Tonaussetzer DTS-HD aktuelle Firmware

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tonaussetzer DTS-HD aktuelle Firmware

    Hallo,

    ich verfolge die Einträge im Forum seit einiger Zeit - erst einmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Posts, klasse Arbeit!
    Ich bin mir bewusst, dass mein Thema schon oft besprochen wurde, ich habe aber bisher auch nach langem Suchen keine eindeutige Antwort gefunden. Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!

    Mein Problem:
    Bei meinem Q5-4K3D, Firmware 1.0.9.1 habe ich beim Abspielen von Filmen mit DTS-HD Tonspur das Problem, dass der Ton sporadisch kurz aussetzt.
    Genauer:
    - Kurzzeitig scheint der Receiver (Onkyo NR708) das Tonformat nicht zu erkennen - die Anzeige "DTS-HD" erlischt und erscheint kurz darauf wieder (ca. 1 sek.).
    - Dies tritt NUR bei HD Tonformaten auf. Interessanter Weise eventuell auch nur bei den deutschen Tonspuren (die originalen scheinen zu funktionieren).
    - Dies tritt unabhängig davon auf, ob ich KODI nutze oder über den Datei-Explorer von HiMedia den Film starte.
    - Es ist unabhängig davon, ob ich eine MKV oder eine ISO anschaue.
    - Es tritt immer zur selben Stelle des Films auf (bspw. bei 00:13:34 und 01:04:45 etc.) Je nach Film sind diese Zeiten unterschiedlich und unterschiedlich oft.
    - Es tritt NICHT bei der Wiedergabe des Films über meinen Rechner (KODI) auf, bei selber Verkabelung (Austausch Q5 - PC). Dementsprechend liegt es nicht am File.
    - Ich konnte es bei Game of Thrones, Captian Philips und anderen Filmen beobachten.
    - Auswechseln der Kabel brachte keine Besserung,

    Meine Frage:
    Ist dies durch das bekannte CEC-Problem verschuldet? Ich habe allerdings CEC bei allen Geräten deaktiviert.
    Seltsamerweise tritt dieses Problem nicht bei allen Usern auf - ist der onkyo daran schuld? (evtl. schlechte Paarung mit Q5?)
    Löst die CFW von moere22 dieses Problem? Bei den Changelogs dazu wird nichts dazu geschrieben - dennoch schreiben manche, DTS-HD würde super funktionieren (was es evtl. auch schon vorher getan hat??)
    Macht es Sinn das Gerät deshalb zurück zu schicken, weil eine Lösung des Problems nicht in Sicht ist? HD-Tonformate waren für mich ein wichtiger Kaufgrund...

    vielen Dank für eure Hilfe!
  • @Arbeitshypothese

    Willkommen hier im Board.

    Erst einmal danke für die ausführliche Schilderung Deines Problems, denn das bekommt man hier selten zu lesen.

    Vielleicht kannst Du uns einmal sagen, über welche Quelle du explizit die Files abspielst und taucht dieses Problem grundsätzlich bei allen Übertragungen auf, ob nun von HD am Q5 oder auch im Netzwerk. Wie schaut es aus, wenn Du mal das File einfach auf einen USB Stick schiebst und es dort testest. Wie voll sind die Platten, es können auch durchaus Probleme auftauchen, wenn die Platten randvoll sind. Ein Vergleich am PC hinkt leider, dieser kann nicht verglichzen werden.

    Meines Wissens und das müsste ein anderer verifizieren, kann man das CEC am q5 nicht manuell abschalten.

    Ist Dein AVR auf der neuesten Firmware aufgesetzt.

    Welche KODI Version wird da benutzt, hier würde ich dann wahrscheinlich tendenziell zur CFW von moere raten und dann noch einmal das ganze testen.

    Handshake Probleme zwischen Mediaplayer und AVR können auch durch schlecht Kabel verursacht werden, auch hier wäre ein Anschluss Schema nicht schlecht.

    Normal sollte der q5 HD Formate alle sauber abspielen, frage ist im Moment nur, wo das Problem hier liegt.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • @Lony
    Danke für die schnelle Antwort!

    Hier genaueres:
    - Die Daten werden von einer USB3 Festplatte abgespielt, sie ist halb voll, hat 2TB Volumen.
    - CEC ist bei allen anderen Geräten deaktiviert - der Q5 unterstützt das soviel ich weiß nicht, kann aber den Rest vielleicht "verwirren".
    - Die Verkabelung ist: Q5 -> Onkyo -> Fernseher. Jeweils per HDMI. Der Verstärker greift das Audiosignal ab und leitet das Bild zum TV weiter. Die Festplatte hängt am USB-Port des Q5.
    - Die Verkabelung habe ich schon einmal vollständig ausgetauscht - ohne Wirkung. Ich hätte auch etwas anderes als Ursache vermutet, da die Aussetzer immer an der selbe Stelle auftreten - das wäre bei einem schlechten Kabel anders, oder?
    - KODI v.15.0 Isengart
    - Firmware des Onkyo ist aktuell
  • @sprengbox

    leider ja...

    Stehen momentan alle auf auto, spdif ist aus.

    Wenn ich LPCM wähle würde, könnte ich theoretisch die Decodierung den Q5 machen lassen und so verhindern, dass der Onkyo kurz nicht "erkennt", welches Format vorliegt. Nur - der Q5 kann nur Stereo LPCM soviel ich weiß (das war auch das Resultat meines Tests)
  • Arbeitshypothese schrieb:

    Stehen momentan alle auf auto
    Und im RAW-Modus (= direktes durchwinken) die selben Probleme?
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.
  • @sprengbox leider ja, habe wie gesagt alles durchprobiert...

    @happi Danke für den Hinweis! Weißt du, ob es sich hierbei um Aussetzer handelt, die immer an der selben Stelle auftreten? Meistens ist es so, dass sie beim zurückspulen und nochmals probieren weg sind - bei mir jedoch nicht...

    Ist mein Problem eigentlich DER DTS-HD Bug, von dem öfter die Rede ist, oder ist das ein Sonderfall?

    Es ist nicht auszuschließen dass es am Onkyo liegt - werde mich melden, wenn ich eine Lösung habe...

    Vielen Dank schonmal für die vielen Tipps!
  • @Arbeitshypothese

    Den Onkyo kannst Du als Fehlerquelle ausschließen. Was mich ein wenig wundert ist, dass das ganze immer an der gleichen Stelle passiert. Audio Drop Outs erscheinen meines Wissens unvorhersehbar.

    Hast Du auch schon BD.ISO Untouched getestet und ist das ganze immer an der selben Stelle bei allen Filmen???

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • @Lony
    Wie anfangs beschrieben hat jeder Film seine eigenen spezifischen Stellen, an denen der Ton aussetzt. Sie ändern sich nicht durch ein/ausschalten oder ähnliches. Ich könnte also einen Film x bis zur Stelle y spulen und hätte dann mit Sicherheit einen Aussetzer.

    Ich habe mkvs durch makemkv (neueste Version), die ISOs habe ich durch tsmuxer aus den mkvs generiert. (Zum Testen) Ich habe also keine "originalen" ISOs mangels software. Da aber makemkv nichts konvertiert und auch tsmuxer dies nicht macht, dürfte das eigentlich keinen Unterschied machen. makemkv lässt die BluRays ja auch "untouched", wenn ich das richtig verstanden habe. Also wäre die Antwort auf deine Frage bzgl. BD.ISO untouched über Umwege "ja". (es sei denn, ich habe untouched falsch verstanden)
  • @Arbeitshypothese

    In wie weit Dein Filmmaterial das eines Untouched Materials gleichzusetzen ist, kann ich an dieser Stelle leider nicht beurteilen, da MKV ja eh nur der Container ist und in diesem Container ja alles mögliches an konvertiertes Material drin stecken kann. Wenn es eine Untouched BD sein sollte, dann müsste in diesem Container ja eine Original m2ts nicht runtergerechnet drin stecklen. Bitte verbessern, wenn ich da falsch liege.

    Vielleicht findest Du ja die Zeit und Rippst einfach einmal eine BD.ISO mit AnyDVD Testversion und probierst diese mal aus. Ich möchte an dieser Stelle nicht den Anschein erwecken, das es diese Drob Outs nicht gibt (im Futeko Forum habe ich es nicht sofort gefunden), allerdings machen mir diese immer gleichen Problem Punkte zu schaffen und das ist leider untypisch. Auch hatten wir hier bisher wenige, die hinsichtlich DTS HD Probleme hatten, daher war ich auch ein wenig verwundert.

    Zum Thema MakeMKV kann ich auch nicht viel sagen, da ich mit diesem Programm nicht arbeite, daher würde mich schon interessieren, was denn nun tatsächlich drin steckt. Vielleicht kannst Du ja mal mit MediaInfo eine TXT Datei hier anhängen, dann sehen wir ja ob alles koscher ist.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, Nvidia Shield, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    SAT-Receiver: Vu+ Uno 4K SE mit VTi 13.0.10
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 6 THX 5.2.2
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • Vor allem die Audioaussetzer an *immer exakt derselben Stelle* lenkt meinen Verdacht auch eher auf die Source (bzw. deren Erstellung) wie auf die Abspieltechnik.
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.
  • Nicht jede Abspielsituation verhält sich identisch. Manche verzeiht eine kleine Schlamperei ;)
    Wo man da jetzt allerdings den Schwarzen Peter sucht ist so eine Sache....

    Es hilft da nur Ausprobieren. Kannst du dir evtl. eine andere Quelle mal besorgen und die testen?
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.
  • Arbeitshypothese schrieb:

    @happi Danke für den Hinweis! Weißt du, ob es sich hierbei um Aussetzer handelt, die immer an der selben Stelle auftreten? Meistens ist es so, dass sie beim zurückspulen und nochmals probieren weg sind - bei mir jedoch nicht...
    Also bei mir treten sie pro Film ein bis drei mal auf. Dann immer an der selben Stelle. Dabei macht es kein Unterschied, ob ich Stereo über den Fernseher oder DTS über meine Anlage schaue. Futekos letzte Statements:

    Himedia are working on the occasional audio dropout problem with some 23.976 video.
    They have a good record of fixing things and I expect it to be fixed soon

    und

    Himedia are waiting for a fix from the chipset manufacturer Hisilicon.

    und

    I'm sure it will come. Himedia (and Hisilicon and Huawei..) are big and high quality organisations.
  • @happi

    Das ist interessant! Bei mir treten die Aussetzer wirklich NUR bei DTS-HD Tonspuren auf (möglicherweise auch bei Dolby Master, aber da hatte ich noch keine)
    Ansonsten klingt der Effekt ja genauso wie bei mir, auch die Häufigkeit kommt ungefähr hin. Dennoch eigenartig, dass du es bei jeder Tonspur hast...