DVD werden nicht abgespielt (interner Player)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVD werden nicht abgespielt (interner Player)

    Hallo! Habe wirklich versucht, eine Antwort zu finden, aber nicht geschafft... :)

    Bin Neuling, was Mediacenter angeht und mit NFS/Samba usw. und erst recht rooten/mounten o.ä. weiß ich nicht wirklich was anzufangen. Aber vielleicht brauche ich das auch gar nicht. Ich habe den himedia Q5Quad im LAN zusammen mit einem PC (nennen wir ihn Server), auf dem läuft Windows und in vielen verschiedenen Verzeichnissen liegen DVDs (je DVD ein Verzeichnis mit Unterverzeichnissen VIDEO_TS und manchmal noch AUDIO_TS). Mit dem internen MediaCenter-App gehe ich auf "LAN" und habe den Server als Shortcut hinzugefügt. Ich kann dann durch alle Verzeichnisse scrollen. Wenn ich "OK" drücke, spielen manche einwandfrei DVDs ab. Manche nicht. Das ändert sich aber auch. Was gestern ging, muss heute nicht gehen. Es passiert manchmal einfach nichts, d.h. das Verzeichnis wird ausgewählt (blinkt einmal), das war's dann. Oder es kommt dieser Wartekreis (analog zur Sanduhr) und das war's dann.

    Mache ich etwas falsch? Muss ich etwas anders machen? Dankeschön!
  • Hi,

    ich denke, prinzipiell machst Du nichts falsch.
    Der himedia ist per se erst mal nicht die beste "DVD-Abspielmaschine". DVD als *.iso sollte inzwischen eigentlich immer funktionieren - in einer Ordner-Struktur, so wie Du das hast (video_ts) wird es schon hakeliger. Aber nicht unmöglich :)
    Ich muss hier ein wenig vermuten, da ich selbst einen Q10ii - also dualcore - habe. Aber die Firmware wird an der Stelle vermutlich wenig Unterschiede ausmachen.

    Eines noch: der himedia-Videoplayer bietet für DVD nur ein light-Menü (wie bei bluray). D.h. man kann das gewohnte DVD-Menü generell damit nicht nutzen.

    Liegt die DVD im iso-Format vor, kannst Du die dann auf dem von Dir beschrieben Weg einfach öffnen und abspielen. Im Ordner-Format kannst Du mal Glück bei der Auswahl einer vob-Datei haben, vermutlich klappt das nur selten wie gewollt.
    Der filemanager von himedia erkennt die DVD-Ordner auf einem lokalen Medium dagegen gut und spielt beim Anklicken eines DVD-Ordners diesen direkt ab. Um das zu nutzen, müsstest Du dem filemanager "vorgaukeln", dass die Daten lokal sind, was wiederum nur über das mounting funktioniert:
    Himedia Quad 4K3D autom. Einbinden der Netzwerk-LW (NFS) beim Booten

    Der einfachste Weg wird aber vermutlich sein, wenn Du für DVD auf xbmc bzw. kodi umsattelst.
    Seit Version 13.x lassen sich auf dem himedia damit alle DVDs - auch via Netzwerk problemlos abspielen incl. gewohnter DVD-Menüführung. Problematisch war bis dato zum Teil die Bildqualität. Seit einigen Wochen ist auch das Thema deutlich voran getrieben worden, durch Forcierung des Deinterlacing, was Hauptursache für die schlechtere Bildqualität in xbmc/kodi war.
    Dazu kannst Du hier ein bißchen was lesen:
    SD und HD Video Qualität: vielversprechendes neues Projekt

    Für SPMC ist die Implementierung des Deinterlacing in Vorbereitung.Die nächste offizielle Version wird das auch enthalten. Insofern lohnt es sich auch SPMC anzusehen. Der Vorteil bei SPMC ist, dass es zwar neueste android-kodi-technologie nutzt, allerdings auf Basis von kodi Helix 14, was bedeutet, dass die Kompatibilität zu add-ons, skins etc. sehr hoch ist, höher als die einer Kodi nightly 15.x deren Entwicklung ja gerade erst beginnt.

    So genug Text dazu.
    Ich hoffe, es hilft Dir etwas

    SaEt900
  • Hallo, vielen Dank für die Antwort. Du schreibst, dass das Abspielen von DVD-Ordnern von einem lokalen Medium funktionieren würde. Zählt ein USB-Stick dazu? Ich habe die DVD testweise darauf kopiert und sie spielte auch nicht ab. Ist aber nicht schlimm, ich werde DVD dann zukünftig als .iso rippen.

    Ich habe dann die Kodi-App ausprobiert und eine library vom Server erstellt. Klappt gut und die DVD werden damit dann abgespielt! :thumbsup: Blurays tauchen dort allerdings nicht auf. Ich habe aber gestern abend ein BD-Iso mit dem internen Mediencenter abgespielt. Top ohne Ruckeln! Bin begeistert!
    Danke, klappt dann ja doch irgendwie alles (mit verschiedenen Apps, ist kir aber egal)
  • Ich sehe, Du "fummelst" Dich ein :)

    Blurays werden unter kodi/xbmc natürlich auch erkannt, generell ist für das sogenannte "scrapen" die Benennung der Dateien extrem wichtig. Dazu kann man sich im kodi-wiki gut einlesen.
    Wen Du die Benennung Deiner Dateien mit folgenden Datenbanken vergleichst, findest Du evtl. ganz schnell die Abweichungen:
    TV-Serien:thetvdb.com/
    Filme: themoviedb.org/?language=de

    Ein USB-Stick zählt auf jenden Fall zu den lokalen Medien, auch wenn ich das selbst nie versucht habe (immer nur interne Festplatte).
    Hast Du es denn mit dem FileManager mal versucht?

    Wenn Du sagst, "es geht nicht", ist es immer hilfreich, wenn Du etwas genauer beschreibst, was Du wie genau machst und an welcher Stelle dann Dein Versuch scheitert.

    SaEt9000