NAS Festplatte WD My Cloud über USB 3.0 an Q 10 4K 3 D anschließen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NAS Festplatte WD My Cloud über USB 3.0 an Q 10 4K 3 D anschließen

    Hallo zusammen,

    ich zerbreche mir zur Zeit den Kopf, wie es möglich ist, eine NAS WD MyCloud Festplatte über USB ,an dieser Festplatte vorhandenen hinteren USB 3.0 Anschluss, mit dem Q 10 zu verbinden und die NAS dann in Kodi einzubinden.

    Im Ergebnis möchte ich also, die Dateien der NAS über USB 3.0 an den Q 10 senden, der diese dann abspielt.

    Ich habe bereits versucht, die NAS über deren USB 3.0 Ausgang mit der hinteren USB 3.0 Buchse des Q 10 zu verbinden und die NAS in Kodi als neue Quelle hinzuzufügen.

    Leider finde ich die NAS unter " Videos / Dateien / Neue Quelle hinzufügen " nicht.

    Ist es überhaupt möglich, Dateien der NAS über USB 3.0 an den Q 10 zu senden oder ist eine Verbindung zum Q 10 nur via Netzwerkkabel ( Netzwerkausgang NAS an Netzwerkkabel ( RJ 45 ) Q 10 ) möglich ?

    Vielen Dank für Eure Antworten und sorry falls das Thema bereits hier behandelt worden ist. Ich habe die Lösung hier bisher nicht gefunden.

    Gruß
    Fambi

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Fambi ()

  • Hallo,

    im allgemeinen wird doch ein NAS im Netzwek mit LAN oder WLAN genutzt, warum also per USB3 anschließen.

    Sorry aber für den Anschluss USB3 benötige ich ja kein NAS, da reicht doch auch schon eine normale externe HD !?

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Ein NAS System ist keine USB Festplatte.
    Der USB Port eines NAS dient zum Anschluss eines USB Stick oder einer Festplatte um darauf z.b. ein Backup zumachen.
    Das NAS selbst kann NICHT als USB Festplatte fungieren.

    Gruss
    Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




    Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
    TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
    AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
    NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
    Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
  • Danke für Eure Antworten. Ich habe mir schon fast gedacht, dass eine NAS nicht wie eine " normale " externe HDD funktioniert.

    Warum ich die NAS nicht über LAN im Netzwerk nutzen kann hat folgenden Grund:

    Das ganze hängt mit der gesamten Konfiguration zusammen. Also..:

    Die NAS ( WD my Cloud ) ist per LAN Kabel mit einem DEVOLO DLAN Triple Adapter verbunden.

    An diesem Adapter ist auch der Q 10 angeschlossen sowie der TV ( LG 60 Zoll ). Also sind alle drei Ports des DEVOLO belegt.

    Wenn ich nun den Q 10 einschalte hängt sich dieser verdammte DEVOLO Adapter auf, d.h. er verliert die Verbindung zum Heimnetzwerk ( Mittlere LED des Devolo geht aus ) Somit verliere ich auch die Verbindung zum Q 10...Das nervt wirklich. Ihr könnt es Euch schon fast denken...Schalte ich den Q 10 aus, bekommt der DEVOLO wieder die Verbindung zum Netzwerk ( Mittlere LED geht wieder an ). Ich vermute, dass das Netzteil des Q 10 den Adapter dermaßen stört, dass die Verbindung abbricht.

    Es kam mir der Gedanke, eine direkte Verbindung zwischen NAS und Q 10 herzustellen. ( Eben über eine direkte USB 3.0 Verbindung ) um so das streamen der Daten über den DEVOLO zu umgehen.

    OK, falls das mit der NAS nicht funktionieren sollte möchte ich den Gedanken aber noch weiter denken.

    Wenn ich jetzt eine " normale " externe HDD via USB 3.0 Kabel direkt an den Q 10 anschließen möchte ist die Frage, an welche USB 3.0 Buchse am Q 10 ich die Platte anschließen muss ( hintere Buchse mit USB " B" Stecker oder eine der beiden seitlichen USB 3.0 Ports ).

    Dann stellt sich die Frage, wie ich die externe HDD in Kodi finde und als Videoquelle einbinden kann ?? Es gibt ja unter " Videos/Dateien /Neue Quelle hinzufügen " verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Die NAS habe ich an dieser Stelle mit Windows-Netzwerk(SMB)eingebunden.

    Danke für Eure Antworten, brauche da echt Euren Rat...

    Gruß
    Fambi
  • Bevor Du jetzt los ziehst und Dir eine USB Platte kaufst ist es erheblich billiger wenn Du Dir einen Switch an den DEVOLO hängst und das NAS,Q10 und den TV über den Switch laufen lässt. Somit sollte der DEVOLO auch keine Zicken mehr machen.

    Gruss
    Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




    Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
    TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
    AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
    NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
    Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
  • Ok, das wäre einen Versuch wert...D.h. jetzt konkret, den Switch direkt an den DEVOLO anschließen, meinetwegen an Port 1 des Adapters, an den Switch dann die NAS, den Q 10 und den TV. ??

    Ich glaube aber nicht, dass damit das Phänomen gelöst wird, dass der Devolo die Verbindung zum Heimnetz verliert, sobald ich den Q 10 einschalte,...?

    Da rätsel ich schon lange, könnte es am Netzteil des Q 10 liegen odere am Q 10 selbst ? Ist das Problem hier schon mal aufgetaucht ?
  • Fambi schrieb:

    Ich glaube aber nicht, dass damit das Phänomen gelöst wird, dass der Devolo die Verbindung zum Heimnetz verliert, sobald ich den Q 10 einschalte,...?
    Ich denke schon.
    Wenn der Q10 auf das Nas zugreifen will läuft das dann nur über den Switch und der DEVOLO bleibt aussen vor, da nicht er, sondern der Switch das managt. ;)

    Gruss
    Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




    Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
    TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
    AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
    NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
    Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
  • hol dir nen switsch dann sollte es gehen wenn es dennoch nicht gehen sollte kannste den switsch ja zurückgeben
    aber mit den Netteil wird es wohl nichts zu tun haben
    in meinem Netzwerk sind 3Gbit (n8er und 2 5er) switsches verbaut und habe auch Cloud dran hängen aber sowas ist noch nie passiert

    Unbenannt.JPG
    4K HDR/DolbyVision LG Oled C8 * 4K HDR/DolbyVision Onkyo 5.1.2 DolbyAtmos/DTS:X THX AVR mit 7.1 THX Soundsystem * 4K UHDBD HDR i7 HTPC * 4K HDR ZidooX9s * Samsung Galaxy S9+ * AMD Octacore FX-8320 (8x 3,5 GHz) + 28" Samsung 4K Monitor * 4K HDR XBoxONE X
  • Fambi schrieb:

    Ich brauche aber noch die Info, an welchem USB Port ich die " normale " HDD anschließen soll
    Hierfür kannst Du jeden USB Port am Player nutzen.
    Die Platte sollte dann als sda oder sdb verfügbar sein.

    Gruss
    Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




    Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
    TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
    AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
    NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
    Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
  • Fambi schrieb:

    Wenn ich nun den Q 10 einschalte hängt sich dieser verdammte DEVOLO Adapter auf, d.h. er verliert die Verbindung zum Heimnetzwerk
    Das Syndrom ist völlig normal, das diese PowerLan Teil nach einer gewissen Zeit auf einmal in den Sleep Mode gehen, das machen sie alle, daher einfach einen Switch dazwischen setzen, d.h. vom Devole per Kabel an den Switch und an den Switch deine ganzen Geräte ran. Das Switch sorgt dann dafür das der Devolo sich nicht schlafen legt.

    Das gleiche hatte ich mit meinen FritzPowerLan Teilen.

    100 % tige Garantie ;)

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Könnt ihr mir jetzt noch einen richtig guten Gigabit Switch empfehlen ?? Die Auswahl ist riesig, und ich will ja keine Schrott kaufen....5 Ports sollte er haben...

    Ich habe hier noch einen 100 MB Switch von Netgear...Modell FS205...vielleicht reicht der ja auch schon..kann halt nur 100 MB/sec...Die Frage ist, ob der nicht zu langsam fürs streamen ist...
  • Fambi schrieb:

    Ich habe hier noch einen 100 MB Switch von Netgear.
    100 MB ist schon arg dünn, allerdings kommt es natürlich auch drauf an, was die Devolos hergeben.

    Aber mit dem kannst Du das ganze ruhig mal testen, dann wirst Du sehen, das der Devolo nicht mehr in den Sleepmode geht ;)

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Ich verwende zwei von diesen.
    Die machen was sie sollen und werden durch das Metall Gehäuse auch nicht warm.

    Gruss
    Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




    Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
    TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
    AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
    NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
    Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
  • So, nachdem ich heute den Switch mal an den Devolo angeschlossen habe ( den 100 MB Switch von Netgear ) und alle anderen Geräte an den Switch musste ich leider feststellen, dass sich keine Besserung ergeben hat.
    Der Devolo verliert weiterhin die Verbindung zum Netzwerk ( mittlere LED des Devolo aus und in der Software " Cockpit " verschwindet er auch ).

    Also leider keine Verbesserung durch den Switch ;( .

    Das Problem liegt eindeutig an einem Netzteil in der Nähe des Devolo. Als Verursacher konnte ich das Netzteil der LG Soundbar ermitteln. Soundbar aus = Devolo online, Soundbar an ) Devolo offline. Diese Netzteile geben hochfrequente Störungen ab, die den Adapter stören. Gibt es störungsarme bzw. störungsfreie Netzteile ?

    Der Q 10 und der Devolo befinden sich im Erdgeschoss. Eine Etage tiefr, also im Keller, habe ich LEDs als Einbaustrahler in der Decke.

    Merkwürdig ist, wenn im Keller die LEDs brennen verliert der Devolo im EG auch die Verbindung zum Netzwerk. Das lässt sich eindeutig an der Devolo Software erkennen.

    Die Firmware des Devolo ist übrigens auf dem neusten Stand.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fambi ()

  • Mist, und eine andere Möglichkeit wie den Devolo hast Du nicht?

    Gruss
    Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




    Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
    TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
    AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
    NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
    Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
  • Nach langem suchen in vielen Schränken und Kartons habe ich jetzt ein Ersatznetzteil für die Soundbar gefunden und siehe da....Die Störungen beim Devolo sind verschwunden. Die Datenrate ist bei ca. 130 Mbit/sec. stabil und bricht auch beim streamen nicht mehr ab. Somit wäre ich also auf dem richtigen Weg...Ich werde das weiter beobachten.

    Und wenn ich jetzt noch beim streamen die Kellerbeleuchtung ausschalte kann ja nichts mehr passieren :D .

    Trotzdem werde ich den Morgen ankommenden, neu bestellten Switch auch mal probeweise zwischenschalten. Mal sehen wie das Ergebnis dann aussieht.

    Ich werde weiter berichten....

    Gruß
    Fambi
  • Danke für die Rückmeldung @Fambi

    Ich weiss es noch von meinen Devolos, die haben sich immer nach ner gewissen Zeit, bei keinem Traffic immer schön abgestellt, aufwecken ging da auch nicht, erst mit einem Switch und Geräte dran, die auch mal ein wenig Bewegung im NT machen, war erst dann schluss. Aber wenn es so auch geht ist ja fein ;)

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Hallo zusammen.. Nachdem ich nun den neuen Gigabit Switch wie vorstehend beschrieben angeschlossen habe, kann ich sägen, dass sich dadurch leider auch keine Verbesserung hinsichtlich der Netzwerkstabilität des Devolo ergeben hat.Die Situation ist unverändert. Schaltet ich einen Verbraucher in der Nähe des Devolo ein hängt dieser sich auf. Das Problem liegt eindeutig heim Netzrauschen der Verbraucher. Trotzdem habe ich nach langem Überlegen eine recht simple Lösung für das Problem gefunden
    .
    Zur Erinnerung nochmal die Konfiguration:
    Sämtliche Netzteile und Stecker stecken in einer 6 Fach Mehrfach Steckdose von Revolt.Diese Mehrfachsteckdose hat einen eingebauten EMI/RFI Rauschfilter. Die Mehrfachsteckdose steckt wiederum in dem Devolo 650 Triple die dann in der Wandsteckdose steckt.An dem Devolo sind an die L AN Ports der TV, der Q10 rund die NAS angeschlossen. Da ja der Devolo auch noch einen eingebauten Rauschfilter besitzt kamen also zwei Rauschfilter zum Einsatz. Wie bekannt traten trotzdemweiter Störungen auf.

    Die Lösung ist jetzt die das ich einen zweiten Devolo Adapter, ebenfalls mir eingebautem Rauschfilter, in den 650 Adaptern eingesteckt habe. Somit also Mehrfach Steckdose in Devolo 200 diesen dann in den 650 Adapter und dann in die Wandsteckdose. Also effektiv drei Rauschfilter hinter einander. Und jetzt hängt der 650 Adapter sich nicht mehr auf und alles läuft stabil.. :) ;)
    Grüße
    Fambi