[Doch NICHT Gelöst] Q10 Pro - Filme ruckeln neuerdings ab und zu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DaveO88 schrieb:

    Übertragungsrate im Nas auf höchste gestellt ?

    zB.: So sieht das bei mir aus


    Hi Dave,

    herzlichen Dank für Deinen Post. Ich hatte auf meinem QNap die Jumbo Frames noch auf 1500 (=Default). Ist jetzt auf 9000. Mit meinem kleineren, alten Qnap kamen damals Warnungen bei dem Wert. Jetzt ging das anstandslos durch.

    Den anderen Wert Deines NAS kann ich nicht 100% zuordnen. Ist das die Übertragungsrate aufm LAN ? Ich habe Gigabit, passende Kabel und 4x raus ausm NAS und diese direkt auf einen Switch, wo auch die Q10 dran ist.

    Anbei ein paar exemplarische Screenshots.

    Kann ned testen grad .... meine Gutste hat Leute zum Lafer Grillen eingeladen ... und Grillen ist ja Männersache ... ;)

    Wenn Lony noch ned Idee hätte mittlerweile... das wäre doch gelacht, wenn wir das Baby ned zum Fliegen bringen.

    DANKE.
    LG
    Bilder
    • Hardware.jpg

      46,53 kB, 454×475, 7 mal angesehen
    • IPv4.jpg

      47,93 kB, 429×385, 7 mal angesehen
    • Konfig.jpg

      62,47 kB, 782×385, 11 mal angesehen
    • Adapterliste.jpg

      38,41 kB, 877×183, 8 mal angesehen
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • zac_df1 schrieb:

    Was hältst Du von meinem Gedankengang, es auf den lokalen Player zu beschränken ?
    Moin,

    lokaler Player wäre ja dann KODI VideoPlayer und das ist keine alternative, auch wenn dieser im Moment noch Deinen Ansprüche entspricht, spätestens bei 4K geht dann das Licht aus.

    Ich sehe im Moment bisher nur das Problem innerhalb Deines Netzwerkes, da lokal eh alles einwandfrei mit Wrapper läuft. Hinsichtlich der Einrichtung der Quellen hast Du ja alles so gemacht, wie ich es vorgegeben habe. Also suchen und probieren wir einmal weiter, sofern Du dazu natürlich Lust hast.

    Wir müssen dann halt nur einmal systematisch vorgehen und schauen, was man noch ändern oder probieren kann.

    • Zum einen würde mich einmal die Bridge Verbindung aus dem Keller zum Switch interessieren, wird da PowerLan eingesetzt ?
    • Welche Medien werden explizit absgespielt, MKV , ISO ??
    • Wie hoch ist die Speicherauslastung des Q10Pro, d.h. ist dort noch genug Speicher vorhanden
    • Wie verhält sich der Himedia, wenn dieser direkt am Kabel Router, sofern der noch einen LAN Anschluss frei hat
    • Wie verhält sich der Himedia, wenn der Mount Pfad im XBMCWrapper ausgelagert wird, d.h. dieser einen SD Pfad erhält

    Das wäre jetzt einmal die ersten Ansätze, die mir so einfallen würden.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Hi Lony,

    schön von Dir zu hören.

    FYI: Dave's Änderung der Jumbo Frames von 1500->9000 konnte ich noch ned testen. 9000 ist aber eingestellt.

    Lony schrieb:

    lokaler Player wäre ja dann KODI VideoPlayer
    Nee, ich meinte den Q10 Bord Player. Ich wollte damit Kodi und einen weiteren Layer als Ursache ausschließen.
    Kodi spielt die Medien übers NAS mit Wrapper mit Ruckeln, ohne Wrapper ruckelfrei (dann aber ohne Atmos etc.).

    Wenn es im Q10 Bord Player läuft, dann hoffe ich, daß Kodi automatisch auch läuft.

    Lony schrieb:

    Zum einen würde mich einmal die Bridge Verbindung aus dem Keller zum Switch interessieren, wird da PowerLan eingesetzt ?
    Interessant, daß Du das frägst, obwohl doch Internet gar nicht im Spiel ist.
    Also:
    Kabel aus der Wand liegt an eine Vodafone WLAN Modem, was ich als Bridge konfiguriert habe.
    EIN Gigabit-Kabel geht <10m hoch an die Fritz Box in den WAN Port.
    Die FritzBox hat ein Kabel an den Switch (1m).
    Alles andere sitzt direkt am Switch.

    Lony schrieb:

    Welche Medien werden explizit absgespielt, MKV , ISO ??
    Medien scheinen egal.
    Ich habe es auch mit Testdateien für Atmos probiert.
    Aber um Deine Frage zu beantworten:
    Der jüngste Testfall ist keine ISO, sondern ein Unterverzeichnis, in dem BDMV + CERTIFICATE liegen, 4k und Atmos.


    Lony schrieb:

    Wie hoch ist die Speicherauslastung des Q10Pro, d.h. ist dort noch genug Speicher vorhanden
    Kann ich grad nicht testen. Liefere ich nach.
    Wie messe ich am Besten ?
    Q10 neu gebootet. Film über Bordplayer starten und wenn es ruckelt ... dann wie messen bitte ?

    Lony schrieb:

    Wie verhält sich der Himedia, wenn dieser direkt am Kabel Router, sofern der noch einen LAN Anschluss frei hat
    Das läßt meine Verkabelung schwerlich zu. Ich könnte tricksen und z.B. einfach den WAN Stecker aus der 7590 direkt in die Q10 stecken.
    Wäre das was Du anstrebst als Testfall, bitte ?

    Lony schrieb:

    Wie verhält sich der Himedia, wenn der Mount Pfad im XBMCWrapper ausgelagert wird, d.h. dieser einen SD Pfad erhält
    Entschuldige bitte. Das verstehe ich nicht, was Du möchtest, daß ich teste.
    Ist dies denn relevant in meinem ersten Ansatz nur den Bordplayer zu verwenden - ohne Kodi + ohne Wrapper ?!


    Was man sagen kann:
    Das Netzwerk war vorher exakt so aufgesetzt wie jetzt und da lief es super. Das alte NAS hatte schon eine Bündelung der Kabel, allerdings nur 2, jetzt 4.
    Was hat sich geändert - das größere NAS und die Q10 Firmware (Rübes Version. Ich kann nicht genau beziffern, ab wann es nicht mehr ging.

    Was hältst Du davon, wenn ich die Q10 doch mal komplett jüngfräulich aufsetze ? Ich weiß - ich habe Dich das schon mal gefragt...
    Kodi und Wrapper jucken mich erst mal gar ned.
    Nehm ich dazu das original Q10 Image hier ausm DL ?
    Und wenn ja, das Image aufn Stick und go ? Ich hatte die mal gerootet... wie bekomm ich Sie 100% wieder auf Werkseinstellungen ? Sorry für die DAU Frage...

    So - in 15min kommen die Gäste... muß weg vom Laptop, sonst bekomm ich Ärger mit der Regierung :)
    LG
    Zac


    PS

    Lony schrieb:

    sofern Du dazu natürlich Lust hast.
    DASS Du noch Lust hast mir zu helfen, finde ich toll. Ich bin Dir sehr dankbar. Und ja, natürlich - das macht Spass und ich muss das lösen, da ich sonst 3D Sound knicken kann ...
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • zac_df1 schrieb:

    DASS Du noch Lust hast mir zu helfen, finde ich toll. Ich bin Dir sehr dankbar.
    Grundsätzlich erfreu ich mich daran, wenn man genügend Input bekommt, um zu helfen. Das ist leider hier auf dem Board keine Selbstverständlichkeit, daher wird einem dann auch immer unterstellt, man wäre genervt und hätte kein Bock zu helfen. Kurz um, kommt genügend, bin ich der letzte, der das Handtuch wirft.

    Mounting und Speicher

    Nur um meinem Gedanken Sprung Dir zu erklären, wenn zum Beispiel dein Himedia Pro so im Speicher voll ist, d.h. Apps, Temp Dateien etc., sodass der Speicher schon knapp wird, dann kann durchaus ein Mounting Probleme verursachen. Muss nicht kann aber. Daher bietet es sich dann an, von der internen SD mnt/xbmcwrapper Mountpfad weg zu gehen und diesen Pfad anzupassen, auf eine leere SD Karte, die genügend Speicher hat. Die Speicher Auslastung kann man unter Android Einstellungen nachschauen.


    zac_df1 schrieb:

    Interessant, daß Du das frägst, obwohl doch Internet gar nicht im Spiel ist.
    Also:
    Kabel aus der Wand liegt an eine Vodafone WLAN Modem, was ich als Bridge konfiguriert habe.
    EIN Gigabit-Kabel geht <10m hoch an die Fritz Box in den WAN Port.
    Die FritzBox hat ein Kabel an den Switch (1m).
    Alles andere sitzt direkt am Switch.
    Nein es geht mir auch nicht um den Internet Zugang, sondern um das Gesamt Netzwerk. Ich bin da zwar kein Profi, aber sollten Deine Geräte per DHCP ihre IP Adresse erhalten, ist ja beim Start eines Gerätes, hier als erstes der Abruf der IP . Daher auch meine Frage nach der Bridge.

    zac_df1 schrieb:

    Medien scheinen egal.
    Ich habe es auch mit Testdateien für Atmos probiert.
    Aber um Deine Frage zu beantworten:
    Der jüngste Testfall ist keine ISO, sondern ein Unterverzeichnis, in dem BDMV + CERTIFICATE liegen, 4k und Atmos.
    OK, nun hast Du leider noch Arbeit, denn das ist nicht ganz unwichtig, um Seamless Branching auszuschließen. Genau dieser BDMV Ordner, spielt der unter lokal ordentlich ohne Probleme ab, oder gibt es da auch Schwierigkeiten. Weiterhin muss ich leider doch wissen, ob es jetzt grundsätzlich ein und das selbe Problem ist, d.h. ist wirklich jedes File im Netzwerk von dem Problem betroffen.

    zac_df1 schrieb:

    Nee, ich meinte den Q10 Bord Player. Ich wollte damit Kodi und einen weiteren Layer als Ursache ausschließen.
    Kodi spielt die Medien übers NAS mit Wrapper mit Ruckeln, ohne Wrapper ruckelfrei (dann aber ohne Atmos etc.).

    Wenn es im Q10 Bord Player läuft, dann hoffe ich, daß Kodi automatisch auch läuft.
    Ich komme da so nicht ganz mit, aber lass uns mal die Player Wahl aufschlüsseln, damit wir beide auch von ein und dem selben sprechen.

    KODI VideoPlayer wird ohne Wrapper angesteuert.
    Nativer Sydtem Player wird mit Wrapper angesteuert

    Wenn Du also eine Source mit dem KODI VideoPlayer abspielst, dann wundert es mich ein wenig, das diese keine Micro Ruckler aufweisst, oder hast Du da in KODI die Bildwiederholfrequenz auf AN gestellt.

    Was die Jumbos angeht, kann ich momentan nichts zu sagen.

    Ob eine komplette Neuinstallation was bringt, kommt darauf an, wie lange Du mit dem System schon fährst. Verwundert bin ich aber, das es mal alles lief und jetzt aus heiteren Himmel nicht mehr, daher würde ich auch vorerst das, als letztes in Betracht ziehen.

    Sind die Probleme erst mit Umstieg auf das neue NAS gekommen ??

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Jumbo Frames

    Wenn die Datenraten im LAN trotz flotter Gigabit-Adapter und -Switches recht langsam sind, dann schaffen größere Datenpakete Abhilfe, sogenannte Jumbo-Frames. Sie beschleunigen das Gigabit-LAN um bis zu 50 Prozent. Die Paketgröße, auch als Maximum Transmission Unit (MTU) bezeichnet, ist in Ethernet-Netzen standardmäßig 1500 Byte.
    In Gigabit-Netzen lassen sich aber auch größere Pakete mit bis zu 9000 Byte versenden. Damit ist ein Jumbo-Frame sechsmal so groß wie ein Standardpaket. Für dieselbe Datenmenge sind daher bei Jumbo-Frames viel weniger Pakete nötig als bei normal großen Ethernet-Frames.
  • Das kann man aber auch nur machen wenn die Gegenstelle auch Jumbo Frames verarbeiten kann.
    Sonst müsste die Gegenstelle wieder die Frames in 1600 Rahmen packen.Dadurch würde nicht wirklich ein Geschwindigkeitsschub erfolgen.
    Nur wenn Server und Client diese Jumbo Frames bearbeiten können (Netzwerkkarte) dann ist es sinnvoll.
    1Gbit Geschwindigkeit LAN auf der Ethernet Seite sollte ausreichen.
    Außerdem verständigen sie Geräte sich über Auto Negotiation.

    Pansonic TX 58DXX789,HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.0.7 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.1 (Leia)
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB WD Ironwolf
  • Oh je ... die Low-Hanging-Fruit mit den Jumbos war er leider nicht.
    Bevor ich jetzt alle anderen Dinge von Lony kommentiere, möchte ich noch sagen, daß ich doch noch mal am AVR divers getestet habe an Einstellungen etc. und das alles auch nix brachte. Also ist AVR jetzt wieder so wie er war (=Stand gestern).

    Da alle Filme auf USB an der Q10 sauber spielen und am NAS nicht und das auch beim lokalen Bord/Q10 Player nachvollziehbar ist, können wir doch unsere Spielwiese darauf beschränken, oder ?
    Also XBMC + Kodi sind erst mal komplett außen vor!


    Lony schrieb:

    SD mnt/xbmcwrapper Mountpfad weg zu gehen und diesen Pfad anzupassen, auf eine leere SD Karte, die genügend Speicher ha
    Also ist das doch auch erst mal zweitrangig, oder ?!

    Die Speicherauslastung, wenn es ruckelt, an der Q10 ist:
    Speicher: 1,37GB von 11,17 gesamt
    Arbeitsspeicher: Verbraucht 30%, Gesamt 1,8GB, frei 1,3GB

    Also ist der Speicher der Q10 doch mal ok, oder ?

    Am Nas hatte die CPU 10% Last und das Ram 17% - also gähnte das NAS da so vor sich hin ...

    Lony schrieb:

    KODI VideoPlayer wird ohne Wrapper angesteuert.
    Nativer Sydtem Player wird mit Wrapper angesteuert

    Wenn Du also eine Source mit dem KODI VideoPlayer abspielst, dann wundert es mich ein wenig, das diese keine Micro Ruckler aufweisst, oder hast Du da in KODI die Bildwiederholfrequenz auf AN gestellt.
    Ich weiß nicht, wo man das findet im Kodi.
    Ist doch aber auch egal - aktuell, oder ?

    Lony schrieb:

    Sind die Probleme erst mit Umstieg auf das neue NAS gekommen ??
    Das weiß ich so nicht 100%, da ich viel unterwegs war damals ...
    Was ich grad auch noch testet: Die LAN-Portkoppelung am NAS zu lösen und jeden Port einzeln zu betreiben. Keine Veränderung. Also wieder 4x1 Koppelung = 4GBit.


    Lony schrieb:

    OK, nun hast Du leider noch Arbeit, denn das ist nicht ganz unwichtig, um Seamless Branching auszuschließen. Genau dieser BDMV Ordner, spielt der unter lokal ordentlich ohne Probleme ab, oder gibt es da auch Schwierigkeiten. Weiterhin muss ich leider doch wissen, ob es jetzt grundsätzlich ein und das selbe Problem ist, d.h. ist wirklich jedes File im Netzwerk von dem Problem betroffen.
    Ich finde keinen Film im Netzwerk, der nicht dieses Problem hätte. Gefühlt passiert es bei Atmos schneller.
    Wenn ein Film im Player neu startet und man nicht spult, dann läuft er für ein paar Minuten, bis es ruckelt (im Ton, nie im Bild).
    Provuzieren kann man es, wenn man 1-2 mal vorspult... dann kommt es schneller. Und wenn es mal ruckelt, dann alle 5-60sek.

    Ich finde keinen Film im Netzwerk, der sobald auf USB, nicht sauber aufm USB läuft. Hier sind meine Testmöglichkeiten aber zeitlich beschränkt, da große Film gefühlt ewig nudeln bis aufm USB ... hab noch keine USB Platte hierfür, sondern nur Sticks.

    Ich werden jetzt noch die Q10 direkt ans Internet anschließen und auch komplett neu mit original Firmware aufsetzen.
    Werde hier mit EDIT ergänzen bzw. wenn jemand zwischenzeitlich postete, eine weitere Antwort hinzugeben.
    Wollte nur schon mal alles runterschreiben, was bisher so alles lief ...

    Wenn ich irgendwas nicht beantwortete oder gar nicht machte, was Euch wichtig erscheint, bitte posten und fragen.
    Ich fange an den Überblick leicht zu verlieren...
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • zac_df1 schrieb:

    Werde hier mit EDIT ergänzen
    Bitte kein Edit, dann bitte neuen Beitrag, damit man sieht, das etwas geschrieben wurde.

    Danke Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • zac_df1 schrieb:

    Ich weiß nicht, wo man das findet im Kodi.
    Ist doch aber auch egal - aktuell, oder ?
    Sorry das ist Erstrangig, denn solange ich oder wir nicht wissen, welcher Player da nun elementar eingesetzt wird, ist doch die Fehlersuche wie die Nadel im Heuhaufen.

    Grundsätzlich musst Du doch wissen, ob nun mit Wrapper die Sourcen angesteuert werden, oder mit KODIVideoPlayer,

    Hierzu einfach beim abspielen einer Source die Menu Taste drücken, kommt da nix dann mal die OK Taste drücken. Bei ersteren sollte dann das Himedia Menu aufgehen. Hier sind bitte alle Bildverbesserer abzuschalten.

    Im Moment gehe ich davon aus, das alles über die Wrapper Schiene läuft. Kommt es zu Tonausfällen und es scheint ja nur um die Tonausfälle zu gehen, denn erst dort wird die LAN Leistung in die Höhe schnellen, bedingt durch den HD Ton. Atmos interessiert da wenig, denn die Probleme sollten dann eh bei allen HD Tönen vorhanden sein.

    Nach wie vor, sehe ich das Problem auch im Netzwerk, irgendwas reisst doch den Stream so in den Keller, das es zu solchen Ausfällen kommt. Im übrigen sollten sich diese auch im AVR Display sichtbar machen. (Aufleuchten der Netzwerk Verbindung, Zeichen für Störung im Netzwerk)

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Lony schrieb:

    Bitte kein Edit, dann bitte neuen Beitrag, damit man sieht, das etwas geschrieben wurde.
    Ok, gern.

    Während die FW von Mega runterlädt ... da mir das am Ehesten noch logisch klingt...
    Sag mal Lony - könnte es - irgendwie an der Q10 liegen - daß die mit meiner Konfig ned kann ???

    Ich weiß ned, was es ist bei mir, was das wäre.

    Ich denke darüber nach, mal einfach ne andere Box zu testen, also anderes Fabrikat.
    Was ist denn Dein aktuelles 'Gold-Stück': EWEAT R9_Plus oder ZIDOO X9s ? Was benutzt Du am Häufigsten oder würdest Du mir am Ehesten empfehlen ? bzw. gibt es eine die ich nicht aufzählte ?

    Ich will einfach die möglichen Ursache schrittweise eliminieren ...
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • Lony schrieb:

    Im übrigen sollten sich diese auch im AVR Display sichtbar machen. (Aufleuchten der Netzwerk Verbindung, Zeichen für Störung im Netzwerk)
    Du hast grad gepostet parallel zu mir ...
    Im AVR Display sieht man dann, daß alle Tonsymbole (also wieviel Kanäle liegen an) flackern.
    Netzwerk ist high speed da. Hab parallel schon Lasttests gefahren mit Laptop auf NAS etc. - Turbo. Kein bißle einknicken.


    Lony schrieb:

    Sorry das ist Erstrangig, denn solange ich oder wir nicht wissen, welcher Player da nun elementar eingesetzt wird, ist doch die Fehlersuche wie die Nadel im Heuhaufen.

    Grundsätzlich musst Du doch wissen, ob nun mit Wrapper die Sourcen angesteuert werden, oder mit KODIVideoPlayer,
    Also dann laß es mich mal so schreiben:
    Ich möchte das Problem mit dem Q10 Bord/Native Player, ohne Kodi und ohne Wrapper lösen. Wenn das geht, kommt der nächste Schritt.
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • zac_df1 schrieb:

    Ich möchte das Problem mit dem Q10 Bord/Native Player, ohne Kodi und ohne Wrapper lösen. Wenn das geht, kommt der nächste Schritt.
    Tja dann ist die Anlaufstelle das Himedia Mediacenter, womit Du dann arbeiten musst. Bitte teste es einmal, was da passiert.

    zac_df1 schrieb:

    Ich denke darüber nach, mal einfach ne andere Box zu testen, also anderes Fabrikat.
    Was ist denn Dein aktuelles 'Gold-Stück': EWEAT R9_Plus oder ZIDOO X9s ? Was benutzt Du am Häufigsten oder würdest Du mir am Ehesten empfehlen ? bzw. gibt es eine die ich nicht aufzählte ?
    Grundsätzlich bin ich eh Realtek Fan der ersten Stunde. Es muss aber mit dem potenten Himedia auch funktionieren, immerhin sind viele User mit dem Player zufrieden und dieses wird hier auch untermauert. Meine Meinung zu diesem interessiert da wenig, da ich immer irgendwelche Probleme mit dem Teil hatte, liegt wohl eher auch an mir, weil ich die Büchse zu doll ran nehme. Aber nicht um sonst, schwimmt der Player oben auf bei vielen.

    Klar kannst Du auch einen Zidoo testen, nur im Moment wüsste ich nicht, was der an dem Leitungsproblem ändern sollte. Wenn Du da unbedingt aufsetzen möchtest, dann kann ich Dir gerne einen X10 mit aktueller Firmware schicken und wenn Du dann glücklich sein solltest, dann sprechen wir über einen Nice Price den ich machen könnte, aber wie gesagt, es sollte mit dem Himedia funktionieren.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Lony schrieb:

    Tja dann ist die Anlaufstelle das Himedia Mediacenter, womit Du dann arbeiten musst. Bitte teste es einmal, was da passiert.
    Ok. Mein Lingus/Begriffswahl war nicht sauber.
    Im Himedia Mediacenter sind meine Probleme 'auch'. Alles was ich bisher - außerhalb - Kodi+Wrapper schrieb, war hinsichtlich Himedia Mediacenter.


    Lony schrieb:

    X10 mit aktueller Firmware
    Ok, Du empfiehlst mir eine Zidoo X10. Du selbst nutzt aber eine X9s. Was mir wichtig wäre ist, daß wir dann möglichst 'deckungsgleich' sind, was mit einer X10 nicht der Fall wäre.
    Laß uns aber nicht oT Werden.

    Firmware ist da ... ich flashe dann.
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • Ok, Firmware direkt von Futeko gezogen und installiert
    Ich hoffe, daß es erlaubt ist, den Link hier zu posten.

    Das Problem tritt auch auf. Man kann es regelrecht provozieren, wenn man einfach 1-3mal hinternander spult. Dann scheint mir, kommt der Audiostream nicht mehr sauber ans Laufen und es ruckelt.

    Ich habe bei denen im Forum gefragt, wie man eine Q10 pro ! 100% ! Factory new resetted, da ich hier nix fand. Also so, daß die Box (A7, root etc.), dann wieder 100% so ist, wie eine neue.

    Wenn das dann alles nix bringt, probiere ich ne andere Box.

    Jetzt noch gschwindt der Test mit Internet direkt an die Q10... ähm ... da verstehe ich aber was ned... wenn ich das Internet direkt in die Q10 einstöpsel (also direkt von meinem Kabel Bridge in die Q10), dann hat die Q10 aber keine Verbindung mehr ins NAS ... Bridge ist im Keller, NAS+Q10 im EG ... Wie soll ich das Testen ?
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • DaveO88 schrieb:

    lony bietet dir den x10 zum testen ob x10 oder x9s ist da erst einmal egal da sie sich nur vom FP Einschub her unterscheiden
    Leute, diese Servicegrad hier macht mich 'positiv' fertig. gr_haha
    DANKE!

    Ich resette die Q10 noch sobald ich Antwort hab bei Futeko.
    Kann nicht glauben, daß die Q10 der Grund sein soll.

    Ich bin dieser Tag wieder super viel unterwegs und vom 1.5.-28.5. im Ausland, ohne mein NAS im Koffer g_ugly ...
    danach, Anfang Juni, würde ich eine X9S (oder X10 - je nach Preis) testen. Mein "Glück" ist es ja, daß es dann ggf kurz läuft und nach ein paar Tagen wieder ned ... daher Neuanschaffung bzw. -Test Anfang Juni.



    Gibt es noch irgendwas, was ich tun oder testen könnte, außer die Q10 100% glatt zu bügeln auf Original ?
    Das mit dem Internet direkt an die Q10 krieg ich ned hin, siehe meine Frage oben ...
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k
  • zac_df1 schrieb:

    Kann nicht glauben, daß die Q10 der Grund sein soll.
    Das ist auch nicht der Grund, das Problem ist die Konfiguration des Netzwerkes, nur da schau ich im Moment mit meinem Halbwissen auch nicht durch.

    zac_df1 schrieb:

    Das mit dem Internet direkt an die Q10 krieg ich ned hin, siehe meine Frage oben .
    Der Q10-Pro muss doch vom DHCP eine gültige IP bekommen haben, demnach müsste dieser dann auch ins Internet gelangen.

    Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Lony schrieb:

    Der Q10-Pro muss doch vom DHCP eine gültige IP bekommen haben, demnach müsste dieser dann auch ins Internet gelangen.
    Tut sie. Du hattest ja gebeten die Q10 mal direkt an meine Bridge zu stöpseln = außerhalb meines Netzwerkes wo alles drin hängt...
    Q10 Pro (Firmware hier ausm Forum, root), Zidoo X9s (seit 31-Mai-19 im Test wegen Tonproblemen mit Q10 Pro)
    LG OLED65B7, AVR Denon X6400H, 5.1.2 Dali+Yamaha Sub
    Sonstiges: Diverse VU Sat Receiver mit je aktuellem VTI Image, ua. VU Ultimo 4k