Tool:Auto Mount Multimedia shared folder without root (HImedia Q5 3D4k )

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • jow668 schrieb:

    ginge statt cifs auch nfs?
    Hallo @jow668
    Nein!
    Nfs macht auch keinen Sinn, alles ist Unsinn/Leichtsinn, wenn kein Benutzer und Password verlangt wird!
    Mount aller Freigaben/Ordner ohne Root mit CIFS + Benutzer + Password = besser geht es nicht!

    Beste Grüße
    Servie
  • Und der Wrapper kann mit NFS auch nicht umgehen ;) Wenn ich mich richtig erinnere g_confused
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die Seite und Arbeit, dann würden wir uns über eine kleine Spende freuen.

  • Servie schrieb:

    jow668 schrieb:

    ginge statt cifs auch nfs?
    Hallo @jow668Nein!
    Nfs macht auch keinen Sinn, alles ist Unsinn/Leichtsinn, wenn kein Benutzer und Password verlangt wird!
    Mount aller Freigaben/Ordner ohne Root mit CIFS + Benutzer + Password = besser geht es nicht!

    Beste Grüße
    Servie
    Warum macht NFS keinen Sinn, damit fahre ich nur und da kommt keiner auf mein NAS ausser meinen EWEAT rauf.

    Gruss Lony
    Mediaplayer: EWEAT R9_Plus, ZIDOO X9s, X6Pro, Nvidia Shield, Fantec 4KS5700, VidOn AV200, Himedia Q10-Pro
    TV :Sony KD-75XD9405, SONY KDL 52LX905
    AVR Denon X4200W
    SOUNDSYSTEM :Teufel System 5 THX Select
    HTPC ZOTAC CI520 Win7 Pro 64bit
    NAS: (Synology) DS112+ -1 x 2TB WD Green, DS414J - 4 x 4TB WD RED, DS415+ - 4 x 3TB WD RED
    , DS216Play - 2 x 2TB WD RED
  • parte 3 check syntax of commad

    if mount not work,for some error, try this batch file for try command than edit install-recovery.sh

    after, try this:
    step 1
    - download new AutoMount Multimedia drive.google.com/open?id=0Bx63o79bMC7lR2JHYS12Yk0tWVk
    - unzip AutoMount Multimedia

    step 2
    - power on himedia q5
    - wait finish boot

    step 3
    - create a folder on Q5 " /mnt/sdcard/XXXX", if there is not.

    step 4
    - go to pc
    - run(double click) "try_mount.bat"

    step 5
    - now copy and paste YOUR script without "mount" word in to CMD windows, like this:
    "-t cifs -o user="guest",iocharset=utf8,file_mode=0777,dir_mode=0777,cache=loose //192.168.0.4/share /mnt/sdcard/LSWVL338"

    - press enter
    - check error

    step 6...7...8
    - modify you command
    - copy and paste you script in to CMD windows without "mount" word
    - press enter
    - check error

    do untill there are no error




    finisih
    RUN_ME.bat and it done!


    i hope it's helpful
    :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von looun ()

  • Hallo,

    erstmal danke für die vielen Infos hier.
    Folgendes Problem: Ich habe einen neuen Q5quad original mit FW 3.01. Mit dem Automount 0.3 hat alles wie erwartet funktioniert, und ich konnte auf meine Dateine vom NAS zugreifen. Nach 2 Tagen allerdings hatte ich plötzlich unregelmäßig alle paar Minuten einen länger andauernden Hänger beim Abspielen von MKVs, die vorher funktierten. Nachdem alles nicht half, habe ich heute die aktuelle FW (wieder 3.01) von myDHplayer geladen und alles komplett neu aufgespielt mit dem Wrapper. Soweit so gut.
    Nun aber folgendes Problem:
    Das Aufspielen der install-recovery.sh funktioniert nicht mehr (gleiches script, das vor 3 Tagen noch ging).
    Bis "connected to 192.168.1.55:5555" läuft es, dann kommt bei jedem Befehl (adb root, adb remount, ...) der Fehler "error: device not found".
    Was kann ich hier tun? Fehlt nach der Neuinstallation etwas auf der Box?

    EDIT: Ok, hat sich erledigt. Nach einiger Suche hat sich herausgestellt, dass die fest eingestellte IP nach der Neuinstallation von der Fritzbox nicht mehr akzeptiert wurde und eine andere IP vergeben wurde. Dies war in der Box jedoch nicht ersichtlich, dort stand die fest vergebene. Irgendwie hat die Fritzbox erkannt, dass etwas anders ist und die Box als neues Gerät registriert. Hab das alles bereinigt, und nun klappts wieder! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruuudi () aus folgendem Grund: Lösung selbst gefunden...

  • looun schrieb:

    parte 3 check syntax of commad

    if mount not work,for some error, try this batch file for try command than edit install-recovery.sh

    after, try this:
    step 1
    - download new AutoMount Multimedia drive.google.com/open?id=0Bx63o79bMC7lR2JHYS12Yk0tWVk
    - unzip AutoMount Multimedia

    step 2
    - power on himedia q5
    - wait finish boot

    step 3
    - create a folder on Q5 " /mnt/sdcard/XXXX", if there is not.

    step 4
    - go to pc
    - run(double click) "try_mount.bat"

    step 5
    - now copy and paste YOUR script without "mount" word in to CMD windows, like this:
    "-t cifs -o user="guest",iocharset=utf8,file_mode=0777,dir_mode=0777,cache=loose //192.168.0.4/share /mnt/sdcard/LSWVL338"

    - press enter
    - check error

    step 6...7...8
    - modify you command
    - copy and paste you script in to CMD windows without "mount" word
    - press enter
    - check error

    do untill there are no error




    finisih
    RUN_ME.bat and it done!


    i hope it's helpful
    :D

    Wenn ich das so probiere, dann bekomme ich die Fehlermeldung "Operation not supported on transport endpoint"!
    Was bedeute diese Meldung?

    Wollte heute die IP-Adresse in dem Mount ändern und die install-recovery.sh erneut auf den Q5 aufspielen, aber es scheint nicht mehr zu funktionieren, der Ordner "Filme" ist da, aber er ist leer.
  • Thank you Iooun, it tried it but it doesnt work. See my answer in your other Topic.

    Zu dieser Lösung hier:
    Nach 2 Tagen Fehlersuche, bin ich jetzt darauf gekommen woran es wohl liegt.

    Vorweg: Das Mountscript funtioniert bei mir prinzipiell schon noch. Allerdings werden mir in dem gemounteten Ordner keine Dateien mehr angezeigt. Verwende SMB mit User/Password

    Ich wollte nur die IP-Adresse ändern, da ich einen neuen Fileserver aufgesetzt hatte.
    Die Daten lagen zuvor auf einem Windows Server 2008 R2 und jetzt liegen Sie auf einem Windows Server 2016. Hier scheint das Problem zu sein.

    Freigaben und Zugriffe und Sicherheitseinstellungen sind alle richtig gesetzt.
    Wenn ich im mediacenter > LAN > einen Shortcut anlege (zum Server 2016), dann erhalte ich vollen Zugriff, so wie es sein sollte. Von hier lassen sich auch mit xmbcwrapper die Filme wie gewohnt abspielen.

    Wenn ich jetzt genau diese Daten in das Script eingebe (sind ja noch die gleichen, bis auf die IP-Adresse), dann wird mir zwar wie gewohnt der Ordner im Mount erstellt, er ist aber leer und es werde keine Dateien mehr angezeigt.

    Ich habe testhalber wieder irgend eine andere Freigabe auf dem 2008 R2 Server gemountet und hier hat es dann wieder funktioniert. Hat jemand dafür eine Erkläung/Lösung?

    Ich muss noch erwähnen, dass von allen Geräten nur der Q5 diesen Problem hat, andere LAN-Player / Receiver / Satreceiver konnten problemlos auf den neuen Server zugreifen, wobei der Q5 das ja auch kann, nur eben anscheinend nicht in Verbindung mit dem Mount.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flex ()

  • Ok, zum Glück habe ich jetzt die Lösung gefunden, hat mich fast 3 Tage gekostet.

    Ich habe auf dem Server 2016 die lokale Sicherheitsrichtlinie angepasst, gerade was den Netzwerkzugriff betraf. Habe hier einige Einstellungen vom 2008 R2 übernommen. Danach hat es sofort wieder geklappt, also mit dieser Methode hier. Jetzt wurde auch wieder der Inhalt des Mountordners angezeigt.

    Komisch ist das allerdings schon etwas, denn der Shortcut über das Media Center hat einwandfrei funktioniert, auch alle anderen Geräte hatten keinerlei Probleme, nur der Automount-Ordner wollte nicht.