XBMCWrapper - playercorefactory anpassen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das macht Sinn, was Du schreibst. Kann gut sein, dass ich zu voreilig war.

    Also, der DVDPlayer von Kodi zeigt bei meinen Dateien grunsätzlich 1080, h264 und 5.1 an. Allerdings, und daran könnte es doch uU liegen, ist in deiner Zeile bei audiocodec ac3|mp2 explizit genannt. Das meiste bei meinen Files ist aber DTS.
    Kann es dann ggf. daran gelegen haben, dass anstelle des HimediaWrapper der DVDPlayer gestartet ist ?
    Ich spiele die Sachen nach einlesen der Ordner übrigens im Datenbankmodus ab.
  • es kann schon sein, dass es am Parameter audiocodec liegt, wobei DTS ja auch defintiv funktionieren sollte - dafür habe ich ja eine eigene Zeile gemacht. Gestets habe ich das ja auch alles bei mir - d war es nachvollziehbar zuiverlässig. Aber die Tücke liegt ja bekanntlich im Detail.
    Aber ich habe mit diesem Parameter nun auch keine großen Erfahrungen, wie zuverlässig das in allen Kombinationen funktioniert.
    Evtl. reicht es videocodec und videoresolution zu verwenden, aber dann könnte evtl. das Problem mit den mediatheken wieder entstehen...

    Oder eben, so wie Du es gemacht hast: alles via mkv regeln. Das werden die meisten so nutzen können.

    SaEt9000
  • Also für mich ist das jetzt so tatsächlich die beste Lösung. Hab ein bißchen ausprobiert und aufgrund deiner Vorarbeit wird jetzt alles was muss über den HimediaXBMCWrapper gestartet. Der Rest bleibt beim DvdPlayer.
    Also alles top!

    Edit:achja... Und ich hatte es ja bereits mit videresolution und videocodec versucht, und da funktionierte der stream dann ja tatsächlich nicht mehr, wie du schon vermutet hast.
  • Kannst auch du mal bitte deine playercorefacrory hier einstellen.

    Danke
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • So,
    nachdem ja jetzt erfolgreich die playercorefactory angepasst ist und alles mit dem xmbc/kodi Wrapper abgespielt wird, was abgespielt werden soll, noch folgendes kleines Problem :

    Beim Abspielen einer Serie, zB The Blacklist ziehen wir uns gerade rein, mkv Format, startet der himediaplayer (gut) und da ich ja moeres Costum FW aufgespielt habe, hat der HimediaPlayer ja nun auch wieder den 24p Schalter (übrigens nat. aktiviert).

    Zumindest 1 - 2 pro Folge flimmert aber in unregelmäßigen Abständen das Bild für 1 - 2 Sek bzw. stockt kurz, dann fängt er sich wieder und spielt weiter flüssig ab. Es kommt mir so vor, als ob er sich in irgend einer Art neu kalibriert - anders weiss ich es nicht auszudrücken. So als wenn er merkt, hier haben wir 24p Material, ab einem bestimmten Punkt passt es aber nicht mehr mit den 1080p 50hz der Q5 Einstellung, kurz mal neu syncronisieren und weiter.
    Hab dieses Phänomen bislang nur unter Kodi mit dem Wrapper.
    Wenn ich den Player auf 1080p 60hz stelle, bekomme ich beim Abspielen schnell zur Unsyncronität, deshalb 50hz.

    Hat vielleicht jemand mal ähnliche Beobachtungen gemacht ? Vorher mit Mizuu ist so etwas nie aufgefallen.
    Ich probiere es nochmal aus, direkt aus der Himedia Oberfläche ein Video zu starten, mal gucken, ob es da auch auftritt.
    Aber vielleicht hat ja spontan jemand ne Idee.

    Gruß viperstar
  • kann man die XML so verändern das also unter anderem bei m2ts auch die Auflösung 2160p mit integriert ist anstatt nur 1080
    bei mir gibt's ein paar Schwierigkeiten denn mit dieser XML werden 4K Filme und 3DBD ISOs nur über den KODI Player abgespielt und nicht über den Wrapper und der Kodiplayer ist ein graus g_igitt
    4K HDR/DolbyVision LG Oled C8 * 4K HDR/DolbyVision Onkyo 5.1.2 DolbyAtmos/DTS:X THX AVR mit 7.1 THX Soundsystem * 4K UHDBD HDR i7 HTPC * 4K HDR ZidooX9s * Samsung Galaxy S9+ * AMD Octacore FX-8320 (8x 3,5 GHz) + 28" Samsung 4K Monitor * 4K HDR XBoxONE X

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DaveO88 ()

  • SaEt9000 schrieb:

    ja, das geht. Du kannst auch einfach darunter eine identische Zeile kopieren und 1080 gegen 2160 austauschen - sofern das die relevante Auflösung ist.

    Nimm für das editieren den notepad++ editor, damit die Formatierung erhalten bleibt.

    SaEt9000
    hab ich schon getan, jedoch brachte es am verhalten keinerlei Veränderung, 4K filme werden nach wie vor an den Kodi Player weitergereicht statt den Wrapper zu nutzen
    und wie gesagt 3DBD Isos ist genau so ein Problem


    Edit : könntet mal sagen ob es so erst mal richtig ist was la erstellt hab
    Dateien
    4K HDR/DolbyVision LG Oled C8 * 4K HDR/DolbyVision Onkyo 5.1.2 DolbyAtmos/DTS:X THX AVR mit 7.1 THX Soundsystem * 4K UHDBD HDR i7 HTPC * 4K HDR ZidooX9s * Samsung Galaxy S9+ * AMD Octacore FX-8320 (8x 3,5 GHz) + 28" Samsung 4K Monitor * 4K HDR XBoxONE X

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaveO88 ()

  • haben deine Filme auch wirklich genau 2160p ???
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • Ansonsten änder doch den Namen deiner Isos ab (zb UHD mit reinnehmen) und schreib ne extrazeile in die XML-Datei

    <rule filename=".*UHD*.*" player="HimediaXBMCWrapper"/>
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • ja, das ist ein sehr guter Vorschlag. Im Zweifelsfall mache ich das immer so, sofern eine passende Odner- oder Datei-Bezeichnung vorliegt.

    Und': diese Zeile sollte dann möglichst weit oben in den rules stehen. Sofern vorher eine andere "anspringt", kann kodi sie nicht so zuordnen, wie Du das eigentlich wolltest. Die rules werden von oben nach unten abgearbeitet - die erste, die passt gilt dann.

    Die rules mit Auflösung etc. sind immer fehleranfällig, da kodi nicht immer die richtigen Informationen aus den Dateien erhält. Der Filename (oder Ordner) liegt aber immer eindeutig vor, so wie auch die Dateiendung.

    SaEt9000
  • Auf was möchtest Du hinaus?

    Standardmäßig bedient die playercorefactory nur Videos

    sieht man auch zB. hier:

    <player name="MXPlayerFree" type="ExternalPlayer" audio="false" video="true">

    Ansonsten gibt es hier eine Super Anleitung:

    kodi.wiki/view/external_players
    Gruß
    moere

    Zidoo X9S | Open Hour Gecko | HiMedia H8 Octa | HiMedia Q5 4K3D Quad | HiMedia Q5 Pro | VidOn Box | EWEAT EW902 | HTPC intel i5, 4GB, 128GB SSD, Win7, iR
    Yamaha AV RX-V473 | Panasonic TX-P50VT20EA (Plasma 3D) | Playstation 3 | NAS Synology 414j 4x4TB (HMS5C4040BLE640)

    ehem. Player: HiMedia Q6-II eMMC | MiniX Neo X8-H | Phantom MX4 | Tronsmart Vega S89-H


    Custom Firmware



    Dir gefällt die CFW, dann würde ich mich über eine kleine Spende freuen.

    SPENDEN
  • Hallo SaEt9000,

    danke für die Datei!

    Kurzes Feedback. Bei mir macht die folgende Probleme:
    - Dolby Atmos geht nicht, wird als Stereo ausgegeben
    - manche ISO´s laufen nicht stabil, ruckeln, stürzen ab
    - Die Audio und Untertitel Tasten der FB gehen nicht mehr

    Was besser läuft:
    + Amazon Prime lässt sich starten
    + einige MKV´s, die vorher NICHT liefen, gehen mit auf einmal

    Liegt warscheinlich daran, dass deine Playercorefactory.xml warscheinlich nicht für dem Q10 4k3D ausgelegt ist?

    MfG
    MfG
    Reelyator

    Homecinema: Marantz SR7011 + MM7025 // UHD: Cambridge Audio CXUHD // Streamer: Cambridge Audio Azur 851N // Lautsprecher: Dali HELICON MKII in 7.1.4 Konfiguration // Beamer: Panasonic PT-AE3000 // TV: Panasonic TX-58DXW904 // Synology DS3617xs NAS
  • Nur zum besseren Verständnis: die .xml Datei nimmt keinerlei Änderungen im Audio- oder Videostream vor,
    sie entscheidet lediglich darüber, welcher Player die Datei/den Stream abspielt. Vereinfacht ausgedrückt, arbeitet sie also wie eine Weiche. Die daraus evtl. resultierenden Probleme wie einer Wiedergabe liegen demnach nicht an der .xml Datei, sondern an dem jeweiligen Player und dessen Settings.

    Da die verschiedenen Player unterschiedliche Oberflächen besitzen, sollte es für dich ein leichtes sein festzustellen, welche Datei bei dir mit welchem
    Player wiedergegeben wird. Dann muss evtl. beim Player optimiert werden.

    Ohne diese Info kommen wir hier nicht weiter.
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sprengbox ()

  • Hallo Sprengbox,

    danke für die Erklärung. Als Player nutze ich Kodi. bisher bin ich davon ausgegangen, dass:
    - Kodi als (Software)Player arbeitet, der durch den
    - XBMC Wrapper in der Lage ist die Hardware (CPU, GPU, RAM....) des
    - Q10 4K3D zur Verarbeitung der abzuspielenden Datei zu nutzen.

    Die Playercorefactory.XML hätte ich gedacht enthält nun sowas wie verschiedene "Parameter" die an den Schnittstellen Kodi/Wrapper/Hardware (und/oder) ansetzen.

    Das sich so ziemlich jeder Prozessparameter optimieren lässt hatte ich gedacht dass die XML von SaEt9000 sowas wie seine optimierten Parameter enthält, die er uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat.

    Ich hoffe damit liege ich nicht komplett falsch.

    Falls es da Optimierungsmöglichkeiten gibt für die man kein abgeschlossenen IT Studium brauch, dann bastel ich gerne mit;-)

    MfG

    PS:
    Die Dateien die ich abspiele sind zu 95% BD-ISO´s (Filme), MKV´s (Serien) sowie flacs (Musik)
    MfG
    Reelyator

    Homecinema: Marantz SR7011 + MM7025 // UHD: Cambridge Audio CXUHD // Streamer: Cambridge Audio Azur 851N // Lautsprecher: Dali HELICON MKII in 7.1.4 Konfiguration // Beamer: Panasonic PT-AE3000 // TV: Panasonic TX-58DXW904 // Synology DS3617xs NAS
  • Doch, damit liegst du leider komplett falsch.

    KODI ist primär eine Filmdatenbank, um deine Sammlung schön darzustellen und zu verwalten.
    KODI enthält zusätzlich einen eigenen Player, den sogenannten Video Player.
    Die Settings für Bild- und Tonausgabe innerhalb von KODI betreffen nur diesen KODI-Player.

    Die himedia-Box bringt selbst einen eigenen Systemplayer mit sich, der auf die Hardware/Chipsatz besser angepasst ist.
    Dieser Player hat auch seine eigenen Settings, die nicht in KODI sondern über den Box-Systemscreen Settings/Playback
    vorzunehmen sind.

    Beide Player sind völlig unabhängig voneinander zu betrachten.

    Die .xml gibt beim Abspielen innerhalb KODI nur die Anweisung an KODI, welcher Player im Einzelfall zuständig ist,
    da in Abhängigkeit des Datei-/Wiedergabetyps mal der Systemplayer (oft auch als Wrapper bezeichnet) oder eben der KODI Player besser geeeignet ist.

    Hoffe, es ist nun klarer geworden.
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sprengbox ()

  • ...ok, danke für die Erklärung.

    Wenn nur der Wrapper mit der Hardware des Q10 zusammenarbeitet, wäre es dann nicht am Sinnvollsten ALLES über diesen Weg zu schicken? Ein Hardwareunterstützter Player sollte doch in jedem Fall potenter sein als der reine Softwareplayer in Kodi, oder?

    Oder wovon hängt den ab, welcher Medientyp von welchem Player am besten wiedergegeben wird??

    ...Und noch ´ne blöde Frage hinterher: Wenn ich in Kodi den Wiedergabe Button betätige, kann ich dann irgendworan erkennen, welche Player gerade arbeitet??

    MfG
    MfG
    Reelyator

    Homecinema: Marantz SR7011 + MM7025 // UHD: Cambridge Audio CXUHD // Streamer: Cambridge Audio Azur 851N // Lautsprecher: Dali HELICON MKII in 7.1.4 Konfiguration // Beamer: Panasonic PT-AE3000 // TV: Panasonic TX-58DXW904 // Synology DS3617xs NAS
  • Hi,

    der Systemplayer (via Wrapper) hat (noch?) ein paar wenige Nachteile:

    - Webstreams werden nicht, oder schlecht mit Rucklern abgespielt. Evtl. werden hier noch nicht alle Protokolle unterstützt.
    Dies betrifft z.B. LiveTV-Streaming, Amazon Prime Video Streaming und ähnliches.

    -Es werden keine original DVD-Menüs von DVD ISO Dateien bzw. VIDEO_TS Foldern unterstützt.

    Evtl. gibt es noch mehr Mankos, die mir aber bisher noch nicht aufgefallen sind. Kann ja jemand anderes was noch dazu schreiben.

    Viele Köche kochen hier mit unterschiedlichen Rezepten an der .xml Datei herum. Das liegt sicherlich daran, dass jeder ganz individuelle Ansprüche an die Entscheidung hat, was mit welchem Player zu laufen hat. Ich bevorzuge den Ansatz, dass alles über den Wrapper läuft, mit Ausnahme von Streaminginhalten. Ist jetzt aber meine persönliche Sache.

    Zu deiner Frage, wie man erkennt, welcher Player gerade aktiv arbeitet:
    wenn du nach dem Filmstart die Pausenfunktion aktivierst, erkennst du durch die Oberfläche der Bedienelemente (z.B. die Knöpfe für Start/Stop/Pause etc.) sofort den Unterschied. Der Systemplayer bietet zudem bei laufendem Film ein Kontextmenü (Taste Menü auf der FB) für z.B. Untertitel oder Tonspurenauswahl. Ich finde auch die Schnellvorspulfunktion via FB über den Systemplayer viel flüssiger und intuitiver.

    Du kannst in den meisten Fällen in Kodi den Player per Preselect unabhängig der gesetzen Voreinstellungen der .xml über das Kontextmenü auswählen.
    Dazu den Film in der Liste markieren, FB Menu-Taste, "Abspielen mit". So hast du den direkten Vergleich, ohne an der .xml Datei rumzuschrauben.
    zidoo X9S · amazon fireTV Stick · Panasonic TX-P46GW20 · Synology DS216j und DS215j · MacBook Air · FritzBox 7590
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sprengbox ()