4K/UHD Sehgewohnheiten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 4K/UHD Sehgewohnheiten

    Welchen Anteil hat Euer 4K/UHD Content? 38
    1.  
      Null (7) 18%
    2.  
      bis 5% (10) 26%
    3.  
      bis 10% (4) 11%
    4.  
      bis 25% (9) 24%
    5.  
      bis 50% (3) 8%
    6.  
      Über 50% (5) 13%
    Das 4K / UHD Thema kocht hier ja immer öfters auf, insbesondere was die Kompatibilität der beteiligten
    Geräte anbelangt.

    Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass diese hohe Auflösungen einen wirklich relevanten Anteil
    im durchschnittlichen Sehverhalten besitzen, sondern dass man eher darauf bedacht ist "dass mein Gerät dies kann
    und mein AVR das richtig anzeigt", ohne es tatsächlich intensiv zu nutzen. Stichwort: "Hab mir da Demofiles geladen
    und die laufen nicht richtig".

    Ich möchte hier nicht gegen 4K wettern oder Sinn/Unsinn diskutieren, das kann ja alles in ein paar Jahre anders ausschauen.

    Mich würde hier blos mal ein aktueller Snapshot interessieren, was denn wirklich im Schnitt geschaut wird.

    Es geht nicht darum, ob ihr einen 4K-Fernseher habt, sondern ob und wie stark 4K-Sourcen genutzt werden.
    Dies beinhaltet natürlich auch Streamingangebote.

    Die Prozentangaben sollen sich auf die Zahl der "Views" beziehen, abhängig von den Gesamtsehgewohnheiten,
    also z.B. "10% aller meiner Filme/Serien schaue ich in 4K ".
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sprengbox ()

  • Für mich liegt der Mehrwert beim HDR und weniger in der Auflösung. In meinem Alter erkennt man den Unterschied von einer gut gemasterten FHD-Quelle zu UHD eh kaum :D , aber HDR finde ich schon ziemlich geil, selbst das HDR+ meines Samsung-TVs wertet SDR-Quellen imo deutlich auf.
    Das geht dann soweit, wenn ich z.B. die Wahl zwischen zwei neuen Serien auf Netflix habe, die eine mit die andere ohne HDR, das ich dann zuerst zu der HDR-Serie greife hrhr .

    Zudem zocke ich sehr viel, hier steht 'ne PS4pro und die kommende Scorpio wird auch geholt. Auch da freue ich mich wenn die guten Games HDR unterstützen.

    Also von daher würde ich schon über 50% anklicken.
  • also bei den Testfiles, die ich mir angesehen habe, da war ich schon sprachlos. Das ist mit full-hd nicht zu vergleichen.
    Den einzigen echten Inhalt, den ich mir auf meinem TV in UHD angesehen habe, war die amazon Serie "The man in the high castle". Und da habe ich wiederum überhaupt keinen Unterschied sehen können. Eher im Gegenteil - mein TV kam wohl mit den Daten nicht nach und hat hin und wieder die Datenrate reduziert, was zu Kloetzchenbildung führte.

    Also wirklich relevant ist das noch nicht...

    SaEt9000
  • Nur so am Rande - ganz klar sollte man nur natives 4k Material zum Vergleich heranziehen.
    Ich habe den direkten Vergleich mit der Planet Erde II UHD Serie, der sowohl die 4k BD als auch die FHD-Scheiben beiliegen.
    Obwohl mein Panasonic sehr gut hochskaliert ist der Unterschied sichtbar, weil auch HDR seine Stärken ausspielen kann.
    Sicherlich werden davon Besitzer eines Direct-LED 4k TVs (gerade bei den leuchtstarken LCDs um die 800 Nits) noch mehr profitieren.
    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR /Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS : Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Skylinebasser ()

  • An kommerziellen Produkten habe ich nur den BBC Planet II und auch eher nur als Showcase, was aus der Kiste rauszuholen ist.

    Da ich privat sehr viel Filme und letztes Jahr auf 4k umgestiegen bin, wächst mein Bestand an 4K Material zusehends. Aber da ich ein Generationen-übergreifendes Archiv verwalte (incl. digitalisierten Super-8) macht der 4K Anteil effektiv vllt. 1% aus...
  • Ich rede ja auch von der BBC Reihe Planet Erde II. Und was hälst Du vergleichweise von dem 4k Erlebenis?
    Ich finde das bombastisch, spiele die UHD über den Panasonic DMP -UB404 ab.

    Interessanrt dass Du digitalisiertes Super 8 ansprichst. Wo hast Du das machen lassen, denn ich würde auch gerne das ein oder anderen Filmmaterial aus meiner Kindheit konservieren ? :)
    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR /Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS : Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X
  • Ich finde das Bild auch genial gut... und Planet Earth ist diesbezüglich aber auch gemein. Einerseits sind die Motive und Einstellungen für sich schon atemberaubend und zum anderen verwenden die Kameras, die die Mehrfachbelichtung für HDR bzw RAW mit einer irren Qualität hinbekommen... Das Ergebnis ist dann mit der 10 Bit Farbtiefe entsprechend überwältigend.

    Selbst meine Frau erkennt hier einen Unterschied. (obwohl sie bisher vehement einen visuellen Unterschied zwischen SD, HD und UHD bestritten hat, als ich die Hardware entsprechend eingekauft hatte :D )

    Zum Thema Super-8 Digitalisierung. Das hat mein Vater vor rund 30 Jahren in München machen lassen, damals wurde es abgefilmt und auf Band in Hi8 abgelegt und erst so in den 2000ern in AVI digitalisiert. Ich weis nicht mehr genau wer es gemacht hat, kann mich aber erinnern dass dafür schon ein paar Mark/Minute aufgerufen wurden....
  • Die Serie, gerade Teil 2, ist visuell eine Wucht. Ich bin ja auch mal gespannt, wann Peter Jackson 4k 48fps-Version des Hoppits rauskommen werden, da er ja mit seinen Red Epics jeweils sogar in 3D gefilmt hat.

    Mit Super 8 auf DVD kommt man heute je Bandlänge oder Minute meine ich schon recht günstig weg.
    Viele Grüße
    The Sky moves sideways
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR /Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB
    Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS : Synology DS215j
    |ehemalige Mediaplayer: Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X
  • Die vierfache Auflösung sprich UHD (was eigentlich kein 4K ist) kann man sehen, vor allem bei entsprechenden Anzeigegeräten. Ist aber teilweise nur maginal und erzeugt kein "Aha Effekt".

    Ich brauche nicht zwingend UHD und würde wie bekannt mir dennoch endlich die automatische Umschaltung je Quellmaterial wünschen.
    1080 Film gibt HiMedia auch in 1080 aus und 2160 Film in 2160, von "Eierköpfen" ganz zu schweigen :P

    Viele verwechseln HDR auch mit dem erweiterten Farbraum BT .2020, wobei das zwei paar Schuhe sind.
    Ich habe nachdem ich drei UHD Player und mehrere UHD Discs hatte und UHD Filme mit Bluray Version und mit Datei Version des jeweiligen Film verglichen habe, mich schon mal gegen HDR entscheiden.

    Bei einem Projektor ist das so gut wie nicht perfekt möglich, denn in dunkleren Bereichen gehen einfach viel zu viele Details verloren.
    Ich habe aber einen HDFury Integral, womit ich das HDR sozusagen abschalten kann.
    Bedeutet, beim Projektir kommt die höhrer UHD Auflösung sowie der erweiterte Farbraum an und das hat schon einen Mehrwert.

    Aber auf biegen und brechen brauche ich das nicht, da mein Projektor das Bluray Bild schon sehr gut auf die Leinwand bringt.
    Dazu die Relation des nötigen Speicherplatzes und ebenso die kranke gestörte Vorgehensweise der Industrie bei vielen UHD Disc eine bilige/miese deutsche Tonspur wie Dolby Digital 5.1 den Käufern unterzuschieben und der gleiche Film auf Bluray hat Atmos, HD oder sonst was wesentlich besseres. lol

    Zu der Seite wo es die UHD Filme als Dateien gibt kann ich nur sagen, dass ich kaum einen Unterschied beim testen zwischen Disc und Datei sah. Selbnst das HDR wurde für mich nicht sichtbar zu unterscheiden, sauber abgegriffen. ;)
    Heimkino:
    AVR = Marantz SR7010 plus MM7025 für 7.2.4, Projektor = JVC X7000
  • Also bei 4K , oder UHD oder wie auch immer (jedenfalls mehr als 1080p ;) ) ist der Unterschied zu sehen aber für mich weitgehend unbedeutend. 1080p mir entsprechend hoher Bitrate sieht auch nicht schlechter aus!
    Was ich viel bedeutender finde ist das Bild eines OLED TV`s was den Schwarzwert und die Farben angeht. Bin zuerst von meinem geliebten 64" Plasma auf einen 75" LCD umgestiegen. Diesen hab ich nach einem Abend wieder verkauft und mir dann einen 65" LG B6D geholt.

    :thumbsup: Was mich dann aber wirklich vom Hocker gerissen hat ist HDR (bzw. DV)!!! Meiner Meinung der größte Sprung seid HD ready.
    Wie @Sockeye schon geschrieben hat ist dies die einzige Veränderung in den letzten Jahren die meine Frau sofort bemerkt hat. ?(
    Meiner Empfindung nach wirkt HDR extrem natürlich und ruft einen 3D Effekt hervor!
    Jetzt muss ich nur noch das Bild von einem Samsung QLED anschauen, dort sollte HDR noch besser aussehen wegen der hohen NITS.
  • Ich streame 4 K Filme nur über meinen Beamer. Wenn ich einen Film mit 4 K - HDR ( z. B. Planet Erde 2 ) ansehe, kommt schon ein Aha-Effekt! Das Bild hat dann Farben und die sind unbeschreiblich brillant! Normale HD-Filme sind schön und werden meines Erachtens durch das hochskalieren genauso scharf, manchmal sogar schärfer als diverse 4 K-Filme wiedergegeben. Seit meinem neuen UHD-BD-Player spiele ich darüber Netflix ab und da sind die 4 K-Filme schon sehenswert, egal ob Serie oder Spielfilm! Vor allem laufen die Filme ohne Stottern und Aussetzern oder wie ich hier schon gelesen habe mit Klötzchenbildung! Das aber wegen UHD 3D-Filme langsam sterben sollen, sehe ich als einen großen Fehler. Die Industrie setzt vermehrt auf UHD und 3D taugliche Fernseher werden immer weniger! Es geht nichts über einen 3D-Film mit guten 3D-Effekten auf Leinwand oder großem Bildschirm. Die sind zwar dünn gesät aber es sind auch nicht alle 4K-Filme in guter Qualität. Manche grenzen schon fast an Betrug! Lieber verzichte ich auf UHD als auf 3D! g_wink
    Gruss

    Braubursch


    Zidoo X9S
    - Zidoo X6 Pro - TV: LG 55lm660s - Beamer: Epson EH-TW9300 4K - AV-Receiver: Denon X4300H - Sony UBPX800B Ultra HD BluRay-Player - Synology 415+ mit 2 mal Western WD Green 4TB und 2 WD Red 6TB
  • Ich hab nicht abgestimmt, da ich keine UHD Hardware habe - und hoffentlich nicht angesteckt werde, mir jetzt welche zu kaufen. ;)

    Hab nen 55er und nen 3D Beamer, ich sehe auch mit Trauer, dass die 3D Geräte wegen UHD immer weniger werden. Hab gerade einem Freund geholfen sein neues UHD Equipment zu installieren, das Bild ist schon beeindruckend, je weiter weg man von dem Display geht, desto geringer wird der Effekt jedoch. Da ist 3D überlegen, es bietet - wenn gut gemacht - immer nen wow Effekt und ich bin verrückt danach. Es ist schade dass die Industrie sich dagegen entschieden hat, warum nicht beides simultan laufen lassen?!?
    Bei nem Beamer stell ich mir allerdings UHD richtig gut vor. Sehen was die Zeit bringt und bei Zeiten die letzte erhältliche 3D Hardware kaufen.
    Zidoo X9S, Pi3 Libreelec, Pioneer BDP-150, FireTV stick, Roku stick - LG 55 Zoll, Epson EH-TW 5910 - Denon AVR X4000, DVDO Air-P Wireless HDMI
  • 3dgeek schrieb:

    Ich hab nicht abgestimmt, da ich keine UHD Hardware habe
    Warum nicht abstimmen? Dann stimme eben mit Null(0)% ab, was in deinem Falle korrekt wäre.
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.