Diskussion: Einstellungen 4K TV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diskussion: Einstellungen 4K TV

      vor gut 10 Monaten bin ich von einem Plasma TV (42") auf einen LCD LG 55UB850V umgestiegen.

      Damals habe ich den recht günstig bekommen - ich bin überrascht, für welchen Preis der inzwischen angeboten wird. Aber gut - darum gehts mir jetzt nicht.

      Mir war schon klar, dass Plasma und LCD nicht vergleichbar ist. Trotzdem bin ich nach 10 Monaten Nutzung doch verwundert darüber, was ich mit der neuen Kiste so erleben durfte ... :D

      Anfangs musste ich sämtliche Bildverbesser eigentlich ausschalten, da es sonst irrsinnige Effekte - gerade bei Fussballspielen - gab. Die will ich hier gar nicht weiter aufzählen, aber die wurden auch haarklein im LG-Forum beschrieben, also habe ich es mir nicht nur eingebildet. Zum Glück gab es dann nach und nach FW-updates und die Situation besserte sich.

      Irgendwann war es dann möglich, TrueMotion auch im Alltag zu nutzten - und erstmals habe ich das Bild bekommen, was ich von einem 55" TV eigentlich erwarte. Ich reagiere sehr empfindlich auf Bildunruhen oder gar Ruckeln - insofern bin ich nur inkl. dieser Funktion zufrieden zu stellen. Der leichte "soap-Effekt" stört mich nicht und ist nur gering.

      Trotzdem hat es letztlich Wochen und Monate (und Firmwareupdates) gedauert um endlich die Einstellung zu finden, wo ich vor allem GAR keine Ruckler und auch keine Flimmerer oder Blend-Effekte mehr habe.

      Letztlich habe ich alle Kantenschärfer, Rauschminimierer und Kontrastverstärker ausgeschaltet und praktisch nur TrueMotion mit manuell "gedämpften" Einstellungen ("entruckeln" 6/10, "schärfen" 2/10) aktiv.

      Mir ist auch aufgefallen, dass mein Receiver (enigma-gerät mutant hd2400) mit weniger Einstellungspräzision ein gutes und Störungsfreies Bild liefert als z.B. der himedia Q10ii. Da musste ich schon sehr lange fummeln, um auf o.g. Einstellungen zu kommen.
      Die Bilder via Internet (amazon) laufen so auch super, die internen Tuner nutze ich nicht.

      Warum ich das hier schreibe? Ich würde gerne von Euch erfahren, wie ihr mit Euren TVs der neueren Generation und dem Bild zufrieden seid und welche Einstellungen letztlich zum Erfolg führen bzw. geführt haben und welche Problem evtl. auf dem Weg dahin aufgetreten sind.

      bis dann

      SaEt9000




    • Geht es hier jetzt explizit um 4K TV Einstellungen, oder um die Grundsatz Diskussion HD TV.

      Weil zum 4K kann ich nichts sagen, da ich keinen besitze, aber mein AVR kann das hrhr

      Gruss Lony
      Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
      TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
      SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
      AVR Denon X4200W
      SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
      NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
      , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
    • Scheint ja hier eher um das Bildempfinden zu gehen und nicht um die Auflösung.

      Und bei der Bildempfindung bin ich auch ein Sensibelchen und überzeugter Plasma-Fan.
      Bevor der sich nicht verabschiedet, kommt mir nichts Neues ins Haus :D

      Und jetzt wirds dann ein Thread Plasma vs. LCD 8)
      zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
      Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.
    • Also es geht schon um HDTV. Ich hatte das 4K nur angegeben, da es auch eine spezielle Eigenschaft der 4K-Geräte sein kann. Das Upscaling fordert ja auch seinen "Tribut".

      Meinen Plasma-Panasonic 42" habe ich noch - den nutzen wir jetzt als zweit-TV. Das Bild ist ne Bombe. 100 Hz, das Bild 1x eingestellt ("normal") und gut ist.

      Um ehrlich zu sein: im Sommer war es jetzt ohne den Plasma aber schon mal deutlich kühler im Wohnzimmer... :D :D :D Der Plasma ist schon mal ne richtige Heizung...

      Ich bin ja inzwischen hochzufrieden mit dem LG LCD, aber diese vielen Optionen, die letztlich sehr störende Effekte erzeugen können... es muss doch Leute geben, die sich das gar nicht erst antun und diese Kisten reihenweise wieder zurückbringen....

      Das ist es, was mich so irritiert. Als Hersteller würde ich das Risiko doch gar nicht erst eingehen wollen und z.B. dem TV ein paar ordentliche Basisettings mitgeben oder wenigstens eine Empfehlung, die auf jeden Fall gut funktioniert.

      SaEt9000
    • Ich glaube mal, TV-Settings für den Bildeindruck sind extrem Gerätespezifisch, da es auch keine "Standards" dafür
      im klassischen Sinne gibt. Auch bei den Korrekrur-Algorythmen kocht ein jeder Hersteller sein eigenes Süppchen.

      Das einzige was da einem hilft, ist vor dem Kauf sich auf fachkundige Aussagen in entsprechenden Fachforen (zb HiFi-Forum)
      querzulesen und auch nicht unbedingt auf die neueste Gerätegeneration zu setzen.
      zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
      Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.
    • Die diversen Bildverbesserer hab ich bei mir deaktiviert, bis auf eine Einstellung die den Schwarzwert verbessert.
      Alle anderen sind nur in den wenigsten Fällen hilfreich und wirken gerade bei der BD Wiedergabe eher störend auf mich.

      Gruss
      Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




      Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
      TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
      AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
      NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
      Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
    • irgendwie wird das so auch sehr häufig empfohlen.... :D

      aus meiner Sicht sind damit aber die ganzen Hz-Angaben der TV-Hersteller dann endgültig völliger Blödsinn, da die sich ja aus der tatsächlichen Wiederholfrequenz + zusätzlich berechneten Bildern etc. ergeben. Wenn Du gar keinen Bildverbesserer nutzt hast Du je nach Panel maximal 100 oder 200 Hz - was natürlich auch für glasklare Darstellung mehr als ausreichend sein sollte. Aber ich glaube, da gibts hier keine 2 Meinungen zu.

      Was ich nur verwunderlich finde - und da würde ich gerne wissen, ob das bei Euren Geräten auch so ist - dass man mit den "Bilderverbesserern" - sein Bild auch schnell in die Richtung "komplett unbrauchbar" modifiziert bekommt.
      Solche Effekte wie wirklich heftiges kurzes Flimmern bei Szenenübergängen (z.B. von dunkel nach hell oder von nah-Aufnahme auf wide-screen) oder gar einzelne Ruckler wenn offensichtlich die Motionkorrektur beginnt unsauber zu laufen - ich finde, das geht selbst bei einem Mittelklasse-TV nicht.

      Da ich nun wahrlich kein "early adapter" bin, und neuer Technik auch gerne mal Zeit gebe, bis die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind, bin ich einfach mal ziemlich entsetzt darüber was dem Kunden da angeboten wird.

      Wie schon erwähnt - ich habe mir den mit einiger Mühe nun sehr gut zurecht konfiguriert, aber nicht jeder Kunde will das machen. Im Zweifelsfall habe ich sogar Spass dran - sonst wäre ich ja auch nicht hier... :D

      Aber 0-8-15 Käufer kauft so ein Teil im MM und freut sich - und sagt seiner Frau lieber nicht, dass er gerade knapp 2000,- € für Ruckel-TV ausgegeben hat.. ?(

      SaEt9000
    • Manche Bildverbesserer wirken sich beim TV Bild, gerade bei Sportsendungen, positiv aus, schaltet man dann eine BD an kommt es aber teilweise zur einer Art Korona um die Darsteller oder gar zum ruckeln in schnellen Bewegungen.
      Da ich nicht jedesmal an den Einstellungen schrauben will lass ich das Zeug einfach aus und gut is.

      Gruss
      Two Bier or not two Bier, thats the Quetschen. gr_ihhhh




      Mediaplayer: Eweat EW902 (FW: 20151128) Eweat R9 (FW: V1.04_20170116)
      TV: Panasonic TX-L47WT50E (FW: 1.630)
      AVR: Harman Kardon AVR151S (FW: 01.10)
      NAS Systeme: Synology DS215j 2x WD Desktop Green 40 EZRX 4TB
      Lenovo Iomega IX2-DL WD Desktop Green 60 EZRX 6TB ; WD Desktop Green 30 EZRX 3TB
    • Kann ich ab nächste Woche mehr zu sagen, wird dann aber wohl maximal DVB-C-TV werden.
      Viele Grüße
      The Sky moves sideways
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      TV: Panasonic TX-50DXX789, Sony Bravia KDL-40EX725BAEP UHD-BD-Player: Panasonic DMP-UB404 AVR/Sound: Yamaha RX-V681 7.2, Onkyo SKS HT 528 5.1 Lautsprechersystem Android-Mediaplayer: Zidoo X9s FW 2.0.15 Amazon Fire Tv Stick 2. Gen.
      Mini-PC: Zotac Zbox Nano CI520 Konsolen: Sony PS4 Pro & PS3 Slim 250GB NAS: Synology DS215j
      |ehemalige Mediaplayer: Nvidia Shield Tv 16 GB, Tronsmart Vega S95 Telos, Eweat EW902, Minix Neo X8-H, Himedia Q10-II, Mede8ter 600X
    • Mal abgesehen davon, und das gilt bei mir für Bild und Ton, wenns gut ausschaut und es sich gut anhört und mir gefällt das
      so prima, dann pfeiff ich doch auf irgendwelche technischen Parameter und sitze nicht heulend vor dem Display und starre
      auf die Zahlenangaben. Sind doch blos Zahlen :)
      zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
      Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.