HiMedia Q5 langsames Kopieren zwischen Festplatten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HiMedia Q5 langsames Kopieren zwischen Festplatten

    Bei meinem neuen Q5 Pro werden Dateien zum Teil nur sehr langsam zwischen direkt angeschlossenen USB-Festplatten kopiert oder verschoben. Von einer 4TB nach einer 6TB Platte läuft es schnell, zu einer anderen 6TB Platte nur sehr langsam. Die Festplatten scheinen nach Prüfung alle in Ordnung zu sein. Bei meinem vorherigen Q5 quad hatte ich das Problem nicht.
    Merkwürdigerweise erreiche ich bei denselben am Q5 angeschlossenen Festplatten hohe Kopiergeschwindigkeiten, wenn ich Dateien über eine Netwerkverbindung vom PC aus auf die Platten kopiere.
    Weiss jemand was die Ursache sein könnte?
  • Verschoben !

    Bitte Augen auf beim Posting.

    Danke Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Ja das Netzwerk am Q5 pro kann 1Gb.
    Während USB 3.0 auf USB 2.0 einen Datenstau verursacht. bzw. auch umgekehrt. Da der Q5 pro nur 1 USB 3.0 Schnittstelle hat musst du vielleicht einen aktiven Hub anschliessen das alles über die USB 3.0 Lane geht. Dann sollten auch höhere Geschwindigkeiten erreicht werden.
    Zur Veranschaulichung
    USB 2.0 max Datenrate 40MB/s
    USB 3.0 max. Datenrate 300 MB/s.

    Pansonic TX 58DXX789,HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.0.7 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.1 (Leia)
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB WD Ironwolf
  • Danke für die schnelle Antwort.
    Mit 40MB/s wäre ich sehr zufrieden. Das Problem ist, dass ich manchmal nur 2-3 MB/s erreiche, egal ob von USB 2 nach USB 3 oder
    umgekehrt. Manchmal sind's aber auch ca. 30 MB, je nach Festplattenkombination, aber das ist nicht wirklich reproduzierbar. Vom PC aus schaffe ich, je nachdem wo die Festplatte am Q5 angeschlossen ist, ca. 20-60 MB/s (über LAN-Kabel).
  • Meine Lösung ist jetzt, dass ich beide am Q5 angeschlossenen Festplatten als Netzwerklaufwerke am PC verbinde und dann über den PC von einer Platte auf die andere kopiere (USB 3.0 nach USB 2.0 am Q5). Damit schaffe ich ca. 30 MB/s, also fast das Maximum.
    Merkwürdig ist trotzdem, dass es direkt am Q5 nicht funktioniert. Da scheint ein Bug in der Firmware zu sein, der die Festplatten nicht richtig erkennt, bzw. die Dateimanager (egal ob Kodi oder extern) haben irgendein Problem damit. Eine ältere WD 6 TB Platte funktioniert, während eine rel. neue 6 TB Platte, ebenfalls von WD, nur sehr langsame Übertragungsgeschwindigkeiten zulässt.
  • Das Problem ist inzwischen gelöst mit:
    1. Update auf Firmware 2.1.1
    2. Neuformatierung der problematischen Festplatten mit NTFS. Im Auslieferungszustand sind WD-Platten wohl standardmäßig mit exFAT formatiert, warum auch immer. Damit kommt der Player wohl nicht zurecht. Mein Tipp also. Neue Festplatten immer erst mal mit NTFS neu formatieren.
  • Sie sind mit exFat formatiert damit sie am PC und auch am MAC laufen. Eben PnP.

    Natürlich muss man sie vorher in NTFS formatieren.
    Die andere Sache mit den Kopieren zwischen den Festplatten. Selbst wenn du von USB 2.0 auf 3.0 kopierst wird es nicht schneller. Der Flaschenhals ist immer USB 2.0.
    Deshalb ist die richtige Wahl sie als Netzlaufwerke zuu verwalten
    ..

    Pansonic TX 58DXX789,HiMedia Q10 Pro + 9x8 TB WD + Int. 8 TB WD Script @messer, CFW 2.0.7 by @moere22
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast,
    Kodi 18.1 (Leia)
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED
    Synology DS 1618+ mit 6x 10 TB WD Ironwolf