Media-Player als Ersatz für Smart-TV-Funktionen eines Grundig OLED? Sprachsuche? Videoeingang vom AV-Receiver/Sat (wie bei X-Box One)?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Media-Player als Ersatz für Smart-TV-Funktionen eines Grundig OLED? Sprachsuche? Videoeingang vom AV-Receiver/Sat (wie bei X-Box One)?

    Hallo.

    Kann ein Media-Player die Smart-TV-Funktionen eines Fernseher ersetzen?
    Z.B. eines Grundig. Die haben ihr eigenes kleines Betriebssystem, Netflix etc. sind ausgesperrt (wird zwar aktuell nicht genutzt, aber...) bzw. in Deutschland (evtl. hat Maxdome für Exklusivität gezahlt, in anderen Ländern ist Netflix und evtl. Prime drin) versteckt, und es gibt evtl. keine Sprachsuche wie bei Sony etc..

    Man kann ja alles hinten über HDMI anschließen, aber Ich denke da auch an den Komfort.
    Muss man immer über die Eingänge des TV oder AV-Receiver wechseln?
    Gibt es keine Geräte die einen HDMI-Eingang (UHD mit mehr als 25fps) haben?
    Hat Microsoft nicht bei der X-Box One aus genau diesem Grund, diesen Erwägungen einen HDMI-Eingang, damit das Bild eines Sat/Kabel-Receiver immer im Hintergrund ist, alles eben auf einer "One" Oberfläche?

    Die XBox One hat nur 1080p, sonst wäre die bei ab 30-50 Euro Gebraucht natürlich auch interessant (wenn die nicht viel Strom zieht).
    UHD mit 50/60fps und HDR sollte die Box also durchlassen, im Hintergrund anzeigen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tobias Claren ()

  • Nvidia Shield

    FireTV 4K
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Geräte mit HDMI In gibt es zwar, jedoch sperrt der Kopierschutz nahezu alles aus, so dass über einen solchen Eingang Netflix, etc nicht angezeigt wird.

    Wenn Du lediglich Streaming-Apps verwenden möchtest, wäre die beste Empfehlung der Fire TV Stick 4K von Amazon.

    Dieser kommt dann entweder in den HDMI-Port des TVs (wenn der TV per optischem Kalbel am AV-Receiver hängt dann wird auch 5.1 übertragen), oder direkt am HDMI-Port eines AV-Receivers zum Übertragen von 5.1...Allerdings sollte der AV-Receiver dann den Kopierschutz HDCP 2.2 haben und er muss 4K durchschleifen können, sonst wirst Du 4K-Inhalte von Netflix & Co. nur in Full HD angezeigt bekommen. Das gilt natürlichvauch für den TV
  • @Lony

    Die beiden sind für 100% vollwertiges Dauernutzen ohne Signaleingangumschaltung gemacht?
    So als wenn man den Smart-TV selbst verwendet.

    Ich sehe den angeschlossenen Satreceiver bzw. AV/Receiver ohne Einschränkungen in der Bildqualität, und die Funktionen des MediaPlayer (Shield, FireTV 4K, noch weitere?) werden darüber gelegt?

    @Marathin

    Wo sperrt der Kopierschutz?
    Der Mediaplayer soll doch nur als Anzeige fungieren, wie sonst der TV dahinter.
    Er muss ja nicht HDMI aufzeichnen können.

    Außerdem soll ja Netflix (so es denn mal irgendwann genutzt würde) nicht über den HDMI-In dieses Mediaplayer eingehen, sondern der Mediaplayer selbst soll das können.
    All das was eigentlich der Smart-TV können soll. Gerne mit Android.
    Sogar beim teuren Loewe gibt es keine Spracheingabe O_o .
  • Ok, der Reihe nach... Ausgangslage 1 =Alles an den TV per HDMI.... Dein TV sollte demnach min 3 HDMI-Eingänge haben 1x Av, 1xMediaplayer, 1x Sat/Receiver.. Der Tv dann demnach am AV mit HDMI angeschlossen werden, so dass Tonformate bis max Dolby Digital in 5.1 ausgegeben werden per optischem Kabel (ausser der TV hat ARC HDMI)...... Dann musst Du natürlich den Eingang am TV jeweils anwählen.. Da wird nix "drübergelegt"

    Ausgangslage 2=alles an den AV per HDMI und mit einem HDMI-Kabel an den TV. Dann musst Du am TV nur den einen Eingang anwählen, an welchem der AV dran ist. Aber am AV selber, musst Du natürlich zwischen den 3 Eingängen umschalte, je nach Quelle. Da seit ca min 4 Jahren alle Abspielgeräte (egal ob Mediaplayer, Fire TV Stick, UHD Bluray Player den Kopierschutz HDCP 2.2 drin haben, muss dann zwangsläufig auch Deine Kette (TV, Mediaplayer, AV Receiver) diesen Kopierschutz verarbeiten können, sonst bleibt das Bild schwarz, was auch der Fall ist, wenn Du ein Abspielgerät /Mediaplayer an einen HDMI-IN hängst

    Ausser der Shield, kann kein Mediaplayer Netflix/Amazon in 4K wiedergeben.
  • "=Alles an den TV per HDMI.... Dein TV sollte demnach min 3 HDMI-Eingänge haben"

    ??? Muss Ich dann mit der TV-Fernbedienung die Eingänge wechseln?
    Das ist ja genau dass was Ich nicht will.



    Warum nicht den Fire TV 4K oder Shield in DEN Eingang am TV, und in den HDMI-IN dieses Gerätes den AV-Receiver?

    Und Ich muss dann auch am AV-Receiver nichts umschalten.
    Sat-Receiver => AV-Receiver => Media-Player => TV

    Da muss Ich nie etwas umschalten.
    Ich hätte immer das Sat-Bild, und wenn ich die Media-Player-Funktionen nutzen will, habe Ich diese über das Sat-Bild gelegt.
    Da sehe Ich keine Notwendigkeit einen Signaleingang am TV oder AV-Receiver umzuschalten.
    Und Ich brauche am TV nur einen HDMI-In.


    Die Fire TV 4K kann kein Netflix wiedergeben?
    Oder ist gemeint dass nur bei der Shield beides zusammen geht? Man kann auf den Amazon-Stick keine Netflix-App spielen? Klar dass Amazon will dass die Leute Prime nutzen, aber gibt es da keine "Hacks"?
    Ist das nicht Android?



    Warum sollte Ich den Satreceiver direkt am TV anschließen? Der hängt immer am AV-Receiver?
    OK, aktuell wegen dem Beschiss den Pioneer etc. betrieben haben direkt am TV.
    Wie kann man auch "4K"-AV-Receiver verkaufen die maximal 25fps schaffen. Da bleibt das Bild ja immer schwarz, hat man mal eine UHD-Quelle. UHD-TV hat wohl 50fps.
    Aber der AV-Receiver dann auch noch gewechselt.
    Muss aber nicht sofort sein, bis dahin kann man so einen Media-Player auch anders anschließen
  • Warum Du was solltest ist keine Vorgabe, sondern liegt daran, dass zu wenig Infos kamen und ich Dir versucht habe die Kette zu erklären. Wenn Du einen TV hast wo Du alles "drüberlegen" kannst ist das ja einzigartig. Beim Thema "Beschiss.. Hersteller... Warum machen diedasoundso" bin ich raus....... Hatte auch nirgends geschrieben, dass der Fire Stick kein 4K kann.. Kann er.... Da Du hier auf meine umfangreichen und detaillierten Tips (die ich immer gerne gebe) stets nur mit "warum sollte ich das tun" antwortest und die Dinge nicht weiter erklärst die du hast und möchtest bin ich... Over and Out.... Viel Erfolg!!!
  • Warum auf einmal so aggressiv?
    Meine vorige Antwort war es in keinster Weise, gibt keinen Anlass dafür.
    Ich werde ja wohl noch fragen wieso etwas so ist, wie es beschrieben wird.
    Besonders wenn das den Vorgaben die Ich gemacht habe widerspricht.

    Ich hatte schon im ersten Beitrag angegeben was Ich will:

    Zitat:
    "aber Ich denke da auch an den Komfort.
    Muss man immer über die Eingänge des TV oder AV-Receiver wechseln?"

    Sonst bräuchte Ich ja keinen HDMI-IN der dann wenn ich den mediaPlayer nicht nutze angezeigt wird.
    Statt einer MediaPlayer-Oberfläche. Hat auch den Vorteil, ein Media-Player auf einem OLED kann zu "Einbrennungen" führen.

    Ich habe auch nicht behauptet dass der Fire Stick 4K kein 4K könne.
    Warum sollte Ich das behaupten bei "4K" im Namen?

    Das ist echt nicht böse gemeint (im Gegenteil), aber Ich sehe hier Punkte aus der ICD-10.
    F60.2 und F60.8 (3 und 4).
    Das erklärt eine solch aggressive Reaktion völlig ohne Anlass.

    Viele nehmen den Begriff "Verrohung der Gesellschaft" evtl. nicht so ernst, aber das sind konkrete Beispiele.
    Im Forum von hardwareluxx ist ein erschreckendes Beispiel zu sehen:
    hardwareluxx.de/community/f271…-verhaeltnis-1171937.html
    Was für ein psychisch kranker Mensch. Ja, ganz objektiv müsste jeder Experte feststellen dass diese Person eine soziale Störung hat.
    Was für Eltern so einer gehabt haben muss. Denn Ich bin mir sicher, das sind Menschen die Frust wegen ihres Lebens haben, es aber an Anderen auslassen, statt an den eigentlich daran schuldigen Eltern. Eltern die keinen besonderen Wert auf die schulischen/akademischen Abschlüsse ihres Kindes gelegt haben.
    Die daher nur für Geld arbeiten müssen, und nicht wegen der Arbeit an sich. Die ihre Arbeit aufgeben würden, kämen sie zu €30Mio. Die sich nie "Freitag Abend auf Montag Morgen freuen". Es gibt Menschen, sogar Angestellte, die auch mit zig Mio auf dem Konto weiter arbeiten würden.
    Z.B. ein junger Physiker der echtes Interesse an seinem Fach hat. Noch etwas erforschen und entdecken will.
    Wenn solches Verhalten geduldet wird, kann es eines Tages dem Forenbetreiber persönlich im Ansehen schaden.

    Z.B. auf einem Bewertungsportal für Foren.

    Ich hoffe niemand anders hier lässt sich dadurch abschrecken. Ist wohl ein belegtes Phänomen (online und offline).
    Je nach Status der Person trauen sich auch andere Personen nicht mehr zu Antworten/Helfen, um bei dieser Person nicht in Ungnade zu fallen, evtl. selbst zum Ziel zu werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Tobias Claren ()