Festplattengehäuse über USB an Q10 Pro

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplattengehäuse über USB an Q10 Pro

    Hey Leute,

    bin neu hier. Echt informatives Forum habe schon einiges geslesen! Bin schon seit 15 Jahren im Hifi-Forum unterwegs.
    Ich denke mal, wenn es speziel um Mediaplayer geht bin ich hier mit meinem Anliegen besser aufgehoben.

    Hatte bisher lediglich einen Dune HD Smart H1, den ich aber schon länger verkauft habe. Habe mir jetzt einen HiMedia Q10 Pro bestellt.
    Habe unter anderem hier und auch in vielen Tests die man über google findet gelesen, dass es doch im Großen und Ganzen ziemlich gut funktioniert mit vollen Menüs von BD, BD 3D und UHD. Ich nutze nur volle untouched isos.

    Ich würde gerne an den Q10 ein Festplattengehäuse sagen wir 4 oder 5 Bay anstecken. Als Festplatten sind nur IronWolf 10TBs im Einsatz.
    Die Festplatten sollen dabei einzelnd erfasst werden um den maximalen Platz auszunutzen. Also kein JBOD oder Raid etc.

    Mir wäre insbesondere wichtig, dass wenn ich z.b. einen Film von Platte 1 spiele die anderen automatisch ins standby gehen und nicht durchgehend voll drehen.

    Ich bin kein Experte. Deshalb hoffe ich ihr könnt mir sagen was sich da eignet und worauf ich achten muss. Ich bin mir nicht sicher, ob ich auf einen speziellen Festplattencopntroller des Gehäuses achten muss oder ob es auf die Software des Q10 ankommt etc., dass die Festplatten wie beschrieben in den Standby gehen. Am PC schaltet sich ja eine interene Festplatte auch in den Standby wenn sie nicht gebraucht wird. Am Dune bestand immer das Problem (habe ein USB Festplattendock und auch noch andere USB Platten), dass alle Platten durchgängig liefen auch wenn nur ein Film von Platte 1 geschaut wurde.

    Ichh hoffe ich habe mich gut genug ausgedrückt und ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe bisher keinen ähnlichen thread gefunden und hoffe ich bin hier an der richtigen stelle. Wenn nicht verzeiht mir bitte und verschiebt das Thema einfach an die richtige stelle.

    Beste Grüße!
  • Hallo ,

    also mit dem Himedia Q10 Pro liegst Du ja schon einmal in der Spur, allerdiungs wenn Du eh darüber nachdenkst, eine 4 oder 5 Bay USB Gehäuse anzudocken, warum dann noch einen Mediaplayer mit interner Aufnahme einer Platte, da kann man durchaus Geld sparen und zum Q5-Pro greifen.

    In Gehäuse Fragen bin ich auch nicht fit, allerdings solltern schon bei Nutzung nur einer Platte, die anderen automatisch in den Standby gehen. Standby Schaltung liegt da bei der Platte und die Unterstützung bei dem Bay System. Welches man da nehmen kann, weiss ich an dieser Stelle auch nicht, allerdings wenn Du da von 4 oder 5 10 TB Festplatten sprichst, wäre hier die Überlegung einer NAS, aber da denke ich, bist Du nicht daran interessiert.

    Dem zu folge, müsste einer der User hier ein vergleichbares System haben, um das eventuelle Problem, mit dem aufwecken oder schlafen legen der Platten bei Nutzung von nur einer Platte zu bestätigen. Ich denke das wird ein Gehäuse Problem werden und deren Kontroller.

    Ich habe hier ein Fantec USB 3.0 Gehäuse 4 Bay, am PC, leider kann ich das nicht so ohne weiteres umstöpseln, sonst würde ich es damit mal Probieren, was deren Kontroller sagt, wenn nur eine Platte angesprochen wird.

    Ich such mal, ob ich was finde ;)

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Hey,

    danke für die sehr schnelle Antwort! Ja hatte mir auch den Q5 angeschaut aber dann gedacht ich kauf mir sicher bald mal wieder was neues und der Q10 lässt sich sicher wieder besser verkaufen (weil sicher einige den Festplattenschacht wollen!?). Wollte eigentlich den Dune HD Pro 4K aber da gibts ja noch kein full menu support. Außerdem passt das schwarze Gehäuse hier besser zu den anderen Geräten :D.

    Ja ein NAS habe ich auch schonmal angedacht, da kenne ich mich aber auch nicht so gut aus. Da gibts ja zig. Einige haben ja sogar selbst Mediaplayer integriert. Wobei die wohl alle nix taugen (zumindest vom Funktionsumfang den wir wohl alle erwarten). Grundsätzlich wäre ein reines NAS schon eine Option (QNAP sind wohl super!?) aber ich dachte zunächst fahr ich mal noch mit nem Festplattengehäuse am besten. NAS kann auch später noch kommen. Was wären da denn die Vorteile? Gut klar ich kann dann im ganzen Haus mit mehreren Mediaplayern drauf zugreifen.

    Danke schonmal! Wäre super freundlich wenn irgendjemand da noch mehr Erfahrungen hätte, gerade was das beschriebene Standby der Platten angeht.

    Grüße!
  • Hallo, wenn das bloß so ein Filmbunker werden soll .ohne Raid Sicherheit dann nimm ein USB 3.0 Hub und ein par WD Elements Desktop USB 3.0 Externe Festplatten ( je nachdem wie viel du brauchst) den Rest macht dann eh der Q5 zB. Noch ein extra NAS wäre , glaube ich sinnlos..
  • Hey,
    bestätigen kann ich das die USB Platten bei Nichtgebrauch in den Standby gehen. Habe selbst ein USB 3.0 Hub mit 7 WD Platten a 8 TB dran hängen. Dauert natürlich etwas wenn ich Kodi aufrufe aber hält sich in Grenzen. :thumbup:

    Grüsse...
    Pansonic TX 58DXX789
    HiMedia Q10 Pro + Anker® Uspeed USB 3.0 9-Port Hub + 5V 2.1A Ladeport mit 12V 5A Netzteil
    9x8 TB WD + Int. 8 TB WD @messer
    AVR: Yamaha RX V 631 Multicast
    Firmware 2.0.7 CFW
    by @moere22
    Android 7.1
    Kodi 17.6 (Krypton)
    UHD Samsung K8500
    Synology DS 1618+ mit 6x 8 TB WD RED