Von Q5 pro zu Intel Nuc - Erfahrungsbericht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ab sofort ist das Weihnachtsgewinnspiel 2019 freigeschaltet ! Viel Glück an alle die mitmachen.
  • Von Q5 pro zu Intel Nuc - Erfahrungsbericht

    Hallo in die Runde,

    jahrelang war ich mit meinem mede8er mehr als zufrieden - jetzt kam das Thema 4k auf und ich sah mich nach Alternativen um-
    letztendlich wurde es ein Q5 Pro - hätte ich mal lieber die Finger davon gelassen g_down
    Zunächst einmal sollen bei mir nur Filme/Serien und Musik abgespielt werden - ich habe 8 externe Festplatten die sich über die Jahre angesammelt haben.
    Der q5 pro hat mit Android 7 und der offiziellen 2.03 Firmware so seine Macken - frameswitching funktioniert nicht richtig/audiopassthrough hat Macken etc. steht ja im Forum genug - für alles mögliche braucht man einen patch oder eine custom Firmware und selbst damit geht nicht alles z.Bsp lassen sich nur die ersten 4 externen Laufwerke fest mounten ( man darf also kein anderes am usb hub umstecken dann findet kodi natürlich nicht die Zuordnung - sei's drum eine Alternative musste her
    Hab mich vor einem HTPC ja immer gedrückt aber mit den neuen Intel NUC machte das theoretisch ja einen sehr guten Eindruck ;)
    Also nochmal tief in den Geldbeutel gegriffen (512,- Euronen) und einen INtel NUC7i3BNK mit win10 64bit pro und 128GB SSD intern geordert. Kodi hat mittlerweile eine Nightly build für 64 bit (und das funktioniert) soviel vorweg!
    Also das kleine Kistchen kam - kodi 18 64bit installiert / externe usb Laufwerke festen Laufwerksbuchstaben zugeordnet/ Grafik und sound eingestellt/ HDMI Ausgang zum Panasonic TV UHD/ Displayport Ausgang mit Adapter zu HDMI an meinen Samsung YST 401 (ja ich weiss altes Gerät funzt für mich aber Super) der kann nur HDMI 1.4
    kriegt damit aber den passthrough Ton und der Fernsher mit HDMI 2.0 das 4 K Bild.
    Kodi konfiguriert (Anzeige Bild nur über HDMI/Ton über Wasapi (Displayport) zum Verstärker.
    Dann Kodi in die Autostartgruppe gelegt
    Und was soll ich sagen - es funktioniert ALLES - es gibt keine Probleme - alles wird richtig abgespielt/Frameswitching/funktioniert/Audipassthrough läuft wie gewünscht.

    Jetzt sollte das ganze noch "hausfrauenfreundlich" über meine Harmony funktionieren - mit ein bisschen basteln funktioniert auch das jetzt super :thumbsup:

    Ja man sollte sich hierbei auch ein bisschen mit windows auskennen und ein bisschen Hand anlegen muss man auch - sounds muss konfiguriert werden und in den Grafikeinstellungen sollte auch alles richtig
    Das ist aber nicht so schlimm.

    Vielleicht hilfts ja jemandem bei seiner Entscheidungsfindung

    Grüsse
  • Hallo Boesemann,
    erst einmal Danke für die Deinen Erlebnisbericht :) Bei mir rennst Du mit einer HTPC-Lösung sowieso offene Türen ein, weil ich selber einen Zotac CI520 nutze und damit sehr zufrieden bin. Man ist einfach viel flexibler (auch wenn man nicht in eine Win10 Lizenz investieren möchte). ist nach meiner auch Erfahrung schneller am Ziel und damit auch zufriedener. Nur Du sagst es ja selber was den Unterschied zu einem Android-Media-Player ausmacht - das ist in erster Linie der Preis des Barebones. Dazu kommen dann noch Ram und eine Festplatte oder dergleichen. Für 3D ISO dann nochmals eine Software wie PowerDVD Ultra und wenn man einen vollwertigen Rechner haben will dann noch Windows 10 um auch Flashinhalte noch abzuspielen. Hat man dies aber einmal investiert, wird man mit echten Mehrwerten belohnt, kann den Rechner auch mal der Familiy für andere Zwecke geben, oder selber mal als Officerechner oder dergleichen "missbrauchen" :)
    Mit Open/Libre Elec, diversen Linux Distributionen, Windows...ist man vielseitiger unterwegs denn je auf einem HTPC.
    Dann hat man noch die Möglichkeiten z.B. per Remix OS oder MEmu Android auf den HTPC zu bringen und was will Man(n) mehr?? 8)
    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X
  • Skylinebasser schrieb:

    Dann hat man noch die Möglichkeiten z.B. per Remix OS oder MEmu Android auf den HTPC zu bringen und was will Man(n) mehr??
    Du hast das Office Home and Student 2016 für Euro 19,35 vergessen !

    Lony
    Mediaplayer: ZIDOO Z1000, ZIDOO X9s, EWEAT R9_Plus, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Ich persönlich nutze da mittlerweile lieber Office 365 zum Angebotspreis, aber Home and Student für nen Zwanni ist nicht verkehrt.
    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X
  • Wie beschrieben habe ich es lediglich relativiert. Die Investition ist es meines Erachtens auf jeden Fall wert. Und nimmt man das aktuelle Angebot von Computeruniverse zum Asus HTPC, kommt man mit 300€ inkl. RAM, SSD und Win10 sogar deutlich günstiger weg und zahlt damit nur ca. das doppelte von einem Zidoo 9s oder Himedia Q5Pro
    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X
  • Hallo in die Runde

    ich hol das thema nochmal kurz vor - es ist ja einige Zeit ins Land gegangen - um euch jetzt nochmal meinen optimalen Zustand vorzustellen
    meinen Intel NUC hab ich als mediaplayer ausrangiert - er wird jetzt als Arbeitsplatzrechner verwendet!

    Ich hab mich jetzt entschieden zweigleisig zu fahren - einen amazon fire tv stick 4k fürs streaming prime Video und Netflix und einen reinen mediaplayer für Kodi - und den hab ich durch Zufall entdeckt - es ist ein OSMC Vero 4K + (googelt mal danach es lohnt sich für alle die einen reinen mediaplayer suchen!) und der stellt mich mehr als zufrieden - das konnte vorher noch kein player so umfangreich und fehlerfrei

    Gesamtinvestition 59,- Euro Fire TV Stick 119,-€ Vero 4k

    Dachte vielleicht interessierts ja den einen oder anderen von euch

    Viel Spass noch euch allen