochmal holen, zumal die Software drauf auch bescheiden ist.

    Netflix App und Prime hat er drauf. 4K ist er auch. ABER... er liefert halt keinen Atmos Sound.

    Nvidia Shield hört sich interessant an, hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Kann ich die Soundbar dann an die Nvidia Shield direkt anschließen? Dann wohl über HDMI? Wenn ich die Nvidia Shield wieder an den TV anschließen würde, würde die ja das Atmos auf dem Weg durch den TV wieder verlieren, oder?
  • Ja müsstest du haben ich weiß das plex und kodi Atmos auf der schield unterstützen aber Netflix anscheinend doch nicht auf jeden Fall wird die shield nicht unter Dolby Atmos unterstützen Geräten auf geführt Hier klicken vielleicht kann dir dazu jemand anderes mehr sagen den ich selbst besitze kein Dolby Atmos fähiges Gerät
  • Lanni schrieb:

    Interne Platte geht natürlich nicht.

    Als NAS User stöpsel ich auch eher selten irgendwelche Festplatten oder Sticks an meine Mediaplayer An der Shield habe ich jeweils eine 4 TB und 6 Tb + diverse USB Sticks ausprobiert.......da gab es auch keinerlei Stress.

    Interessantes Thema - diese probleme waren mir nämlich bisher gar nicht bekannt. Ich habe nur irgendwann mitbekommen, dass durch ein großes Update viele Problemchen behoben wurden. Tja :thumbsup:
    Mich würde das mal interessieren - also lassen sich externe HDDs einfach über den PC anwählen, löschen, bearbeiten? Kann ich files vom PC auf diese HDDs ziehen? Ist die Shield dann auch ansprechbar von anderen Geräten, zB einem Vero?
  • ThanOS schrieb:

    Mich würde das mal interessieren - also lassen sich externe HDDs einfach über den PC anwählen, löschen, bearbeiten? Kann ich files vom PC auf diese HDDs ziehen?
    Sollte im Grunde genommen auch kein Problem sein, wenn man einen FTP Server auf der Shield installiert, kann ich aber leider nicht testen, habe keine Shield mehr g_biggrin

    ThanOS schrieb:

    Ist die Shield dann auch ansprechbar von anderen Geräten, zB einem Vero?
    Und was soll die Vero machen, nur die Daten der externen Platte an der Shield aufnehmen ??

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • ThanOS schrieb:

    Lanni schrieb:

    Interne Platte geht natürlich nicht.

    Als NAS User stöpsel ich auch eher selten irgendwelche Festplatten oder Sticks an meine Mediaplayer An der Shield habe ich jeweils eine 4 TB und 6 Tb + diverse USB Sticks ausprobiert.......da gab es auch keinerlei Stress.

    Interessantes Thema - diese probleme waren mir nämlich bisher gar nicht bekannt. Ich habe nur irgendwann mitbekommen, dass durch ein großes Update viele Problemchen behoben wurden. Tja :thumbsup:
    Mich würde das mal interessieren - also lassen sich externe HDDs einfach über den PC anwählen, löschen, bearbeiten? Kann ich files vom PC auf diese HDDs ziehen? Ist die Shield dann auch ansprechbar von anderen Geräten, zB einem Vero?
    Laut dem Nerds Forum ist das wohl möglich - einfach mal lesen was die Jungs da schreiben:


    Klick mich
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Wetek Hub, Nvidia Shield (2017)

    NAS: Synology DS 218 Play