Multimedia Player für WLAN Streaming oder mit Festplatte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Multimedia Player für WLAN Streaming oder mit Festplatte

    Hallo und guten Tag,

    Ich suche einen Multimediaplayer, mit dem ich von meiner NAS, die über einer Fritzbox im WLAN hängt, stabil streamen kann. Dabei will ich hauptsächlich 1080p Filme, vielleicht auch höhere Auflösung, im mkv Format streamen, welches Format tatsächlich im Kontainer ist, ist unterschiedlich.

    Der Player soll über einen AV-Receiver die Daten dann weitergeben.

    Wichtig ist mir auch die Wiedergabe von verschiedenen HD Audioformaten (Atmos etc.)

    Solltet ihr mir von WLAN abraten, wäre meine Alternative eine externe/interne Festplatte am/im Player, auf die ich aber im Netz Zugriff haben möchte, so dass ich die Filme auf diese Festplatte einfach kopieren kann.

    Preislich bin ich flexibel. ;)

    Es würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Der Jethi
  • um was für eine Fritz geht es hier, wenn du alles über wlan machen möchtest sollte diese 5-GHz haben so wie dann auch dein gesuchter Player :)
    Schau dir mal den von Zidoo (x9s) oder Himedia an ;)
    LG Berny

    Ich bin zwar nicht dumm ,aber ich kann nicht alles wissen


    Herzlich
    Willkommen
  • Also dann solltest Du drüber nachdenken über LAN mit Gigabit-Hub zu streamen. [i]Sollte das aus Wohnungstechnischen Entfernungen nicht gehen einfach Powerlineadapter nutzen und dann per LAN-Kabel an die Geräte anbinden. [/i]
    [i][/i]
    [i]Aus meiner Sicht und Erfahrung empfehle ich Dir ebenfalls den Zidoo X9S.. Kann die meisten eier, die meiste Wolle und Milch legen (_)o [/i]
  • Moin,

    WLAN hin oder her, um hier einmal genaueres zu sagen, bedarf es einige Informationen, wie denn nun dieses WLAN Netz aufgebaut ist und welche Strecken zum Router dazwischen liegen. (Bunkermauer, Stahlbeton Wand etc..)

    Wenn das geklärt ist, würde ich immer von einer PowerLan Lösung abraten, denn in 89 % der Fälle ist das eh nur B.S..

    Wenn aber eine WLAN Strecke gut sitzt, dann bietet sich zur Verstärkung dieser Strecke ein Repeater AVM 1750 an, der dann per LAN Kabel mit einem HUB verbunden wird. Am HUB hauen wir dann alle unsere Geräte ran und haben somit nur eine WLAN Strecke, um es mal lapidar zu sagen, als wenn sich jedes Gerät noch selber am Router anmelden muss und sich dann in die Quere kommen.

    Spreche da aus eigener Erfahrung, denn mit dieser Konstellation fahre ich super.

    Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Jethi schrieb:

    meine Alternative einer Festplatte nicht einfacher wäre?
    ja .... bestellen ..... testen ....und zur Not dann eben deine Alternative
    LG Berny

    Ich bin zwar nicht dumm ,aber ich kann nicht alles wissen


    Herzlich
    Willkommen
  • Schade, das hier die Details nicht kommen, aber wenn ich sehe AVR mit Optoma Wireless zum Beamer und dazu dann das 2.4 GHz Wlan, denn scheinbar, nachdem was ich kurz überflogen habe, es da wohl besser läuft, eh nur max 1080p geht, ich auch kein Fan solcher Lösungen bin, nimm nur ne Festplatte und an dieser Stelle bin ich dann auch raus.

    Viel Glück

    Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • es steht und fällt alles mit einem vernünftigen Netzwerk.
    Ich hab zB eine FritzBox 6490 mit einem DVB-C Repeater von AVM. Den Repeater habe ich via LAN-Bridge eingebunden, da sich im Repeaterbetrieb die verfügbare Kapazität via WLAN reduzieren würde und ich den Repeater nur einsetze, um das untere Stockwerk vernünftig abzudecken.

    Wie jedoch von den Vorrednern schon geschrieben, wär ein Umriss der Konstellation sehr hilfreich.
    Generell kann ich nur sagen, dass eine LAN Lösung (D-LAN / PowerLine / PowerLAN zählen hier NICHT dazu!) dem WLAN IMMER vorzuziehen ist.

    Festplatte einfacher:
    Kann man so pauschal nicht beantworten. Wie möchtest Du Deine Medien auf die HDD kriegen? Jedesmal abstecken? 8|
    Wäre für mich persönlich ein K.O.-Kriterium.

    Also, kurze Zusammenfassung:
    -> Repeater evtl als LAN Bridge in Erwägung ziehen
    -> NAS ins LAN (was werkelt da bei Dir als NAS?)
    -> Beamer ins LAN holen (was auch immer der Beamer im Netzwerk soll? Hat er DLNA?)

    Zum Player selbst kann ich Dir mangels Erfahrung keine Empfehlung geben, da wärd ich mich an Deiner Stelle an die alten Hasen hier im Forum halten ;)
  • Neu

    So, jetzt will ich mal ein paar Details zu meiner Verkabelungssituation nennen. Ist ja auch doof, wenn man nach Hilfe fragt, aber die Gegebenheiten nicht preisgibt:

    Auf der einen Seite befindet sich im Arbeitszimmer eine Fritzbox 7362 SL. An diese ist ein Windows 10 PC, ein Raspberry Pi mit FHEM für meine Haussteuerung und ein Synology 216 NAS angeschlossen.

    Im Wohnzimmer habe ich einen Denon Receiver (derzeit noch ein AVR 1713, ein 4500er ist aber bereits bestellt), an dem als Zuspieler ein Amazon Fire TV, ein BluRay Player (LG 390) und ein KabelReceiver von Panasonic angeschlossen sind.
    Als Ausgabemedium habe ich einen Fernseher von Sony aus dem Jahr 2016/2197 (FullHD) und einen Beamer (Sony VPL HW45, Full HD). Da der Beamer auf der anderen Seite des Wohnzimmers steht, wird er über einen Optoma WHD 200 wireless versorgt.

    Meine Filme von der NAS habe ich bisher über den LG 390 geschaut. Zwar hab ich auch KODI auf meinem Fire TV laufen, aber dort gibt es noch mehr Aussetzer als mit dem LG. Als Alternative habe ich mal ne Festplatte an den LG angeschlossen. Da fand ich aber die Befüllung sehr umständlich. Da man ja nicht immer weiß, was man gucken will, möchte ich schon auf den Gesamtbestand meiner Filme Zugriff haben.

    Grundsätzlich bin ich einem Repeater gegenüber aufgeschlossen. Ich habe jedoch im Wohnzimmer beim AV-Receiver sehr wenig Platz.
    Daher finde ich auch die Idee einer Festplatte am Multimedia Player recht interessant, aber nur dann, wenn man diese auch vom Rechner im Wohnzimmer aus befüllen kann.

    Der Jethi
  • Neu

    Hab Deinen Post jetzt nur grob überflogen, was mir aber arg ins Auge sticht: Platzmangel für einen Repeater. Serious?
    Der Repeater ist so gross wie 2 Schachteln Zigaretten. Der findet überall Platz.

    Und nochmals der Vollständigkeit halber: Was Du Deinem WLAN abverlangst, vermag es nicht zu liefern. Die 7362 SL (SL steht btw übrigens für Sehr Langsam! ;) ) ist halt in punkto WLAN auch nicht der Bringer.

    Du verlangst von der, die Daten per WLAN vom NAS zu holen und übers selbe WLAN an den Mediaplayer zu schieben. Suboptimal, milde ausgedrückt.

    Interessant wäre noch zu wissen, was Du für ein NAS hast?

    Zur Not kuck Dir mal den Zidoo X9s an. Hab ich seit gestern auch hier stehen und der macht Audiotechnisch keine Zicken.

    Das Stuttering wird Dir, WLAN sei Dank, aber vermutlich erhalten bleiben.

    Gruss

    Ben
  • Neu

    Ich habe halt nur begrenzt Platz im Wohnzimmerschrank für Receiver und BluRay Player. Und der Denon 4500 wird noch größer als der 1713 werden. Aber wenn es signifikant besser wird, würd ichs machen.

    Ne, die NAS, Synology DS216, hängt per LAN am Router, aber ich kann nachvollziehen, dass die 7362 nicht der Bringer ist, allein schon, weil die kein 5GHz kann. Hab aber nur die Befürchtung, wenn ich auf 5 GHz umstelle, dass ich dann Probleme mit meinem Optoma bekomme, der sendet auch auf der Frequenz. Welchen Router würdet ihr mir denn empfehlen? Oder erst mal nen Repeater ausprobieren=
  • Neu

    hol dir den 1750E von AVM, kuck mal ob du ihn als LAN Bridge verwendet bekommst und dann sollte Ruhe sein ;)
    Mit dem fährste auf jeden Fall gut.

    Wenn neuer Router, würd ich mal die 7490 ins Auge fassen.
    Hab das Pendant hier für Kableanschluss (6490) mit dem DVB-C Repeater. Damit decke ich 2 Stockwerke a 100qm ab plus Garten.