Philips Android TV - Kodi kann über Wrapper den internen Media Player nicht ansprechen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ab sofort ist das Weihnachtsgewinnspiel 2019 freigeschaltet ! Viel Glück an alle die mitmachen.
  • Philips Android TV - Kodi kann über Wrapper den internen Media Player nicht ansprechen

    Hallo liebe Android Mediaplayer Community,

    ich lese seit kurzer Zeit sehr intensiv hier im Forum, weil ich mir einen HiMedia Q10 Pro sowie einen Nvidea Shield geholt habe.
    Aus diversen Komfort- und anderen Gründen habe ich mich jedoch dafür entschieden, es lieber mit einem neuen Philips Android TV (55OLED803/12) zu versuchen. Quasi ein Gerät für alles. Kodi installiert, Wrapper für 8€ gekauft und konfiguriert.

    ABER
    Der Wrapper 4.1.1 hat offenbar Probleme den Internen "Media Player" des Philips TV (Gerät TPM171E) anzusprechen bzw. zu mounten, wenn die Quelle über SMB angesprochen wird.
    - Von einem USB Stick kann Kodi über den Wrapper den internen "Media Player" korrekt ansprechen und auch DTS ausgeben.
    - Versuche ich den selben Film über SMB von meinem NAS abzuspielen, kann die Datei nicht lesen oder finden. Einfachen Dateipfad und Namen habe ich schon probiert.

    Im Log des Wrapper (siehe Fotos im Anhang) sehe ich nur: "Root not available. Using File Proxy"
    Offenbar kann der Wrapper nicht wirklich mounten, und versucht es dann über die Methode "File Proxy"? Ich verstehe leider nicht was da genau passiert bzw. das Problem ist.

    Ich habe mal Testweise den MX Player und VLC über den Wrapper eingebunden. Mit der Methode HTTP kann Kodi die Player auch ansprechen, aber leider habe ich damit dann Unterbrechungen im Stream und starkes ruckeln. HTTP ist dafür wohl nicht die richtige Option.

    Wird mein Android TV nicht vom Wrapper unterstützt oder mache ich etwas falsch in der Konfiguration?
    Bitte helft mir, ich habe nun 3 Geräte zuhause und es funktioniert noch immer nicht wie gewünscht.
    Ich weiß nicht was ich noch tun kann.

    Mit freundlichem Gruß
    Paul
    Dateien
  • Mahlzeit,

    interessante Kombination, die Du da nutzen möchtest.

    Zum einen ist es wichtig uns einmal zu sagen, welche File Formate Du da abspielen möchtest.

    Dann wenn der Wrapper im Netzwerk, den Systemplayer Deines TVs nutzen soll, ist ROOT erforderlich.

    Ist kein Root vorhanden, dann geht es zur Methode HTTP.

    Zusammenfassend, wenn der Systemplayer Deines TVs vom Wrapper bei lokalen Verbindungen funktioniert, dann hast Du bereits die halbe Miete. Willst Du nun auch noch mit Protokoll SMB auf das NAS aufsetzen, dann MUSS Root vorhanden sein auf Deinem TV, bzw. auf Android TV. Im Zuge dessen müssen die Berechtigungen korrekt sein und dann läuft es.

    Schau mal, ob es einen Root dafür gibt, wenn nicht dann muss HTTP in den Basis Einstellungen unter SMB genutzt werden mit dem nativen Player. Hier geht es dann nur in Version 4.11 bis MKV. Willst Du auch ISOs streamen, dann geht es nur mit der BETA Version 4.12.B6, dazu muss Du dann dir einen Betatester Account bei xmister holen.

    Ansonsten da wir diese Konstellation als erstes haben, denke ich, würdest Du bei xmister offene Tür einlaufen, also schreibe ihn am besten an, der wartet nur auf solche speziellen Sachen und schick nen Gruss von mir dabei. Möglichst in Englisch oder in der Landessprache von xmister.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO X9s, EWEAT R9_Plus, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Also erstmal ein Fernsehen ist nicht für alles da.
    Dafür gibt es Medienboxen. Da du schon eine hast warum benutzt du die nicht?

    Da auch im Fernsehen nur eine Sotfware läuft (Flash), ist es sehr wohl möglich diese Software zu rooten.Kenne aber keine FW mod. dafür.
    Macht aber kein Sinn, da ja Medienplayer vorhanden.
    Wenn du allerdings deine Box nicht zum laufen bringst, ist hier das richtige Forum zur Hilfestellung.
    Pansonic TX 58DXX789
    HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.14 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.5 (Leia) mit Skin MQ8
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB Ironwolf
    Synology DS 1618+ mit 6x 12 TB Ironwolf
  • Danke für die schnellen Antworten.
    Mir war nicht klar das dafür root Berechtigungen nötig sind, aber nun wird es verständlicher.
    Keine Ahnung ob und wie man den neuen Philips TV rooten kann. Muss mich dazu mal auf die Suche begeben.
    Parallel werde ich auch mal deinen Tipp beherzigen und xmister anschreiben.

    Warum ich die beiden Player nicht nutzen möchte/kann hat mehrere Gründe die ich nich unbedingt im ersten Post aufführen wollte. Bei Interesse kann ja meine Pro und Contras zu den beiden Playern und meiner Anforderung nochmal nachreichen, sind aber eigentlich auch nebensächlich da sie zurück gehen werden. Einen neuen TV zu kaufen war einfacher und günstiger, wie den alten TV und alten AVR mit separatem Media Player und HDMI/SPDIF Splitter zu betreiben. Zudem ist Netflix in 4K schon integriert und funktioniert bombe.

    Melde mich wenn es was neues dazu gibt.


    Mit freundlichem Gruß

    Paul
  • Dem vernehmen nach bist du ja stolzer Besitzer einer Nvidia Shield........
    Damit sind doch im Grunde alle aufkommenden Probleme bereits im Keim erstickt ; )

    Macht alles, tut alles, kann alles........
    Und das auch noch völlig unkompliziert und sogar perfekt auf KODi abgestimmt.

    Bevor dir also bei irgendwelchen Experimenten die Nerven abhanden kommen,
    würde ich ja eher das bereits vorhandene Equipment vernünftig einsetzen.
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Nvidia Shield (2017), Formuler Z8

    NAS: Synology DS 218 Play
  • Leider nicht Lanni.
    So geil der Shield auch ist, er verfügt nicht über einen Optischen Ausgang für ältere AVR. Erst jetzt könnte ich über den neuen TV dessen optischen Ausgang nutzen um den AVR per SPDIF anzusprechen. Leider musste ich dafür erst einen neuen TV kaufen der eben auch all das kann was der Shield kann (so mein aktueller Stand).
    Somit sollte der Shield mit seinen knapp 200,-€ nun im besten Fall überflüssig sein. Allerdings steht mir da noch das Root Problem des neuen Philips Android TV im Weg.
    Aber ansonsten hast du Recht, der Shild hatte in meinen Augen mehr Vorteile wie der Q10.

    Gruß
    Paul
  • Da ich wegen der Garantie auf den TV das Gerät nicht rooten möchte, habe ich noch etwas mehr mit dem Shield experimentiert.
    Der Shield hat mich nun doch voll überzeugt.

    Er ist schneller als der TV, braucht keinen Wrapper, kann den TV automatisch ein und ausschalten, und ich konnte die Lautstärkeregelung meines alten AVR auf die Shield Fernbedieung legen. Das ist mal ein geniales Feature, somit kann ich alles mit dieser kleinen Fernbedienung steuern :D

    Somit kein wirklicher Bedarf mehr Kodi über den TV laufen zu lassen. Ich werde den Shield behalten und nutzen.
    Wer keinen DTS Sound braucht kann allerdings auch super mit Kodi auf dem Philips TV arbeiten.

    Gruß
    Paul
  • @Quicky

    Den Wrapper nimmt man doch genau zu dem Zweck, beispielsweise den Kodi Player zu umgehen und den internen und zumeist deutlich besseren Player der jeweiligen Box anwählen zu können. Mit dem Q10Pro hättest da, dank HiSilicon Chip auf Deinem OLED richtig Spaß gehabt. Biotechnische absolut dem Shield überlegen.

    Deine Kombination mit dem Shield ist jetzt ein Ferrari (Philips TV) mit einem Kia-Motor (Shield). Ich habe wirklich beinahe alle Mediaplayer getestet, bildtechnisch war die Nvidea Kiste immer die schlechteste Wahl, da du Dich eben mit dem Kodi-Player begnügen musst, mit all den bekannten Einschränkungen und Qualitätseinbußen. Auch alle anderen verfügbaren Play Store Apps (MX Player Pro, VLC Player etc etc) haben immer Einschränkungen und ist mit Frickelei verbunden.

    Der Zuspieler ist enorm wichtig, gerade bei einem OLED. Ich würde deine Entscheidung nochmal überdenken. Mach Dir doch mal den Spaß, solange du Q10 und Shield noch beide hast: HDMI 1+2 identische Settings und dann lässt beide Player mit den selben Inhalten simultan laufen. Der Unterschied ist sofort sichtbar. Allerdings musst Du beim hiMedia etwas Zeit aufwenden, um dich mit den möglichen Einstellungen zu befassen (Farbtiefe, Imprex Engine, Framerate, etc)

    Schönen Sonntag (_)o

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThanOS ()

  • Sorry ThanOS, aber deine Einschätzung zum Q10 kann ich leider nicht teilen. Ich will den Q10 nicht schlecht reden, aber für meine Anwendugsbereiche und Tests schneidet er leider schlechter ab. Das muss jedoch nicht auf jeden zutreffen.
    Ich möchte dir hier gerne meine persönlichen Erfahrungen und Probleme mit dem Q10 wiedergeben:

    - Q10 hat einen deutlich hörbaren und für mich störenden Lüfter der dauerhaft läuft. Der Shield Lüfter ist die meiste Zeit aus bis kaum hörbar.
    - Q10 hat keine Netflix Lizenz und somit nur in SD möglich. Die Andriod Netflix App ist nur mit Maus steuerbar die ich nicht am Player habe. Der Shield hat dank Android TV App auch komplette Remote unterstützung und FullHD (sogar 4K wenn Abbo vorhanden?).
    - Q10 benötigt einen Wrapper um mittels Internen Player die alle Videos flüssig abzuspielen. Der Shield ist optimiert und benötigt bei mir keinen Wrapper für ein flüssige wieder meiner Videos.
    - Q10 konnte einige meiner Files gar nicht abspielen. bzw. hatte ich bei 10Bit hässlich Artefakte. Der Shield hat sie alle fehlerfrei abgespielt.
    - Q10 Interner Player hat keine SyncDelay funktion. Der Shield mit Kodi kann das, da er keine Wrapper braucht.
    - Q10 Interner Player gibt keine "bereits gesehen" Rückmeldung an Kodi. Der Shield mit Kodi kann das, da er keine Wrapper braucht.
    - Q10 Interne Player gibt überwiegend nur weißen Arial Untertitel aus, der schwer zu lesen ist. Der Shield mit Kodi gibt die im MKV eingebtetten Fonts und Farben wieder (Fansub).
    - Q10 den Kodi Player verwenden lassen um die oben genannten Probleme zu umgehen funktioniert nur bedingt, da hier die Rechenleistung nicht ausreicht für eine flüssige Wiedergabe aller meiner Files.
    - Q10 unterstützte bei mir kein HDMI CED für Remote Befehle oder automatischen Standby. Der Shield konnte das auf anhieb.

    Die Remote des Shield ist wertiger und kompakter. Ich konnte sogar die Lautstärke meines AVR darauf programmieren und habe derzeit nicht den Eindruck nochmal eine Harmony oder ähnliches für die Bedienung zu brauchen.

    Die von dir erwähnten Unterschiede in der Bild Qualität konnte ich nicht feststellen, jedenfalls nicht sofern man die ImprexEngine des Himedia deaktiviert hat, so wie ich das tun musste, weil sonst die Engine bei jeder Untertitel einblendung das gesamte Bild aufgehellt hat. Das Bild flackern hat mich anfangs total irritiert, bis ich rausgefunden hatte das die interne ImprexEngine dafür verantwortlich war. Ruckelfrei und Flüssige Wiedergabe unterschiedlicher Frame Raten beherschten beide Player gleich gut bei mir.

    Den Shield als "Kia Motor" zu bezeichen ist meiner Einschätzung nach überhaupt nicht zutreffend, eher das Gegenteil scheint mir der Fall zu sein. Ich habe jedoch keine echten Benchmarktests gefunden welche die beiden Geräte direkt miteinander vergleichen. Und meine 4 Videos kann ich wahrscheinlich an einer Hand abzählen aber auch die liefen Flüssig.

    Ich habe mit dem Shield nun das perfekte Gerät für meine Bedürfnisse gefunden, da muss ich auch meinen TV nicht rooten um dort mit einem Wrapper ähnliche Probleme wie mit dem Q10 zu bekommen. Von daher danke ich Lanni an dieser Stelle nochmal ausdrücklich, der mich dazu bewegt hat den Shield noch weiter zu testen. Vielen Dank für die Unterstützung Leute.

    Mit freundlichem Gruß
    Paul
  • Also ich finde es es gut das du mit deiner Shield zufrieden bist.

    Aber manche Außerungen die du über den Q10 gemacht hast kann man so nicht stehen lassen.
    1. Q10 Lüfter zu laut....., ja der Lüfter macht Geräusche, aber nicht störend. Außerdem kaufe ich mir keine Box um die Lautstärke des Lüfters zu bemängeln.(Abhilfe leiseren Lüfter einbauen.)

    2. Stimmt keine Netflix Lizenz. Aber auch dieses kein Grund läuft auf Smart TV.
    3.Falsch braucht er nicht. Der Wrapper kommt erst bei Kodi zum Einsatz.
    4. Falsch er spielt alles ab, und sogar Isos die der Shield nicht abspielen kann.
    5.Falsch auch mit Q10 + Kodi gibt es einen sync Delay.Außerdem wer braucht sowas??? Material falsch gemuxt oder ä...

    6.Stimmt. Aber unter Kodi passt wieder alles.Außerdem brauche Ich keine "Rückmeldung welche Filme ich schon gesehen habe".

    7. Stimmt, aber wer braucht Untertitel und Fansubs in Farbe?? Anime??
    8. Stimmt weil Kodi die Hardware von der Box nicht unterstützt. Aber auch hier dann sehe ich mir den 4K Film auf den Nativen Player an. Kodi ist für mich nur eine Mediensammlung.
    9.Stimmt. Aber nicht unbedingt ein musthave Feature.
    10. Stimmt die FB ist nicht gerade der Brüller, aber das Geld reicht ja noch um eine Airmouse oder ä. zu kaufen.
    Der Geldbeutel wird ja nicht so strapaziert wie von einer Shield.
    Pansonic TX 58DXX789
    HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.14 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.5 (Leia) mit Skin MQ8
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB Ironwolf
    Synology DS 1618+ mit 6x 12 TB Ironwolf
  • Also ich muss mal den @Quicky hier zur Seite stehen.

    Das was er da gerne möchte, bekommt man mit dem Himedia und wir sprechen jetzt hier von einer Source, oder sonstigen Streaming Files aus dem WEB / Internet, nicht gebacken auf nativer Basis. Dafür ist er mit der Shield schon einmal genau richtig bestückt. Ich hatte ja vor kurzem auch noch eine, die jetzt in gute Hände ist und der ist auch voll auf begeistert, will ich hoffen. hrhr

    Jeder sollte doch bitte das nutzen, was er für seine Konstellation am effektivsten findet. Sicherlich mag der Himedia in einigen Bereichen besser sein, nur der hat auch keine HW Unterstützung, sondern setzt auf seinen System Player. Die Shield muss mit dem klar kommen, was die KODI Heinis da bauen und das ist ja bekanntlich nicht immer sehr toll.

    Aller Wahrscheinlichkeit hätte ich heute noch ne Shield, wenn der LAN Port nicht so mies in der Box untergebracht worden wäre, aber beide haben es in meine heiligen Hallen nicht geschafft, denn zum Himedia hätte ich auch noch vieles zu sagen, aber hier gibt es genügend USer, die mit der Box zufrieden sind und das ist auch ok.

    In diesem Sinne, viel Spass mit der Shield.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO X9s, EWEAT R9_Plus, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Das der Native von den Himedia + Zidoo Geräten immer noch einen Vorsprung zum Kodi (18)
    Player hat, wird ja auch niemand ernsthaft abstreiten.

    Mit gutem Auge und entsprechenden Equipment wird man das sicher sehen können -
    mir selbst ist diese "Gabe" allerdings nicht so wirklich gegeben.



    @Quicky

    Finde ich gut das du jetzt alles im Griff hast!

    Wenn mal wieder Bastelstunde angesagt ist.............dann stell die Shield auf 1080 und lass dein Oled das 4K filmchen hochrechnen.

    Jaja, mit HDR ist dann Essig aber trotzdem. Nur mal zum vergleichen!


    Selbiges machen übrigens auch Zidoo oder Himedia Besitzer. Hängt halt stark von den (Künsten) der eigenen
    Flimmerkiste ab.


    Bei mir war ja nie die Anschaffung einer Shield geplant.

    Unterm Strich haben mehrere kuriose Zufälle und letztlich der gute Onkel Lony diese Kiste in meine Richtung
    befördert.

    Jetzt würde ich diese Eierlegende Wollmilchsau auch nicht mehr tauschen wollen,
    echt nicht!

    Die hat so eine gigantische Power unterm Hintern, dass selbst mein geliebter Q5 pro wie ein blinder Esel beim Pferde rennen unterwegs ist ; )

    Wenn demnächst dieses GeForce NOW kommt (wann immer das auch sein mag)
    spätestens dann geht die Shield komplett durch die Decke.
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Nvidia Shield (2017), Formuler Z8

    NAS: Synology DS 218 Play
  • Lanni schrieb:

    Die hat so eine gigantische Power unterm Hintern, dass selbst mein geliebter Q5 pro wie ein blinder Esel beim Pferde rennen unterwegs ist ; )
    Jep das hat er, da kommen Himedia und Zidoo zusammen in Reihe geschaltet nicht hin hrhr
    Die nächste Generation der Shield, schaue ich mir auf alle Fälle an.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO X9s, EWEAT R9_Plus, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Jeder hat eben andere Vorzüge, ich verstehe nur denn Sinn der Shield nicht, wenn man einen Smart TV hat. Die Apps habe ich alle am Fernseher. Eierlegende Wollmilchsau wäre für mich gegeben, wenn die Shield Box alle Disziplinen auf Höchstniveau beherrscht. Das ist aber nicht der Fall. Sie kann alles aber nix richtig. :thumbdown:

    Ein Mediaplayer ist ein Abspielgerät für meine digitale Filmsammlung. Wenn doch Player, dann einer mit möglichst sehr guter Bildqualität. Wenn @Quicky behauptet, er sieht kein Unterschied in der Qualität der Darstellung, ist entweder der OLED defekt oder tatsächlich Probleme mit den Augen vorhanden. Der Kodi-interne Player ist guter Durchschnitt, nicht mehr und nicht weniger. g_censore

    Die Power ist da eher nebensächlich.
  • Nach gängiger Meinung in einschlägigen Foren kann man die Shield durchaus" fest" auf 1080p stellen.

    Zudem ist wohl die 17er Shield mit Kodi 18 bei reinen 4K Material mittlerweile gleichwertig mit den anderen (teuren) Büchsen,
    nur sind die Himedia und Zidoos einfach eine Klasse besser wenn es ums skalieren von 1080p geht.

    Nur kann man dieser Geschichte ja recht einfach aus dem wege gehen : )


    Kleiner Tipp noch:

    Wer keine 50 oder 60 Euro für die Original Fernbedienung hinlegen möchte,
    sollte sich diese gönnen. Bei mir hat der Versand 12 Tage gedauert.

    Fernbedienung


    Zum pairing die beiden untersten Tasten halten.
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Nvidia Shield (2017), Formuler Z8

    NAS: Synology DS 218 Play
  • Hallo Zusammen, <- das ist übrigens auf den User "Zusammen" bezogen :D
    ich verstehe nicht warum du meine Punkte, die für mich bei einem Player wichtig sind, mit deinen eigenen Erwartungen oder Gewohnheiten vergleichst. In den ersten beiden Sätzen hatte ich doch geschrieben das es sich um meine Anwendungsbereiche und Test handelt, und das diese nicht auf jeden zutreffen müssen.
    Stattdessen gehst du sogar noch weiter und stellst meine Erkenntnisse als falsch hin.
    Das finde ich ja interessant, mit über 500 Beiträgen hier im Forum hätte ich das jetzt nicht erwartet. Ich möchte dir dennoch eine etwas ausführlichere Erläuterung zu meinen oben genannten Kritikpunkten des Q10 geben, denn vielleicht waren meine kurzen Ausführungen missverständlich.

    Zu meinem Setup:
    Ich hatte einen HTPC mit Kodi, einen nicht smarten TV sowie einen nicht HDMI fähigen AVR. Kurzum alte Technik. Der HTPC ist aufgrund des Alters ausgefallen. Daher der Bedarf an einem neuen Abspielgerät, welches mit dem alten TV und alten AVR harmoniert. Der Q10 war mir aufgrund der optischen Schnittstelle zuerst ins Auge gefallen und wurde 3 Wochen lang von mir auf meine Bedürfnisse hin intensiv getestet.
    Aufgrund der genannten Probleme habe ich mir zusätzlich einen Nvidea Shield geholt, doch ohne die optische Schnittstelle war da beim Ton mit meinem alten AVR nicht viel zu machen (Kodi DTS passthrough).

    Also wurde kurzerhand ein komplett neuer Android Smart TV besorgt, der alle meine Probleme lösen sollte. Leider stellte sich dann hier im Forum herraus, das der TV gerootet sein muss, damit Kodi auch von einer SMB Quelle Inhalte an den Internen Player übergeben kann. Der Q10 war von Haus ausgerootet, deswegen war das Problem mit den beiden Playern nicht aufgefallen. Da es für mich aktuell leider unmöglich ist den TV zu rooten, verwende ich nun den Shield als Zuspieler für den neuen TV und bin trotz der Mehrkosten inzwischen vollauf zufrieden.

    Zu der hier viel gelobten Bildqualität kann ich nicht viel sagen, da ich bis auf die bekannten 4K Demo Videos noch keine großartige andere Referenz oder Erfahrung habe. Für mich jedoch ist die Bildqualität meiner Videos und Netflix enorm gestiegen. Bei keinem der drei Player konnte ich einen für mich merklichen Unterschied ausmachen. Außer das die aktivierte Bild Engine des Q10 bei eingeblendeten Untertitlel für Flackern sorgte.


    Nun nochmal meine Ergänzungen zu deinen Kommentaren meiner aufgeführten Kritikpunkte:

    1. MICH störte der Lüfter und er ist im Vergleich zum Shield deutlich zu hören. Schön für dich wenn du in der Lage bist einen anderen Lüfter zu verbauen. ICH möchte nicht an so einem verhältnismäßig teuren Player rumschrauben müssen, wenn auch eine Software Anpassung die Lüfter Drehzahl nach Bedarf regeln könte. Im Vergleich, mein 10 Jahre alter HTPC war mit 2 Lüftern leiser wie der Shield.

    2. ICH hatte bis ende letzte Woche (leider) noch keinen Smarten TV und wollte einen Media Player der auch Netflix beherscht. Allerdings nicht nur in SD, denn das ist eine Verschlechterung zum alten HTPC und war leider auch nicht für den Laien vor dem Kauf ersichtlich.

    3. Die Verwendung von Kodi stand für MICH elementar im Vordergrund. Ich nutze es schliesslich seit 2005. Die Nutzung des Wrapper`s für den internen Player ist für MICH nur ein Workaround damit es irgendwie läuft

    4. Woher du DEINE absolute Gewissheit nimmst, das der Q10 interne Player ALLES abspielt ist mir schleierhaft. Bei mir hat er nicht alle meiner Videos abspielen können. Offenbar umfasst meine Sammlung doch etwas mehr Videos und Formate. Zwar konnte der Q10 über den Kodi Player die besagten Files abspielen, aber leider nicht Ruckel- bzw. Artefaktfrei.

    5. Ein Sync Delay wird benötigt wenn das Bild vom Ton abweicht. Bei MIR passiert das mit einem aktivierten Bildverbesserer im TV der 100-200 Millisekunden für die Berechnung benötigt, weshalb der Ton schneller wie das Bild ist. Dir ist bestimmt auch der Fakt bekannt das der Interne Kodi Player, wenn er denn für den SnycDelay benötigt wird, kein DTS durchschleift. Dafür brauchst du beim Himedia den bereits erwähnten Wrapper um den internen Player anzusprechen. Hätte ich einen modernen HDMI fähigen AVR wäre würde mich das wohl auch nicht betreffen, aber so gibt es eben immer Leute die andere Anforderungen haben.

    6. DU brauchst viellleicht keine Rückmeldung deiner bereits gesehenen oder pausierten Filme/Serien. Für MICH ist das schon vor Netflix Zeiten ein wichtiges Feature in Kodi (damals noch XBMC) gewesen.

    7. Das hast du völlig richtig erkannt. Für alle nicht Deutsch sprachigen Inhalte benötigt man Untertitel. Im Fall von Fansubs kommen die sogar sehr hübsch und gut lesbar im MKV Container daher. Das mag dich vielleicht nicht stören, aber für MICH ist es wichtig diese gut und scharf lesen zu können. Dabei hat der Interne Player des Q10 deutlichen Nachholbedarf.

    8. Offenbar ist der Shield auf Kodi optimiert bzw. umgekehrt. Die Tatsache das ich beim Shield keinen Wrapper für den internen Player brauche ist für mich der größte Vorteil des Shields. Deswegen habe ich mich nun auch für diesen entschieden, denn er löst alle MEINE oben genannten Probleme mit dem Internen Player des Q10 und des Smart TV.

    9. HDMI CED ist für mich super, denn so spare ich überflüssige Fernbedienungen ein und brauche auch keine Harmony mehr.

    10. Es gibt immer bessere Remotes, ich selbst nutzte bisher die Harmony One. Für den Q10 Bundle hatte ich das Bundle mit der OrbSmart Remote, welche schon ganz nett war. Aber die Bedienung eines Andriod TV OS ist noch etwas anderes wie das Android auf dem Q10. Zum Beispiel: Die darauf installierbare Netflix App ließ sich nur mit Maus oder Maus Emulation der OrbSmart steuern. Ebenfalls etwas was einem niemand vorher sagt. Das Netflix des Shield lässt sich genau wie das eines aktuellen Smart TV steuern.



    Ich freue mich für dich, das du mit dem Q10 deine persönlichen Favorit gefunden hast und damit zufrieden bist. Bitte verstehe aber auch, das andere Menschen andere Anforderungen und Bedürfnisse haben. Ich habe hier lediglich meine persönlichen Eindrücke und Kritikpunkte Punkte mit dem Q10 der letzten 3 Wochen intensiven Testens wiedergegeben und die kannst du nicht einfach wiederlegen.
    In diesem Sinne: Auf die Individudalität.

    zusammen schrieb:

    Also ich finde es es gut das du mit deiner Shield zufrieden bist.

    Aber manche Außerungen die du über den Q10 gemacht hast kann man so nicht stehen lassen.
    1. Q10 Lüfter zu laut....., ja der Lüfter macht Geräusche, aber nicht störend. Außerdem kaufe ich mir keine Box um die Lautstärke des Lüfters zu bemängeln.(Abhilfe leiseren Lüfter einbauen.)

    2. Stimmt keine Netflix Lizenz. Aber auch dieses kein Grund läuft auf Smart TV.
    3.Falsch braucht er nicht. Der Wrapper kommt erst bei Kodi zum Einsatz.
    4. Falsch er spielt alles ab, und sogar Isos die der Shield nicht abspielen kann.
    5.Falsch auch mit Q10 + Kodi gibt es einen sync Delay.Außerdem wer braucht sowas??? Material falsch gemuxt oder ä...

    6.Stimmt. Aber unter Kodi passt wieder alles.Außerdem brauche Ich keine "Rückmeldung welche Filme ich schon gesehen habe".

    7. Stimmt, aber wer braucht Untertitel und Fansubs in Farbe?? Anime??
    8. Stimmt weil Kodi die Hardware von der Box nicht unterstützt. Aber auch hier dann sehe ich mir den 4K Film auf den Nativen Player an. Kodi ist für mich nur eine Mediensammlung.
    9.Stimmt. Aber nicht unbedingt ein musthave Feature.
    10. Stimmt die FB ist nicht gerade der Brüller, aber das Geld reicht ja noch um eine Airmouse oder ä. zu kaufen.
    Der Geldbeutel wird ja nicht so strapaziert wie von einer Shiel


    @ThanOS
    Der Smarte Android TV mit Kodi kann keine Inhalte per SMB oder NFS an den interen Player des TV geben für den benötigten DTS Passtrough zum AVR. Das ginge nur wen das Android des TV geroutet ist. Nur von lokal angeschlossenen Speichermedien funktioniert das Passtrough über Kodi zu meinem Leidwesen.


    @Lanni
    Die Fernbedienung werde ich mir als Ersatz mal vormerken wenn ich doch noch ein paar mehr Tasten benötigen sollte, oder die alte den Geist aufgibt. Das mit dem 1080p muss ich ausprobieren. Jch war grade noch Happy darüber das Kodi anders wie bei den anderen Playern in 4K gerendert wird. Wenn das aber für ein noch bessers Bild sorgt danke ich dir schonmal vorab für den Tipp.

    Gruß Paul
  • @Quicky

    Ich konnte und kann Deiner Argumentation immer noch nicht ganz folgen. Du kannst am HiMedia doch auch den Kodi Player verwenden. Dazu musst Du nur den Wrapper auf Kodi-Player stellen. Der Wrapper ist nichts Negatives oder lästig, sondern ein willkommenes Feature. Willst du ihn nicht nutzen, wäre das zwar Schwachsinn, aber gehen tut das ohne Probleme.

    Ich besitze ebenfalls unzählige Formate und der HiMedia spielt alles einwandfrei ab. Es gibt beim HiMedia dann noch unzählige Features, die die Shield Kiste nicht bietet (Auto-Resolution, Iso-Unterstützung, etc etc) - teilweise muss dazu CFW eingespielt werden, aber es funktioniert.

    Was ich auch nicht begreife: jeder halbwegs vernünftige OLED hat doch alle Apps an Bord: Netflix, Amazon, YouTube wozu also ne Kiste kaufen, auf der die Apps dann auch laufen, dafür aber bei meinen digitalisierten Filmen die Bildqualität leidet. Das wäre mir persönlich ein zu großer Kompromiss. Aber jedem das Seine. Viel Spaß mit der Shield. Schlecht ist sie ja nicht nur gibt es eben Besseres, wenn es um HDR/Framerate/Farbtiefe etc geht.
  • @Quicky

    Das Einpflegen der Nvidia Shield in meine glorreiche Plex Umgebung war im Grunde die reinste Dauer "Happy Hour" am Palmenstrand der sanften Wellen hrhr

    Endlich, endlich mal nicht mit irgendeinem Wrapper rumfummeln...........und das ist gerade bei Plex oder Emby so eine Sache für sich. ....

    Frag nach bei @Lony ; )


    Bekanntlich kann man ja seit einiger Zeit auf dem Shield- Homescreen diese sogenannten Kanäle anordnen.

    Bei mir werden unter anderem die Kodi "Neuzugänge" und einige "Genres" angezeigt. Das ganze kann man sich halt nach persönlichen Vorlieben einrichten.


    Anleitung Kodi Channels
    Mediaplayer: Himedia Q5 Pro, Nvidia Shield (2017), Formuler Z8

    NAS: Synology DS 218 Play